Draukraftwerk Ferlach-Maria Rain feiert "Geburtstag"

In den 70er-Jahren wurde das Draukraftwerk Ferlach-Maria Rain errichtet. Sogar die Drau musste während der Bauarbeiten herumgeleitet werden
4Bilder
  • In den 70er-Jahren wurde das Draukraftwerk Ferlach-Maria Rain errichtet. Sogar die Drau musste während der Bauarbeiten herumgeleitet werden
  • Foto: Verbund
  • hochgeladen von Vanessa Pichler
Wann: 02.07.2016 10:00:00 bis 02.07.2016, 17:00:00 Wo: Reßnig, Reßnigweg, 9170 Ferlach auf Karte anzeigen

FERLACH, MARIA RAIN. Vor 40 Jahren ging das Draukraftwerk Ferlach-Maria Rain, erbaut in den Jahren 1971 bis 1975, in Betrieb. Es folgte auf die Kraftwerke Schwabegg, Lavamünd, Edling sowie Feistritz-Ludmannsdorf und ist heute eines der großen Draukraftwerke. Es erzeugt pro Jahr ungefähr so viel Strom, wie rund 80.000 Haushalte verbrauchen.

Drau umgeleitet

Spektakulär gestaltete sich damals die Errichtung in Trockenbauweise: Das bedeutet, die Drau musste währenddessen komplett um die Baustelle herumgeleitet werden (siehe Bilder).

So funktioniert das Werk

Heute wird der Fluss beim Kraftwerk mehr als 20 Meter hoch aufgestaut. Dadurch bekommt das Wasser die Kraft, um die beiden tief unten im Werk liegenden Turbinen anzutreiben. Wie geht es weiter? Eine "Kaplan-Turbine" mit einem Durchmesser von mehr als fünf Meter treibt wiederum über eine Stahlwelle einen Generator an. Dieser dreht sich mit 125 Umdrehungen pro Minute und erzeugt so den wichtigen Strom.
Bei Ferlach bildet die Drau einen mehr als zehn Kilometer langen Stausee. Bei Hochwasser öffnet Betreiber Verbund Hydro Power GmbH die drei großen Wehrklappen beim Kraftwerk.

Neue Baustelle

In den nächsten Jahren baut Verbund übrigens beim Kraftwerk Ferlach-Maria Rain eine der höchsten Fischwanderhilfen Europas, damit Fische und andere Fluss-Bewohner das Kraftwerk, das damit wieder "durchgängig" wird, ohne Hindernis passieren können.
Beim Tag der offenen Tür am Samstag kann man das Kraftwerk genau unter die Lupe nehmen.

Tag der offenen Tür im Draukraftwerk Ferlach-Maria Rain

Termin:
Samstag, 2. Juli, 10 bis 17 Uhr.

Programm:
Musik, Speis und Trank im Festzelt am Kraftwerksgelände, regelmäßige Führungen durchs Kraftwerk, Kinderprogramm mit Hüpfburg, Luftballon- und Popcorn-Station, Walking Ball, Physikmobil mit vielen Experimenten, Gewinnspiel etc.

Regelmäßig gibt es kostenlose Hin- und Rückfahrten mit der Valentinsfähre zum Fischfest des Fischereivereins Thymallus Waidischbach.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen