25.10.2016, 14:34 Uhr

Polizei sucht im Burgenland 75 neue Mitarbeiter

Die SPÖ-Abgeordneten Robert Hergovich (links) und Ewald Schnecker begrüßen die Job-Ausschreibung. (Foto: SPÖ)
Die burgenländische Polizei sucht aktuell 75 neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. "Eine große Chance für den heimischen Arbeitsmarkt", begrüßen SPÖ-Klubobmann Robert Hergovich und SPÖ-Sicherheitssprecher LAbg. Ewald Schnecker die Personalsuche.

"Aufgrund des hohen Altersschnitts bei den derzeitigen Polizistinnen und Polizisten sind weitere Lehrgänge geplant. Das Durchschnittsalter beim Personal liegt bei aktuell 47,1 Jahren, es sind verstärkt Pensionsabgänge zu erwarten", macht Schnecker aufmerksam. Weitere Lehrgänge seien auch für das Jahr 2018 notwendig.

Bereits im September hat das Bundesheer 300 neue Jobs für die burgenländischen Garnisonen ausgeschrieben.

Voraussetzungen

Für die Personalaufnahme hat die Polizei die Einstiegshürden gesenkt, indem sowohl Mindestgröße als auch Höchstalter "entschärft" wurden, so Schnecker. Neben der Staatsbürgerschaft sind ein Mindestalter von 18 Jahren und abgeleisteter Präsenz- oder Zivildienst, ein B-Führerschein und ein tadelloser Leumund notwendig. Als Einstiegsgehälter warten 1.940,51 Euro brutto beim Heer und 2.222 Euro brutto bei der Polizei.

Bewerbungen zur Polizei sind möglich unter 059133/10/0 oder www.polizei.gv.at/bgld.

Bewerbungen für das Heer nehmen die Servicebüros Eisenstadt (050201/1540110) und Güssing (050201/1631091) entgegen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.