Bankwesen
WWF und BKS für nachhaltigen Finanzmarkt

WWF-Geschäftsführerin Andrea Johanides und BKS Vorstandsvorsitzende Herta Stockbauer kooperieren zur Verbesserung des Klimaschutzes
  • WWF-Geschäftsführerin Andrea Johanides und BKS Vorstandsvorsitzende Herta Stockbauer kooperieren zur Verbesserung des Klimaschutzes
  • Foto: kk/Matthias Silveri
  • hochgeladen von Kathrin Hehn

In Kooperation mit dem WWF Österreich will die BKS Bank ihr Kreditvergabeportfolio ökologisch und sozial optimieren.

WIEN. KLAGENFURT. Der WWF Österreich und die BKS Bank treten gemeinsam für einen nachhaltigeren Finanzmarkt ein. Daher unterstützt der WWF die BKS bei einer Dekarbonisierungs-Strategie sowie der nachhaltigeren Ausrichtung ihres Kreditportfolios.

Finanzmarkt, Umwelt- und Naturschutz

Der Finanzmarkt spielt mit seinen Investoren, Kreditgebern, Vermögensverwaltern usw. eine entscheidende Rolle, wenn es um Umwelt- und Naturschutz geht. Denn Banken, Versicherungen, Vorsorgekassen und Co entscheiden, welche Unternehmensprojekte finanziert werden.
Dadurch nehmen sie maßgeblich Einfluss darauf ob in Natur- und Umweltschutz investiert wird oder nicht. Banken und ihre Kunden beeinflussen damit in welche Wirtschaftssektoren investiert wird und nehmen dadurch direkten Einfluss auf Nachhaltigkeit.

Nachhaltiger Finanzmarkt

Die Zielsetzung des gemeinsamen Projektes  zwischen dem WWF und der BKS basiert auf dem Pariser Klimaschutzabkommen und wird mit Hilfe des wissenschaftlichen Werkzeuges der Science.based-targets Initiative berechnet.
Gemeinsam mit dem WWF will die BKS dann die Nachhaltigkeitsziele für das Kreditvergabeportfolio für eine Phase I (2019-2021) erarbeiten und formulieren. So sollen ein Regelwerk und Prinzipien ausgearbeitet werden, die den Rahmen für die Umsetzung vorgeben.

WWF Climate Group

Die BKS will zusätzlich zu dem gemeinsamen Projekt der WWF Climate Group beitreten. Diese ist ein Netzwerk von österreichischen Unternehmen die sich gemeinsam und freiwillig für Klimaschutzaktionen einsetzen und über klimafreundliches Denken und Handeln in Wirtschaft und Gesellschaft aufklären.
Die Gruppe leistet durch ihren nachhaltigen Umgang mit natürlichen Ressourcen einen wichtigen Beitrag zur Senkung der Treibhausgase und zur Begrenzung der globalen Erwärmung.

Autor:

Kathrin Hehn aus Kärnten

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.