Galaabend der Tanz-Musical-Akademie

Mystische Szenen beim Tanztheater "Darkside of the moon" nach der Musik von Pink Floyd.
7Bilder
  • Mystische Szenen beim Tanztheater "Darkside of the moon" nach der Musik von Pink Floyd.
  • hochgeladen von Nadja Schilling

ST. JOHANN (navi). Am Mittwoch präsentierte sich im Kaisersaal die Tanz-Musical-Akademie (TMA) mit anspruchsvollen Ballett-Choreografien und dem Tanztheater "Darkside of the moon" nach der Musik von Pink Floyd, choreografiert von Beate Stibig-Nikkanen und Carsten L. Sasse. Es war bereits der vierte Galaabend der TMA, der wieder den großen Saal füllte.

Der erste Teil präsentierte die vielfältigen Facetten des Ausbildungsangebots der TMA: Gesang, Schauspiel, Ballett, Modern, Jazz. Die TMA-Klassen begeisterten mit Top-Szenen aus bekannten Musicals; es folgten Shownummern von Rebecca Plattner-Wörgartner, Gudrun Krepper und Kathrin Plankensteiner und eine bemerkenswerte Eigenchoreografie von Studenten. Auch Auszüge aus der Rocky Horror Picture Show durften nicht fehlen.
Der zweite Programmteil war ein Tanztheater voller Poesie und Dramaturgie, unterlegt mit eindringlichen Großprojektionen.

Fotos: Schilling, TMA

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen