2,7 Mio. für Landeshauptstadt

INNSBRUCK (kr). Die Tiroler Landesregierung hat auf Antrag von Landesrat Johannes Tratter (ÖVP) in der dritten Ausschüttung von Förderungsmitteln aus dem Gemeindeausgleichsfonds (GAF) 2,7 Millionen Euro für die Tiroler Landeshauptstadt genehmigt. „Für die Innsbrucker Schul - und Kinderbetreuungseinrichtungsbauförderung werden insgesamt 430.000 Euro ausgeschüttet“, freut sich Stadtrat Andreas Wanker: „Konkret werden damit die beiden Bau-Projekte Volksschule Siegmair-Lönsstraße sowie Volksschule Mariahilf finanziell unterstützt. Weiters wird die Kindergartenmöblierung im Kindergarten Mühlau mitfinanziert.“

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen