Sport und Fasten
Jetzt ist die Zeit, sich rundum zu erneuern

Arno Hollerer macht die Planke: Es sind die einfachen Übungen mit großer Wirkung
  • Arno Hollerer macht die Planke: Es sind die einfachen Übungen mit großer Wirkung
  • Foto: Hollerer
  • hochgeladen von Simone Göls

Der Körper ist das Haus der Seele. Wie man sich in seinem Körper fühlt hängt also ganz einfach davon ab wie man mit Ihm umgeht und was man über sich selbst denkt.
Sich bewusst zu werden was ich alles tue dass mir nicht gut tut, im Grunde sehr einfach, jedoch in der Geschwindigkeit des Alltags mit den vielen Impulsen und Gewohnheiten ist es oft eine Herausforderung genau das herauszufinden und zu spüren.

REGION. Wann beginne ich? JETZT! Die Welt steht im Moment still. Die meisten Leute haben jetzt mehr Zeit Altes auszumisten, auszusortieren,…
So wie Außen so Inne – Beginne Deine Gewohnheiten zu ändern. Das „Setting“ zu ändern braucht eine klare Absicht. z.B. Ich will ein paar Kilo verlieren, oder ich will mehr Ruhe und Gelassenheit spüren, oder ich will einfach fitter werden.

Gewohnheiten langsam ändern

Alles auf einmal zu ändern bringt meistens nichts außer Frust. Eine neue Gewohnheit kann z.B. sein in der Früh sich nur für sich selber bewusst 10-15 min Zeit zu nehmen, sich in Ruhe hinzusetzen und mit einer einfachen Atemübung z.B. der Bauchatmung zu beginnen. Dazu kann ich mir einen positiven Glaubenssatz für den Tag aufschreiben, den ich öfters am Tag wiederhole und bewusst wirken lasse. Nach ein paar Tagen wird man eine Veränderung bemerken. Jede Übung braucht ein paar Tage bis Sie zur Gewohnheit wird – also nicht gleich nach 2,3,4,… Tagen aufhören!

Die fünf Tibeter

Eine andere Möglichkeit sind z.B. die „5 Tibeter“, einfache Übungen die den ganzen Körper Stärken und auch Dehnen – jede Woche erhöht man die Anzahl der Wiederholungen – eine Alternative zum Fitness Studio, dass im Moment ja nicht möglich ist Dazu braucht es nur den Körper ohne Geräte oder Gewichte.
Oder ein paar Wiederholungen des yogischen Sonnengrußes gleich in der Früh bringt den Körper in Schwung!

Wochenprogramm

2-3 x pro Woche 40-50 min Laufen oder 60 min Walken in der frischen Luft bringt deinen Herz- Kreislauf in Schwung – gleichzeitig lässt einen die Natur gut entschleunigen
Oder 1-2 x im Jahr 7-10 Tage zu Fasten. Auf etwas x zu verzichten, wie z.B. kein Alkohol, oder nichts süßes,… bringt körperliche und geistige Klarheit und Frische.
Für mich ist das Alles über viele Jahre zur Gewohnheit geworden. Langsam Schritt für Schritt in den Alltag integriert. Auch die neuen Gewohnheiten abzuwechslen macht Sinn – Es soll ja ohne Druck und Zwang entstehen und Freude machen!

In meinen Einzelsitzungen mit der Cranio Sakralen Körperarbeit, Kursen und Yogastunden zeige ich Dir Werkzeuge wie Du Dich von Druck, An- und Verspannungen, Ängsten und diversen Belastungen lösen kannst und lernst mit Dir liebevoller umzugehen.
www.arnohollerer.at

Du möchtest kostenlos einen Fortsetzungsroman lesen und wöchentlich solche oder ähnliche Infos aus deinem Bezirk bekommen?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an.

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Der Spielplatz ist oft die einzige Möglichkeit für Kinder, um sich an der frischen Luft so richtig auszutoben.
2

Fokus Familie
Spielplätze in Niederösterreich auf einen Blick

Kinder wollen bespaßt werden und das fällt in den eigenen vier Wänden oft schwer. Wenn das Spielzeug daheim zu fad und der eigene Garten zu klein geworden ist, dann führt der Weg oft zum nächstgelegenen Spielplatz. NÖ. Während Corona ist vielen von uns die sprichwörtliche Decke auf den Kopf gefallen. Unseren Kleinsten geht es da ähnlich. Daher wollen wir auch unseren Jüngsten etwas Abwechslung bieten. Wir haben Niederösterreichs Spielplätze für dich in einer Karte zusammengefasst. Hier kannst...

Aktuell
Anzeige
Das Wiener Jaukerl und die Schluck I. - seit kurzem nur noch zensuriert erhältlich
3 4

Das Warten aufs Jaukerl hat ein Ende!

Wenn zwei Wiener Urgesteine zusammenfinden, entsteht etwas Großes! Das Bioweingut Lenikus und die bz-Wiener Bezirkszeitung haben mit dem "Wiener Jaukerl" und der "Schluck I." gemeinsam das 750ml Serum aus bestem gegorenem Traubensaft ins Leben gerufen. Das Jahr 2020 wird immer als das Jahr der weltweiten Pandemie in Erinnerung bleiben, und das Jahr 2021 als das, der weltweiten Impfung gegen Covid-19. Das „Serum“ hilft zwar offensichtlich nicht gegen das Virus und kann auch die richtige Covid-19...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen