Katholisches Bildungswerk Schwoich - Lichtbildervortrag von Peter Lengauer-Stockner

Referent Peter Lengauer-Stockner
16Bilder
Wo: Mehrzwecksaal, Dorf 2, 6334 Schwoich auf Karte anzeigen

KBW-Faszination Pilgern

Im Frühjahr 2014 hat der Schwoicher Unternehmer Peter Lengauer-Stockner schon mehrfach in der Presse mit seiner außergewöhnlichen Pilgerreise - von Schwoich nach Rom in 47 Tagen - von sich reden gemacht.
Über 100 Besucher kamen jetzt am letzten Samstag in den Schwoicher Mehrzwecksaal, um seinen faszinierenden Reisebericht zu hören. Seine beeindruckende Fotoschau und lebendige Schilderung nahm alle mit auf einen historischen Pilgerweg, der gerade wieder neu entdeckt wird, die alte Brennerroute. Nicht nur das Ziel, die Osterfeierlichkeiten in Rom, verbunden mit der Heiligsprechung der beiden Päpste Johannes XXIII. und Johannes Paul II. machten seine Pilgerreise zu etwas ganz Besonderem, sondern auch der Weg dorthin.
„Die 1400 km Fußmarsch durchzuhalten, war nicht immer leicht“, so Lengauer-Stockner, den einzelne Etappen sogar durch Schnee und Eis führten. Die Hilfsbereitschaft der Menschen und der Reiz der durchwanderten Landschaften waren für ihn Lohn und Ansporn zugleich, nicht aufzugeben. Auch ein verletzter Fuß konnte ihn nicht stoppen. Auf die Idee zu dieser Reise hatte ihn die Lektüre des Buches „der Pilgerweg nach Rom“, von Ferdinand Treml gebracht. Die Anwesenheit des Autors, der diesen Abend auch dazu nutzte, seine Bücher zu signieren, war für den Referenten eine gelungene Überraschung und große Ehre.
Immer in Erinnerung wird dem Referenten auch sein „Logenplatz“ bei den Feierlichkeiten in Rom bleiben und die „Scala Santa“ – die heilige Treppe, die aus dem Palast von Pontius Pilatus stammen und die Jesus betreten haben soll.
Mit der Hälfte der Einnahmen der freiwilligen Spenden dieses Vortragsabends unterstützt das KBW Schwoich das indische Schulprojekt von Marianne und Peter Lengauer-Stockner. Das Ehepaar hat bereits in Südindien auf eigene Kosten eine Schule für bedürftige Kinder errichten lassen und plant bereits den Bau eines weiteren Schulgebäudes.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen