25.10.2017, 13:44 Uhr

Itterer Jungbauern gewinnen erstmals die Leistungsfahne

Mit einem sehr aktiven Jahr holten die Itterer erstmals die Leistungsfahne. (Foto: Wörgötter)
REITH (rw). Zu Recht wurde beim Kitzbüheler Bezirkslandjugendtag die Landjugend/Jungbauernschaft Itter zur aktivste Ortsgruppe 2016/17 gekürt. Der Jubel im Reither Kulturhaus über den erstmaligen Gewinn der begehrten Leistungsfahne war grenzenlos. Die Itterer unter Obmann Andreas Hölz und Ortsleiterin Lisa Fuchs verwiesen die Ortsgruppen Hopfgarten und Kirchdorf/Erpfendorf auf die Plätze zwei und drei. „Die Entscheidung fiel dem Bezirksausschuss und einer externen Jury nicht leicht. Letztlich sprachen über 70 Aktivitäten für die Landjugend Itter“, betonten die Bezirksleiter Stephanie Hörfarter und Georg Wurzenrainer.
Unter dem Motto „Zurück in die Zukunft“, begeisterte der Bezirksausschuss mit Rock'n 'Roll und als Chippendales, Theaterszenen wurden ebenfalls aufgeführt.
Am Ende der Funktionsperiode wurden langjährige Funktionäre geehrt: Nina Dander (Kitzbühel), Anna Dick (Kirchberg), Monika Foidl (Going), Hannes Hetzenauer (Brixen), Ulrike Schroll (Oberndorf), Markus Wartlsteiner (Hopfgarten). Mit dem Fahnenschwingen der Landjugend Itter und der Tiroler Landeshymne ging der Festakt feierlich zu Ende. Am Abend eröffnete der Auftanz des Gebietes Brixental den Bezirkslandjugendball.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.