Denkmäler in Wien
Dr. Karl Lueger

6Bilder

Dr. Karl Lueger (1844 – 1910) war Rechtsanwalt.

Von 1897 bis 1910 war er Wiener Bürgermeister.

Während seiner Amtszeit vertiefte er den modernen Ausbau der kommunalen Infrastruktur Wiens, modernisierte die Verwaltung und förderte die Entwicklung der Stadt zu einer Metropole während der intensiven Zuwanderung von Menschen aus allen Teilen der Monarchie.

Zu seinen Verdiensten zählten die Kommunalisierung des öffentlichen Verkehrs, der Wasser-, Gas- und Stromversorgung Wiens, die Witwen- und Waisenpension sowie die Pflege- und Gesundheitsversorgung der Bevölkerung Wiens.

Ihm ist auch die Bewahrung des Wald- und Wiesengürtels rund um Wien zu verdanken.

Die Steinstatuen am Sockel symbolisieren diese Leistungen.

Weil er den antisemitischen und nationalistischen Trend verstärke, bleibt er eine umstrittene Persönlichkeit.

Das Bronzestandbild mit dem Sockel aus Untersberger Marmor wurde von Josef Müllner (1879 – 1968) errichtet.

Quelle: Tafel beim Denkmal

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen