21.06.2017, 07:22 Uhr

Generali Open Kitz - „Get Together“ auf Schloss Kaps

Graf Max von Lamberg begrüßte seine Gäste im Schloss Kaps. (Foto: KTC)
KITZBÜHEL (red.). Den außergewöhnlichen Rahmen des Partnerabends auf Schloss Kaps nutzten die Generali Open-Veranstalter Herbert Günther und Markus Bodner um sich bei langjährigen Gönnern des Turnieres zu bedanken. Auch neue Sponsoren im Boot der Kitzbüheler Tennisfamilie wurden an diesem Abend willkommen geheißen. Seit 2015 wieder unter den Flügeln der Generali Gruppe, hat sich in den vergangenen Jahren beim Kitzbüheler Traditionsturnier der Boden für viele weitere Partnerschaften geebnet. 2017 generiert der Verbund der Sponsoren ein Budget von knapp über drei Millionen Euro. „Für das Turnierjahr 2017 dürfen wir acht neue Partner bei uns begrüßen“, kann Veranstalter Herbert Günther im Rahmen des Get Togethers stolz verkünden. Zu den neuen Partnern des Generali Open Kitzbühel gesellen sich mit Peugeot und Lavazza zwei Grand Slam-Sponsoren, aber auch internationale Konzerne wie Daylong oder Emmi haben ihre Pakete für das diesjährige Turnier gebucht.
Schloss Raggendorf, das österreichische Familienunternehmen mit Sitz im Weinviertel, ist ebenfalls neu dabei und wird mit dem Kindersekt „Ritter Party“ heuer erstmals die Patronanz für den Kids Day übernehmen. Zwei neue/alte Partner aus Kitzbühel sind wieder mit dabei: Hofer Reisen und die Sportalm.
Im Aufwind befindet sich auch die mediale Berichterstattung rund um das Turnier. 2016 wurden Matches in 120 Ländern live übertragen, 426 Stunden lang aus Kitzbühel berichtet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.