Wenn die Schneelast am Dach zu groß wird

Auch LR V. Sigl (3. v. li.) und WKOÖ-Vizepräs. U. Rabmer Koller (2. v. li.) gratulierten.
2Bilder
  • Auch LR V. Sigl (3. v. li.) und WKOÖ-Vizepräs. U. Rabmer Koller (2. v. li.) gratulierten.
  • Foto: cityfoto/schenk
  • hochgeladen von Franz Staudinger

WINDISCHGARSTEN (sta). Begonnen hat alles mit einer Seminararbeit der fünf Wirtschaftsstudenten Andrea Stögbauer, Clemens Korous, Edgar Schafellner, Simon Laschan und Bernhard Graßecker. „Die Aufgabe war, aus einer speziellen Folie ein marktfähiges Produkt zu entwickeln und einen Businessplan zu schreiben“, sagt der 29-jährige Windischgarstner. Herausgekommen ist ein neuartiges Schneelastmesssystem, welches im Notfall automatisch Einsatzkräfte informiert und die Hausbesitzer permanent über die aktuelle Dachlast informiert.
Mit dieser Entwicklung holten sie jetzt den dritten Preis beim BezirksRundschau-Ideenwettbewerb „120 Sekunden“. Wir hatten exakt zwei Minuten Zeit, eine vierköpfige Fachjury in der voestalpine Stahlwelt von dieser Idee zu überzeugen. Es war eine tolle Veranstaltung und das Beste, was uns zu diesem Zeitpunkt passieren konnte“, so Graßecker. Die Erfindung ist innovativ, einzigartig und bereits international patentiert.
„Der SnowSafetyScan kann im Vergleich zu den Mitbewerbern, die Schneelast auf sämtlichen Dachformen und -neigungen messen. Bisher war dies nur auf Flachdächern möglich. Durch das geringe Eigengewicht bedarf es keiner aufwändigen Verbindung mit der Dachkonstruktion. Die Folie wird direkt auf dem Dachziegel angebracht und versiegelt“, erklärt Laschan.
Zur Zeit wird an einem seriennahen Prototypen gearbeitet. „Spätestens in einem Jahr möchten wir das Unternehmen gründen", so Korous.

Auch LR V. Sigl (3. v. li.) und WKOÖ-Vizepräs. U. Rabmer Koller (2. v. li.) gratulierten.
Simon Laschan (re.) und Bernhard Graßecker mit der patentierten sensor skin Folie.
Autor:

Franz Staudinger aus Kirchdorf

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.