Jubiläum
Bschoadbinkerl-Kooperation feiert 10 Jahre

WKO-Bezirksobmann Klaus Aitzetmüller, Thomas Höfer, Bezirksbauernkammer-Obmann Franz Karlhuber, Bürgermeisterin Katharina Seebacher (v.li.).
67Bilder
  • WKO-Bezirksobmann Klaus Aitzetmüller, Thomas Höfer, Bezirksbauernkammer-Obmann Franz Karlhuber, Bürgermeisterin Katharina Seebacher (v.li.).
  • hochgeladen von Franz Staudinger

SCHLIERBACH (sta). Im Zuge der Landesausstellung 2008 wurde eine Genussbox kreiert. Neun Lebensmittelproduzenten aus dem Gewerbe und der Landwirtschaft befüllten diese mit hochwertigen Lebensmittel. Der Unternehmer und Vertriebs-Chef Thomas Höfer aus Schlierbach entwickelte daraus das „Bschoad Binkerl“ Etwa 9.000 verschiedene Bschoad-Binkerl sind es, die im Jahr von Privaten, offiziellen Organisationen und Unternehmen verschenkt werden. Mittlerweile wird das „Bschoad Binkerl“ mit erstklassigen Schmankerl von Lebensmittel-Produzenten aus ganz Oberösterreich befüllt. 32 Kooperationspartner sorgen inzwischen für eine tolle Performance in der Gemeinschaft.

Großes Geburtstagsfest im "Panorama"

Das 10-jährige Jubiläum wurde mit Freunden, Kooperationspartnern und Vertretern aus der Wirtschaft und Politik im "Panorama Stift Schlierbach" groß gefeiert.  "Mister Bschoadbinkerl", Thomas Höfer: "Es war nicht einfach am Anfang. Ich habe viel Zeit und Geld investiert. Wir sind vor vielen Herausforderungen gestanden, die wir aber alle bewältigt haben. Viele Produzenten sind in der Zwischenzeit auch zu echten Freunden geworden. Bis jetzt haben wir an die 50.000 Bschoad-Binkerl verkauft. Dieser Erfolg ist aber nur gemeinsam möglich. Ich bin stolz auf meine Mitarbeiter."
Zum Gratulieren gekommen ist auch Josef Lehner vom Genussland Oberösterreich. Er sagte: "Vor zehn Jahren war das Bschoad-Binkerl ein schönes Baby, das sich im Laufe der Jahre großartig entwickelt hat. Dafür braucht es jemanden der mit Herzblut dahintersteht. Thomas Höfer ist einer unserer größten Genussland-Parner. Er treibt die Regionalität voran."
Wirtschaftskammer-Bezirksobmann Klaus Aitzemüller meinte: "Mit dem Bschoad-Binkerl wird auch der Unternehmergeist unserer Region weit über die Grenzen hinausgetragen. Ich hoffe, dass der Spirit auch in Zukunft erhalten bleibt." Bürgermeisterin Katharina Seebacher: "Dieses Produkt ist ein Sinnbild und Botschafter für unsere Region." Landtagsabgeordneter Christian Dörfel ergänzt: "Das Bschoad-Binkerl kommt immer gut an. Ich habe schon viele verschenkt. Es spiegelt Vielfalt, Regionalität und Qualität wieder. Ich kann Thomas Höfer nur gratulieren."
Auch Bezirksbauernkammer-Obmann, Franz Karlhuber und Bürgermeister aus Wartberg zeigte sich begeistert. Er meinte: "Es ist ein tolles Projekt. Wir Bauern liefern dazu hervorragende Produkte aus einer wunderschönen Region"

Regionalität als Wertebasis

Oberösterreichs WKO-Vizepräsidentin, Angelika Sery-Froschauer sieht im Bschoad-Binkler eine starke Marke. "Ich bin überzeugt davon, dass sich dieses Produkt weiter in der Welt verbreiten wird. Das Bschoad-Binkler hat einen ganz starken Botschaftscharakter. Regionalität und Werte sind wichtig, ohne dem gibt es auch keine Internationalisierung. Ich sehe die Regionalität als ganz starke Wertebasis."

Fotos: BezirksRundschau/Staudinger

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen