Klimawandel
Die Scientists4Future Kärnten stellen sich auf dem Klimastreik am 19.3. vor

Die Regionalgruppe Kärnten der „Scientists4Future“-Österreich unterstützt die Forderungen von “Fridays For Future” mit wissenschaftlichen Fakten. Am 19.3.21 - dem internationalen Klimastreiktag – sind die S4F Kärnten bei der Demonstration in Klagenfurt vor Ort und geben einen Einblick, wie uns in Kärnten die Folgen des Klimawandels betreffen.

Die Arbeitsgruppe Faktencheck innerhalb der Gruppe hat dazu ein Factsheet entwickelt, das die Auswirkungen des Klimawandels auf den Wintertourismus aufzeigt.

"Uns ist besonders wichtig, wissenschaftliche Erkenntnisse zum Klimawandel proaktiv zu kommunizieren und in die gesellschaftliche und politische Diskussion zu bringen. Damit möchten wir “Fridays for Future” unterstützen und die Auswirkungen des Klimawandels minimieren", so Assoc. Prof. Dr. Kirsten von Elverfeldt von der Universität Klagenfurt. Anlässlich des internationalen Klimastreiks am 19.3.21 werden Markus Mayer und Stefanie Mertl stellvertretend für die S4F Kärnten auf die Auswirkungen des Klimawandels in Kärnten aufmerksam machen. Ob der Osterausflug zum Skifahren in den Bergen in Zukunft noch möglich sein wird, wird bei der Demonstration am Freitag anhand wissenschaftlicher Erkenntnisse beantwortet. Ab 15 Uhr finden die Redebeiträge statt.

Über 40 Mitglieder und Unterstützer*innen sind seit Dezember 2020 der S4F-Regionalgruppe Kärnten beigetreten. Darunter befinden sich Wissenschaftler*innen aus verschiedensten Disziplinen und Institutionen, u.a. der Universität Klagenfurt, der Pädagogischen Hochschule Kärnten und der FH Kärnten, . Auch Studierende unterstützen die Gruppe tatkräftig in vielen Arbeitsgruppen. Ziel der Gruppe ist laut Markus Mayer von der AG Faktencheck "implementierbare Lösungen zu erarbeiten, die einen signifikant reduzierenden Einfluss auf die Treibhausgasemissionen haben werden."

Zum Factsheet: Der Klimawandel betrifft nicht nur den globalen Süden, sondern auch uns hier in Kärnten. Dies lässt sich am Beispiel Wintertourismus zeigen, einem wichtigen Wirtschaftszweig für Kärnten. In Österreich, wie auch in Kärnten, zeichnete sich in den Jahren vor Corona ein positiver Tourismustrend ab: Die Anzahl der Übernachtungen stieg in den letzten Jahren an. Allerdings verkürzen sich durch die Klimaerwärmung die Schneedeckendauer und die Zeit, in der Pisten beschneit werden können. Bei weiterer Klimaerwärmung muss in Kärnten also zunehmend künstlich beschneit werden - und das in kürzerer Zeit. Dies zieht einen höheren Bedarf an Wasser, Energie und in Folge auch an Kosten und CO2-Produktion nach sich. Der Skiausflug zu Ostern wird also zunehmend unwahrscheinlicher bzw. die Räume und Zeiten dafür werden wesentlich begrenzter.

Das gesamte Factsheet zum Thema Wintertourismus in Kärnten ist auf der Website der S4F Kärnten zu finden: https://at.scientists4future.org/kaernten/

Anzeige
Im Dorf SCHÖNLEITN kommen Mountainbike-begeisterte Ladys auf ihre Kosten.
1 8

Naturel Hotels & Resorts, Dorf SCHÖNLEITN
Bike-Camps für Mountainbike-begeisterte Ladies

Das Dorf SCHÖNLEITN bietet ab Mitte Juni ein eigenes Camp für Mountainbike-begeisterte Ladys an.  VILLACH. Schnappt euch euer Bike und die beste Freundin und erlebt ein paar aufregende Tage im Dorf SCHÖNLEITN. Ab 17. Juni gibt es für Mountainbike-begeisterte Ladys ein eigenes Bike-Camp mit zusätzlichen Leistungen für euch und euer Bike. Egal ob eine gemütliche Tour oder eine wilde Downhill-Abfahrt – das Dorf SCHÖNLEITN bietet die besten Voraussetzungen, um die Gegend mit dem Rad zu erkunden. ...

Anzeige
Sigi Wobak (rechts) und seine Mitarbeiter freuen sich auf Ihren Besuch
1 2

Genuss Gutschein
Genuss ist eine Frage des guten Geschmacks

Die Fachwerkstatt trägt den Namen "Kamehl", da neben Nudeln auch Mehlspeisen angeboten werden. "Was vor 20 Jahren in Wien mit der Kasnudelerei begonnen hat, wollen wir jetzt auf einer neuen Ebene weiterführen", erklärt Wobak. Seit Kurzem sind die Nudelkreationen als eigene Marke zum Genuss bereit. "Die Carintinis sind eine vom Österreichischen Patentamt geschützte Marke. Erstmals ist also eine Kärntner Nudel patentrechtlich geschützt worden." Weil wir mit viel Herz und gesundem Verstand...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen