Hochrangige Ehrengäste beim Ball der Solidarität in Kundl

Ballobmann Stephan Bertel, Philip Wohlgemuth (Vorsitzender ÖGB Tirol), LAbg Elisabeth Blanik (SPÖ Chefin Tirol & Bgm Lienz), Bürgermeister Anton Hoflacher, Patricia Bittersam-Horejs (Bezirksfrauenvorsitzende SPÖ) und Gerold Sieber (Betriebsrat Sandoz) (v.l.) vor den Tombola Preisen.
14Bilder
  • Ballobmann Stephan Bertel, Philip Wohlgemuth (Vorsitzender ÖGB Tirol), LAbg Elisabeth Blanik (SPÖ Chefin Tirol & Bgm Lienz), Bürgermeister Anton Hoflacher, Patricia Bittersam-Horejs (Bezirksfrauenvorsitzende SPÖ) und Gerold Sieber (Betriebsrat Sandoz) (v.l.) vor den Tombola Preisen.
  • Foto: Haun
  • hochgeladen von Barbara Fluckinger

KUNDL (flo). Bereits zum 45. Mal hieß es "Feiern für den guten Zweck" beim Ball der Solidarität. Am Samstag, den 3. Februar wurden Türen und Tore im Kundler Gemeindesaal für die Ballgäste geöffnet. Organisiert wurde die Veranstaltung wie jedes Jahr von den Betriebsräten der Sandoz, der Firma Lindner sowie weiterer Kundler Firmen in Zusammenarbeit mit der SPÖ Kundl und dem ÖGB Kufstein – heuer allerdings zum ersten Mal unter der Obmannschaft von Stephan Bertel, welcher dieses Amt im vergangenen Jahr nach 14 Jahren vom ehemaligen Ballobmann Helmut Pancheri übernahm.

Heuer über 250 Gäste

Anstelle der gewohnten Tischreihen wurden im Saal heuer erstmals runde Tische aufgestellt, um das Flair der Veranstaltung anzuheben. Zudem wollte man mit weniger Tischen den Anschein erwecken, es seien mehr Gäste, da der Ball in den letzten Jahren bedauerlicherweise immer weniger Besucher verzeichnete.
Dieses Jahr durften sich Bertel und seine Mitorganisatoren allerdings mit weit mehr als 250 Gästen über mindestens doppelt so viele Besucher wie in den vergangenen Jahren freuen. Unter den zahlreichen Gästen waren unter anderem auch LAbg Elisabeth Blanik (SPÖ Chefin Tirol und Bgm Lienz), Philip Wohlgemuth (Vorsitzender ÖGB Tirol), Patricia Bittersam-Horejs (Bezirksfrauenvorsitzende SPÖ), Rene Schrettl (Bezirksgeschäftsführer SPÖ), Robert Wehr (Regionalsekretär Gewerkschaftsbund Region Unterland), Bernhard Höfler (Vorstandsmitglied AK Tirol), Hannes Urban (Kammerrat) sowie Kundls Bürgermeister Anton Hoflacher.

"Weekend" und Tombola

Traditionell wurde der Ball durch die Ansprache des Obmanns eröffnet, ehe zahlreiche Gäste die Tanzfläche stürmten und zu den flotten Klängen der bekannten Tiroler Schlagerband "Weekend" das Tanzbein schwangen.
Eine besondere Attraktion war wie jedes Jahr die große Tombola und auch heuer gab es wieder 250 Preise, darunter 63 prachtvolle Geschenkskörbe, welche von der Wirtschaft sowie von den Politikern und den Betriebsräten gespendet wurden. Der gesamte Erlös kommt einem sozialen Zweck zugute und wird an Bedürftige in Kundl und der näheren Umgebung gespendet. Im Vorjahr konnten mehr als 1.500 Euro aus dem Erlös des Balls gespendet werden, sagt GR Wilma Kurz. Ballobmann Bertel verriet abschließend, dass es im nächsten Jahr eventuell einige weitere Neuerungen geben wird, um den Ball auch für das jüngere Publikum attraktiver zu machen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen