Jugend am Wort
Die Kärntner Landessieger stehen fest

Die Erst- und Zweitplatzierten nehmen am Bundesentscheid in Matrei in Osttirol teil
2Bilder
  • Die Erst- und Zweitplatzierten nehmen am Bundesentscheid in Matrei in Osttirol teil
  • Foto: Landjugend Kärnten/Thaller Hansjörg
  • hochgeladen von Kathrin Hehn

Am Samstag, 25. Mai, fand in Arriach der Landesentscheid von "Jugend am Wort" statt.

ARRIACH. Im Veranstaltungssaal des Gasthauses Bauerwirt fand am Samstag der Landesentscheid von "Jugend am Wort" statt. Dabei trafen die besten Redner aus den Kärntner Bezirken in den Kategorien "Neues Sprachrohr" und "Vorbereitete Rede unter 18" und aufeinander.
Die erst- und zweitplatzierten Redner dürfen von 11. bis 14. Juli beim Bundesentscheid in Matrei antreten.

Anspruchsvolle Themen

In der Kategorie "Neues Sprachrohr" kamen nicht nur Beamer, Flipchart und Co zum Einsatz, gleichzeitig nutzten die jungen Redner die Gelegenheit um sich Themen zu widmen die sie beschäftigen.
Vielfältig war die Themenauswahl auch bei der "Vorbereiteten Rede unter 18". Von der Fragestellung "Was macht einen Helden aus?" bis zu "Schönheitswahn – Facebook, Insta & Co." und "Stolpersteine am Weg zum Glück" war alles dabei.
Abwechslung und Spannung gab es auch in der Königsdisziplin "Spontanrede".

Die Sieger

Vorbereitete Rede über 18

  1. Ingrid Pusar (SV)
  2. Sabrina Fritz (SV)
  3. Laura Zwischenberger (SV)

Vorbereitete Rede unter 18

  1. Florian Rasch (FE)
  2. Christina Klatzer (KL)
  3. Sarah Sibitz (SV)

Neues Sprachrohr

  1. Johannes Kokarnig (KL) & Fabian Kogler (FE)
  2. Antonia Egger (SP)
  3. Katrin Ertl (SV) & Julia Süßenbacher (SV)

Spontanrede

  1. Karl Scheiber (SV)
  2. Julia Herbst (SV)
  3. Valentina Pichler (SV)
Die Erst- und Zweitplatzierten nehmen am Bundesentscheid in Matrei in Osttirol teil
Auch die jüngsten Teilnehmer bewiesen Mut zum Reden

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen