ÖKO FAIR
Nachhaltigkeit im Brennpunkt

Andrä Stigger (GF Klimabündnis Tirol), Heidi Unterhofer (Obfrau Südwind Tirol), LHStv.in Ingrid Felipe (Umweltlandesrätin), Kirsten Eichhorn (Projektleiterin) und Christian Mayerhofer (GF Congress Messe Innsbruck). (v.l.)
2Bilder
  • Andrä Stigger (GF Klimabündnis Tirol), Heidi Unterhofer (Obfrau Südwind Tirol), LHStv.in Ingrid Felipe (Umweltlandesrätin), Kirsten Eichhorn (Projektleiterin) und Christian Mayerhofer (GF Congress Messe Innsbruck). (v.l.)
  • Foto: Foto: CMI
  • hochgeladen von Georg Herrmann

Zum zweitenmal steht das Thema Nachhaltigkeit und ökologische Fairness in der Innsbrucker Messe im Mittelpunkt. Von nachhaltigen Angebot über Familienprogramm bis zur politischen Diskussionsplattform wird an drei Tagen ein umfassendes Programm geboten.

INNSBRUCK (hege). Der Rahmen des Pressegesprächs für die ÖKO FAIR 2019 ist mit der Bibliothek des Vereins Südwind aussergewöhnlich aber durchaus passend gewählt. Über 4500 Medien stehen den Interessierten zu den Themen nachhaltige globale Entwicklung, Menschenrechte und faire Arbeitsbedingungen zur Verfügung. Diese Themen stehen auch vom 30.8. bis 1.9. unter anderem im Brennpunkt. Für Messedirektor Christian Mayerhofer ist die Entwicklung des gemeinsamen Konzeptes mit den NGOs ein erfolgreiche Entwicklung, die bereits bei der Premiere durchaus erfolgreich war. Über 5.000 Besucher wurden 2018 in der Messe begrüßt, 90 % der Besucher zeigten sich vom Messeangebot zufrieden und 80 % haben direkt auf der Messe einen Kauf abgeschlossen. Die ÖKO Fair soll zu einer regelmäßigen Plattform für das Thema Nachhaltigkeit werden.

Messe, Plattform, Diskussionsort

"Der Erfolg der ÖKO FAIR 2018 ist natürlich Motivation, gleichzeitig steigt aber auch der Anspruch", leitet LHSTV. Ingrid Felipe ihr Statement ein. Erfreut ist die Umweltlandesrätin auch über die Wirtschaftskammer Tirol als neue Partner der Veranstaltung. "Die Verbindung zwischen Ökologie und Ökonomie wird damit deutlich wiedergegeben." Andrä Stigger, Geschäftsführer Klimabündnis Tirol, freut sich über die Veranstaltung "Tiroler Klimaforum" am 30.8. und die Auszeichnung der ÖKO FAIR als Green Event. Wichtig sind ihm vor allem die Zulassungskritierien zur ÖKO FAIR, die in gemeinschaftlicher Arbeit weiterentwickelt wurden. Für Heidi Unterhofer, Obfrau Südwind Tirol, sind die Workshops zum Thema Nachhaltigkeit und das familienorientierte Rahmenprogramm ein Höhepunkt. Kirstin Eichhorn, Projektleiterin der ÖKO FAIR stellt die "Kleidertauschaktion" in Zusammenarbeit mit dem Verein WAMS vor. Für gebrauchte Kleidung erhalten die Besucher Einkaufsgutscheine vor Ort.

Nachhaltiges Angebot für Konsumierende und Unternehmen
Bei der zweiten Auflage der ÖKO FAIR vom 30. August bis 1. September 2019 werden die ausstellenden Firmen ein Produkt- und Dienstleistungsangebot aus den Bereichen Mode & Textilien, Ernährung, Lifestyle und Tourismus präsentieren. „Das Angebot der ÖKO FAIR richtet sich dabei sowohl an Konsumierende als auch an Unternehmen und wird von einem hochwertigen und vielschichtigen Informations- und Unterhaltungsprogramm ergänzt“, betont Projektleiterin Kirsten Eichhorn. Die Qualität des Angebots wird durch die Expertise der NPOs Klimabündnis und Südwind Tirol sichergestellt, die die Zulassungskriterien für ausstellende Unternehmen definiert haben. „Darunter fallen etwa die Prämissen, dass die Produkte und Dienstleistungen umwelt- und ressourcenschonend und unter Einhaltung sozialer Standards hergestellt werden müssen“, schildert Eichhorn.

Highlights für Groß und Klein

Auf der hohen Expertise der beiden Partner Klimabündnis und Südwind Tirol basiert auch das umfangreiche Rahmenprogramm der ÖKO FAIR 2019: „Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr hat das Organisationsteam wieder ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt und auch heuer wieder interessante AusstellerInnen und Workshops im Angebot. Das Publikumsinteresse bei der Premiere hat uns gezeigt, dass das Thema die Leute bewegt. Nachhaltigkeit ist ein wichtiger Faktor beim Klimaschutz, daher sind Veranstaltungen wie die ÖKO FAIR auch eine wichtige Informations- und Netzwerkplattform, um unser Klima zu schonen“, erklärt LHStv.in Ingrid Felipe, Tirols Nachhaltigkeitslandesrätin und Obfrau von Klimabündnis Tirol.

Klimaforum und Passathon 2019

Beim Tiroler Klimaforum am ersten Messetag der ÖKO FAIR stehe deshalb das Thema wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Wandel im Fokus, pflichtet Andrä Stigger, Geschäftsführer von Klimabündnis Tirol, bei: „Unser Klimaforum soll Mut machen und das Gemeinsame stärken – ein Systemwandel ist möglich, wenn wir alle an einem Strang ziehen.“ An einem Strang gezogen wird in sportlicher Hinsicht dann auch am Abend des ersten Messetages. Beim Passivhaus-Marathon „Passathon 2019“ können Hobbyradler, -skater oder -läufer 42 Passivhäuser und Plusenergiegebäude auf einer Strecke von 26 Kilometern gemeinsam „ablaufen“.

Von Miststücken, Naturkosmetik und fairen Elektrogeräten

„Das Bäuerinnenkabarett ,Miststücke‘ wird eines der Highlights am zweiten Messetag“, berichtet Heidi Unterhofer, Obfrau von Südwind Tirol. Zwei Bäuerinnen würden zeigen, wie sich die internationale Agrarpolitik auf Hof, Feld und Stall auswirke – „erschütternd und trotzdem humorvoll.“ Ab Mittag stehen dann verschiedene Workshops auf dem Programm der 2. ÖKO FAIR: Wie kann ich Naturkosmetik einfach zu Hause herstellen? Welche Möglichkeiten habe ich beim Einkauf fairer Elektrogeräte? Und wie bringe ich mein Radl in Schwung? „Die WorkshopleiterInnen geben praktisches Werkzeug in die Hand, um Nachhaltigkeit in den eigenen vier Wänden zu leben“, erzählt Unterhofer.

Familientag mit der Klimafee und Bluatschink

Das Rahmenprogramm bietet schließlich am Sonntag Infotainment für die ganze Familie. Mit von der Partie sind unter anderem Kasperl und die Klimafee sowie spannende Beiträge zu den Themen Plastikvermeidung, Ernährung und Radfahren. Großes Highlight am letzten Messetag ist das Konzert der Lechtaler Familienband Bluatschink um 15 Uhr. An allen drei Messetagen wird vom Spielmobil Kinderbetreuung angeboten. „Die ÖKO FAIR ist für uns viel mehr als nur eine Verkaufsmesse. Sie ist ein buntes Fest für die Nachhaltigkeit mit einem Rahmenprogramm, das für alle etwas bietet“, freut sich Unterhofer auf die Nachhaltigkeitsmesse.

Kleidertauschaktion

Machen Sie mit bei der Klaidertauschaktion aus ALT mach NEU im Rahmen der ÖKO FAIR. Bringen Sie Ihre getragenen und nicht mehr benötigten Kleidungsstücke zur Messe mit und erhalten Sie im Gegenzug Gutscheine im Gegenwert von EUR 10,00 um vergünstigt nachhaltige Kleidung auf der Messe zu erwerben bzw. in einem der vier WAMS-Läden in Innsbruck, Hall, Schwaz und Jenbach einzukaufen. Durchgeführt wird diese Aktion der ÖKO FAIR in Zusammenarbeit mit unserem Partner, dem Verein WAMS – „Arbeitsplätze als Sprungbrett“ (www.wams.at). Wer getragene Kleidungsstücke hat und abgeben möchte, kann dies unter dem Motto „Guten Stücken eine zweite Chance“ bei der Messe tun. Die gesammelten Kleiderspenden werden dann im Sinne des Vereinszwecks in den vereinseigenen Secondhand-Läden verkauft oder kostenlos sozialen Einrichtungen zur Verfügung gestellt. Nähere Informationen zum Verein und zur Kleidersammlung des Verein Wams finden Sie hier.

Öffnungszeiten

Freitag–Sonntag, 30. August – 1. September 2019
Freitag, 30. August 2019: 10.00–19.00 Uhr
Samstag, 31. August 2019: 10.00–19.00 Uhr
Sonntag, 1. September 2019: 10.00–17.00 Uhr

Eintrittspreise

Erwachsene
8,00 € / 6,00 €*
SeniorInnen, Studierende und SchülerInnen, Präsenz- und
Zivildiener, Menschen mit Handicap (alle mit Ausweis)
4,00 €
Mehrtagesticket
12,00 € / 10,00 €*
Kinder bis zum vollendeten 10. Lebensjahr
(in Begleitung Erwachsener)
frei
IVB-Jahres-Ticket: (gegen Vorweis des IVB-Jahres-Tickets)
4,00 €
Letzte Stunde täglich freier Eintritt
* Online-Ticket

Das Rahmenprogramm der ÖKO FAIR finden Sie hier.

Weitere Informationen zur ÖKO FAIR finden Sie hier.

Andrä Stigger (GF Klimabündnis Tirol), Heidi Unterhofer (Obfrau Südwind Tirol), LHStv.in Ingrid Felipe (Umweltlandesrätin), Kirsten Eichhorn (Projektleiterin) und Christian Mayerhofer (GF Congress Messe Innsbruck). (v.l.)
Bluatschink am Sonntag als einer der Höhepunkte
Autor:

Georg Herrmann aus Innsbruck

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.