Sonderausstellung "70 Jahre Motormuli"
Rotationspflug aus Molln ist noch heute am Glockner im Einsatz

Rotationspflug "Ander" rückt jedes Jahr im April aus, um die Großglockner Hochalpenstraße vom Schnee zu befreien.
5Bilder
  • Rotationspflug "Ander" rückt jedes Jahr im April aus, um die Großglockner Hochalpenstraße vom Schnee zu befreien.
  • Foto: Weymayer
  • hochgeladen von Martina Weymayer

Das Museum im Dorf in der Steyrtalgemeinde Molln feiert im Jahr 2021 das 30-jährige Bestandsjubiläum.

MOLLN. Am 4. Juli wurde zu Ehren des Initiators und Gründungsobmannes Adolf Staufer eine Gedenktafel enthüllt. ´Anschließend wurden auch die Sonderausstellungen des heurigen Jahres offiziell präsentiert. Sie widmen sich einerseits dem 100. Geburtstag von Hans Joachim Kulenkampff und andererseits dem Thema "70 Jahre Mollner Motormuli".

Das Motormuli war ein lasttragender Schlepper auf einem Kettenlaufwerk. In den 1950er-Jahren wurde es im Steyrtal gebaut. Das Gerät war in erster Linie für den Einsatz in der Forstwirtschaft gedacht, speziell zur Holzbringung. Mit Sonderaufbauten hat sich das Motormuli auch anderweitig bewährt – zum Beispiel als Schneefräse.

Franz Wallack, der Erbauer der Großglockner Hochalpenstraße, konstruierte eine Kombination aus Schneefräse und Pflug. Im Herbst 1944 wurde auf dem Werksgelände der Firma Motormuli in Molln eine Versuchsmaschine entwickelt.

Noch heute am Großglockner im Einsatz

Seit dem Jahr 1953 sind die Rotationspflüge, die alle einen Namen haben, bei der Schneeräumung am Großglockner im Einsatz: Während "Paul" vor ein paar Jahren in Pension gegangen ist, ist "Oskar" – Baujahr 1960 – heute immer noch beim Schneeräumen auf der Großglockner Hochalpenstraße anzutreffen. Hilfe bekommt der unverwüstliche Mollner von "Eisbändiger", "Ander" und "Jörgen", die nicht weit von Molln entfernt, nämlich in Wels, gebaut wurden. (Quelle: https://www.sn.at/wiki/Wallack-Rotations-Schneefr%C3%A4se)

Mehr Informationen zum Thema Motormuli


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen