Kritik wird laut, aber:
So funktionieren Corona-Tests beim Hausarzt

Mittels Hals-Nasen-Abstrich wird der Covid-19-Test bei steirischen Ärzten durchgeführt.
2Bilder
  • Mittels Hals-Nasen-Abstrich wird der Covid-19-Test bei steirischen Ärzten durchgeführt.
  • Foto: APA/dpa/Sven Hoppe
  • hochgeladen von Simon Michl

Gesundheitsminister Rudolf Anschober von den Grünen erklärte am Dienstagnachmittag per Aussendung, wie die Organisation für Corona-Tests beim Hausarzt ablaufen soll, nachdem manche Ärzte davor gewarnt haben, dass die Vorgehensweise mancherorts nicht so einfach wäre.

ÖSTERREICH. "In der schwierigen Phase im Herbst werden niedergelassene ÄrztInnen eine besonders wichtige Funktion einnehmen, prophezeit Anschober in der Aussendung. "Zwei wichtige Schritte für die verstärkte Rolle von niedergelassenen Ärzten werden am Mittwoch vom Nationalrat nach Initiative des Gesundheitsministers festgelegt: ÄrztInnen werden Corona Tests durchführen können und damit die medizinische Hotline 1450 entlasten." Die Finanzierung werde durch die Bundesregierung sichergestellt. Um die Abwicklung durch die Österreichische Gesundheitskasse zu ermöglichen, wird vom Nationalrat das ASVG novelliert.

Terminvereinbarung wichtig!

"Wichtig ist, dass jeweils von PatientInnen ein Termin beim niedergelassenen Arzt bzw. bei der niedergelassenen Ärztin telefonisch ausgemacht wird, um Ansteckungen in Ordinationen zu vermeiden", so Anschober. Und der Gesundheitsminister weiter: "Damit werden Ärztinnen und Ärzte in dieser schwierigen Phase im Herbst mit dem gleichzeitigen Auftreten von Infektionskrankheiten, Influenza und Corona eine besonders wichtige Rolle erhalten." Patienten mit Symptomen können ab dann neben einem Test über 1450 dies auch direkt über niedergelassene Hausärzte bekommen, sofern diese das anbieten. Nach wie vor gelte: Anrufen zuerst! Es werde aber weiterhin Tests über 1450 und andere Systeme, wie zum Bespiel Drive-ins und Teststraßen geben, betonte Anschober. Das Testsystem müsse für den weiteren Verlauf der Pandemie auf breitere Beine gestellt werden: "Testen im niedergelassenen Bereich stellt dafür einen weiteren Beitrag dar. Als nächster Schritt wird die entsprechende Verordnung zur Umsetzung erarbeitet."

Ärzte skeptisch zu Corona-Tests in Ordinationen

Corona-Tests auch in den Ordinationen - das macht ein neues Gesetz möglich, das noch diese Woche im Nationalrat beschlossen wird. Grundsätzlich sind die Ärzte mit der neuen Regelung einverstanden, hieß es am Dienstag von der Vertretung der niedergelassenen Ärzte in der Ärztekammer, aber es müsse freiwillig sein. Und wichtig sei auch, dass die Hygienebestimmungen eingehalten werden, das sei oft baulich gar nicht so einfach. Wartezimmer seien oft winzig und gerade in Wien, wo es zu Warteschlangen kommen könnte, wäre das problematisch. Johannes Steinhart, Obmann der niedergelassenen Ärzte der Ärztekammer: "Man wird schauen müssen, wie man es gestalten kann." Als Alternativen schlägt er Container oder Zelte vor, um Abstriche vorzunehmen, damit sich niemand zusätzlich infiziere. Zudem hätte man in Wien über den Ärztefunkdienst bei der ersten Welle viele Fälle abgedeckt. Der Hausärzteverband befürchtet, dass viele Menschen aus Angst vor Ansteckung die Praxen meiden würden.

Ausreichend Schutzkleidung

Voraussetzung dafür sei, dass Ärzte ausreichend Schutzausrüstung erhalten. Auch dies wurde mit einem Ministerratsbeschluss vom vergangenen Mittwoch und dem Nationalratsbeschluss abgesichert.

Gurgeltests sollen schneller Klarheit an Schulen liefern
Hausarzt soll gratis Corona-Tests für Patienten durchführen
16 Ärzte im Bezirk Leibnitz bieten Covid-19-Tests an
Mittels Hals-Nasen-Abstrich wird der Covid-19-Test bei steirischen Ärzten durchgeführt.
Wegen zu kleiner Arztpraxen befürchten manche Ärzte, dass es bei einem Ansturm auf Tests zu Gedränge kommen könnte.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Sennheiser CX 400 Bluetooth Kopfhörer im Wert von 199€ gewinnen!
1 4 3

Gewinnspiel
Sennheiser CX 400 BT Kopfhörer im Wert von 169€ gewinnen!

Bei uns bekommst du wertvolle und interessante Nachrichten aus deiner näheren Umgebung, bist immer top über Veranstaltungen im Bezirk informiert und findest attraktive Gewinnspiele. Sei auch du näher dran und sichere dir die wichtigsten Infos aus deiner Region mit dem meinbezirk.at-Newsletter. Denn unter allen bis zum Stichtag am 7.12.2020, 23:59 Uhr, aufrechten meinbezirk.at-Newsletter-Abonnenten, verlosen wir folgende tolle Preise: 1. Sennheiser CX 400 Bluetooth True Wireless...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen