Bezirkslandjugendtag
Landjugend rückte in Angerberg zusammen

Die LJ/JB Reith im Alpbachtal konnte sich als aktivste Ortsgruppe den Sieg sichern und die begehrte Siegerfahne mit nach Hause nehmen.
13Bilder
  • Die LJ/JB Reith im Alpbachtal konnte sich als aktivste Ortsgruppe den Sieg sichern und die begehrte Siegerfahne mit nach Hause nehmen.
  • Foto: Fluckinger
  • hochgeladen von Barbara Fluckinger

Die Jungbauernschaft/Landjugend des Bezirks Kufstein beging am Samstag den Bezirkslandjugendtag in der Dreikleehalle Angerberg. Die JB/LJ Reith im Alpbachtal holte sich heuer als aktivste Ortsgruppe die Siegerfahne.

ANGERBERG (bfl). Unter dem Motto "Ruck ma zom" lud die Jungbauernschaft/Landjugend (JB/LJ) des Bezirks Kufstein am Samstag, den 11. Mai zum Bezirkslandjugendtag. Vertreter der Ortsgruppen kamen dazu am Nachmittag in Angerberg zusammen, um nach der Heiligen Messe mit anschließendem Fahnenschwingen der Ortsgruppe Ebbs, den offiziellen Festakt in der Dreikleehalle zu begehen.
Bezirksleiterin Bettina Hechenberger und Bezirksobmann Martin Strasser konnten insgesamt rund 400 Gäste begrüßen. Unter den Ehrengästen fanden sich unter anderem Bezirkshauptmann Christoph Platzgummer, Angerbergs Bürgermeister Walter Osl, LA Alois Margreiter, Bezirksbauernobmann Johann Gwiggner, Bezirksbäurin Margreth Osl, LK-Präsident Josef Hechenberger sowie Simone Schmiedtbauer, Bauernbund-Spitzenkandidatin für die kommende EU Wahl. "Der Bezirkslandjugendtag ist einfach etwas besonderes, denn die Kraft, die hier aus diesem Raum hinausgeht, ist einzigartig", sagte LK-Präsident Josef Hechenberger. "Täglich engagieren sich freiwillig tausende Mitglieder der Tiroler Jungbauernschaft/Langjugend ehrenamtlich, unentgeltlich im Ort, in der Region oder im Land. Als Landesleiterin der größten Jugendorganisation macht mich das wahnsinnig stolz", sagte Landesleiterin Stephanie Hörfarter.

Reith holt sich Siegerfahne

Im Rennen um die Kür zur aktivsten Ortsgruppe hatten heuer zwanzig Ortsgruppen im Vorhinein ihre Protokollmappen eingereicht. Darin wurden alle Aktivitäten der jeweiligen Gruppe im vergangenen Jahr festgehalten, die dann von einer Jury bewertet wurden. Im Rahmen des Bezirkslandjugendtages in Angerberg wurden nun die drei besten Ortsgruppen ausgezeichnet. Die begehrte Siegerfahne mit nach Hause nehmen konnte heuer die JB/LJ Reith im Alpbachtal. Als aktivste Ortsgruppe darf sie die Bezirksfahne für ein Jahr übernehmen. Platz zwei und drei gingen indes an die Ortsgruppen Ebbs und Thiersee.
Im Rückblick auf das vergangene Jahr berichtete die JB/LJ Bezirk Kufstein unter anderem von ihrem Sozialprojekt, bei dem Mehrweg-Plastikbecher unter dem Motto "Öfter füllen, statt voll müllen" verkauft werden. Die daraus resultierenden Einnahmen spendet die JB/LJ dann an bedürftige Familien aus dem Bezirk. Den Auftanz beim Bezirkslandjugendball am Abend gestaltete heuer das Gebiet Kufstein, wobei die "Jungen Thierseer" den Ball musikalisch umrahmten. Der Bezirk Kufstein ist in sieben Gebiete unterteilt, wobei es insgesamt 32 Ortsgruppen mit 2.868 Mitgliedern gibt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen