15.10.2017, 18:33 Uhr

Tiroler Casinos begrüßten Sportstars zur Olympiaparty

Die Casinos Innsbruck, Kitzbühel und Seefeld standen Freitagabend ganz im Zeichen der fünf Ringe.

KITZBÜHEL (navi). Es war ein Abend, der emotionalisierte. Das Feuer von sportlichen Wettkämpfen und Olympischen Spitzenleistungen war zum Greifen nah. Und das im wahrsten Sinne des Wortes. Denn im Lichte der Abstimmung über eine etwaige Olympiabewerbung standen die drei Tiroler Casinos am Freitagabend ganz im Zeichen der fünf Ringe. Sportstars von einst und jetzt besuchten die Casinos und brachten bei launigen Interviews, persönlichen Gesprächen und Selfies den olympischen Spirit direkt in die Casinos.

Unter den Gästen waren ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel, ÖOC-Präsident Karl Stoss, die Rodel-Schwestern Angelika und Doris Neuner, die olympische Silbermedaillen-Gewinnerin Gitti Habersatter-Totschnig, der Großschanzen-Olympiasieger Karl Schnabl, Stephan Eberharter, der olympische Bronzemedaillen-Gewinner Franz Schachner, Andi Linger, Alex Pointner, Niki Hosp, Mario Stecher, Gregor Schlierenzauer, Ernst Vettori, Katharina Gutensohn, die mehrfache Olympiamedaillen-Gewinnerin Alexandra Meissnitzer, Slalom-Olympiasieger Ernst Hinterseer sowie der olympische Silbermedaillen-Gewinner Mathias „Hias“ Leitner.

„Tirol ist ein absolutes Sportland und die Bewerbung für die Olympischen Winterspiele 2026 eine sehr große Chance, vor allem natürlich für den Tourismus im Land,“ erklärte Casinos Austria Generaldirektor Alexander Labak die Motivation hinter der Veranstaltung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.