Neuer Vorstand der Kärntner Beteiligungsverwaltung

Martin Payer tritt die Position als KBV- und K-AF-Vorstand mit 1. März an
  • Martin Payer tritt die Position als KBV- und K-AF-Vorstand mit 1. März an
  • Foto: KBV
  • hochgeladen von Kathrin Hehn

Am 1. März tritt Martin Payer seine neue Funktion als Vorstand der Kärntner Beteiligungsverwaltung und Ausgleichszahlungsfonds an.

KÄRNTEN. Nachdem Ulrich Zafoschnig in die Kärntner Landesregierung wechselte war eine Neubesetzung des Vorstandes der Kärntner Beteiligungsverwaltung und Ausgleichfonds notwendig.
Die gesetzliche Regelung bzw. der Gesellschaftsvertrag sehen für die Kärntner Beteiligungsverwaltung und Ausgleichzahlungsfonds eine Zweier-Vorstand vor.
Neben Hans Schönegger übernimmt daher Martin Payer mit 1. März das Vorstandsmandat. Er ging nach der öffentlichen Ausschreibung der Position als erstgereihter aus dem Hearing hervor. Nach diesem richteten sich die zuständigen Gremien, erklärt Gilbert Isepp, Vorsitzender des K-AF-Kuratoriums und des Aufsichtsrates der KBV.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen