Ein Stück Russland erleben

12Bilder

INNSBRUCK. Kürzlich wurde an der Uni Innsbruck das erste Russlandzentrum Österreichs feierlich eröffnet. Das durch die Moskauer Stiftung „Russkyj Mir“ eingerichtete Zentrum bietet allen Russlandinteressierten tiefe Einblicke in die Sprache und Kultur Russlands.

Die russiche Stiftung „Ruskyj Mir“ hat es sich zur Aufgabe gemacht, die russische Kultur und Sprache rund um den Globus bekannt und beliebt zu machen. In bisher 30 Ländern konnte bereits ein Russlandzentrum eröffnet werden – nun folgte auch Innsbruck dem Beispiel. „Jede Eröffnung eines neuen Russlanndzentrums ist vergleichbar mit der Geburt eines Kindes und in Innsbruck bin ich davon überzeugt, es in sehr gute Hände gegeben zu haben“, zeigte sich Wasilij Istratow, stellvertretender Direktor der Stiftung, bei der Eröffnung begeistert. Das Innsbrucker Zentrum ist das Erste seiner Art in Österreich.

Interesse stark wie nie zuvor
Das Interesse an Russland hat in Tirol stetig zugenommen. Nicht zuletzt aufgrund des russischen Touristenansturmes auf den Schipisten erlernten bereits hunderte TirolerInnen die Sprache. An der Universität Innsbruck sind laut eigenen Angaben allein am Institut für Slawistik aktuell rund 250 Studierende inskribiert. Überdies wird in Tirol bereits an 11 Schulen Russisch unterrichtet. Bei der Eröffnung anwesend waren daher auch SchülerInnen des Innsbrucker Gymnasiums Sillgasse, die Russisch lernen und sich über die Möglichkeiten im neu eröffneten Zentrum informierten. Das Innsbrucker Russlandzentrum steht allen Interessierten jederzeit offen.

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an.

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Informiert in den Tag starten!

Mit dem Bezirksblätter "Update am Morgen".

Jetzt lesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen