13.12.2017, 16:00 Uhr

Unternehmen im Porträt: Taxi-Danzinger

Gabriele Danzinger-Muhr mit Projektleiterin des Wirtschaftsbundes Nina Ollinger. (Foto: privat)
KLOSTERNEUBURG (pa). Das erste Unternehmen der neuen Reihe des Wirtschaftsbundes ist ein echtes Traditionsunternehmen: Taxi-Danzinger wurde 1934 gegründet. Die Unternehmerin Gabriele Danzinger-Muhr führt das Unternehmen seit 2002 im Sinne des Schwiegervaters weiter und betreibt es seitdem in der dritten Generation.
Mit 9 Mitarbeitern bietet Taxi-Danzinger ein 24-Stunden-Service an 365 Tagen im Jahr. Dabei umfasst der Fuhrpark derzeit 5 Limousinen und einen Kleinbus der oberen Klasse. Teil des Unternehmenskonzeptes ist es, alle drei Jahre die Flotte zu erneuern, um stets auf dem neuesten Stand zu sein.

Grenzüberschreitendes Service 

Neben den klassischen Taxi-Fahrten werden auch Dienstleistungen wie z.B Ausflugsfahrten nach Italien, Deutschland und in die Schweiz angeboten. Daneben spezialisierte sich das Unternehmen auf die Betreuung von Business-Kunden und Mitarbeiter von großen Konzernen. So ergab sich über Jahre hinweg eine Zusammenarbeit mit Unternehmern etwa aus Frankfurt, München, Hamburg, Stuttgart, London. Besonders gerne werden die Kunden in Klosterneuburg betreut, die beispielsweise wie Hademar Bankhofer noch nie selbst einen PKW gelenkt haben, oder Damen und Herren, die in Zukunft auf deren Auto verzichten und das Service genießen wollen. Eines der Ziele soll weiterhin sein, am Ball zu bleiben, den Internetauftritt weiter zu verbessern und dadurch die Lebensqualität in Klosterneuburg zu sichern. So wird generell innerhalb von 10 - 20 Minuten ein Fahrzeug bereitgestellt. Für Gabriele Danzinger-Muhr ist es wichtig, den Klosterneuburger Bürgern ein Service zu bieten, das diese gerne annehmen.


0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.