Haflinger Pferde
Käufer aus ganz Europa schlugen bei Fohlenauktion in Ebbs zu

Rund 1.000 Käufer und Kaufinteressenten kamen heuer zur Stutfohlenauktion zum Fohlenhof Ebbs und griffen dabei tief in die Tasche: alle Fohlen wurden verkauft.
5Bilder
  • Rund 1.000 Käufer und Kaufinteressenten kamen heuer zur Stutfohlenauktion zum Fohlenhof Ebbs und griffen dabei tief in die Tasche: alle Fohlen wurden verkauft.
  • Foto: Anita Baumgartner
  • hochgeladen von Barbara Fluckinger

Interesse an Qualitäts-Haflinger-Pferden aus Tirol ist ungebrochen: 1.000 Käufer aus Österreich und Europa kamen auch im Corona-Jahr zur Stutfohlenauktion in Ebbs.  

EBBS (red). Sensationell – so bezeichneten die Organisatoren das Ergebnis der jüngsten Tiroler Haflinger Stutfohlenauktion am Fohlenhof Ebbs. Die Veranstaltung ging am Samstag, den 26. September unter strenger Einhaltung der Covid-19 Maßnahmen über die Bühne. Sensationell war die Auktion vor allem, weil alle Fohlen verkauft wurden und das zu einem neuerlich gesteigerten Durchschnittspreis von 3.118 Euro (zzgl. MwSt.).
Das Interesse an Qualitäts-Haflinger-Pferden aus Tirol ist nach wie vor ungebrochen – trotz Corona. Rund 1.000 Käufer und Kaufinteressenten kamen heuer aus dem Inland wie aus dem europäischen Ausland und zeigten sich von Anfang bis Ende und über alle Zuchtklassen hinweg in Kauflaune. Vor Beginn merkte Obmann Lukas Scheiber in seiner Begrüßung an: "Noch nie haben wir so viele Winker vorab ausgegeben" und dieses Vorzeichen sollte ein Gutes sein. Trotz Corona schlugen neben bestehenden Käufern wieder einige neue Käufer aus dem In- und Ausland zu. Auch das Kaufinteresse von Käufern aus Deutschland, den Niederlanden, Belgien, Tschechien oder Dänemark - hat sich erheblich gesteigert.
Das begehrteste Fohlen war heuer "Tiamanta", gezüchtet von Familie Franz Schranz aus Kauns. Das Pferd wechselte um 26.000 Euro (zzgl. MwSt) ins Tiroler Unterland, in die Haflingerzucht von Johann Wagner nach Münster.

Ebbser Fohlenauktion hat lange Tradition

Dabei handelt es sich bei der Stutfohlenauktion am Fohlenhof in Ebbs um eine der ältesten und traditionsreichsten Fohlenauktion der Welt. Seit über einem halben Jahrhundert treffen sich am letzten Samstag im September in Ebbs nicht nur „Insider“ der Haflingerszene sondern auch Züchter, Pferdesportler, Liebhaber und Freunde der blonden Pferderasse aus den Bergen Tirols.
Die „Erste große Haflinger Fohlenversteigerung“ in Tirol fand übrigens auch am Fohlenhof in Ebbs am Samstag, den 24. September 1966 statt. Damals auf der Wiese abgehalten, wurden an die 150 Haflingerfohlen zum Kauf angeboten. Der Ausrufpreis bei der Spitzenklasse der Stutfohlen lag damals immerhin schon bei 3.500 Schilling (das entspricht heute rund 250 Euro), ein stolzer Preis zu dieser Zeit.

Aktuelle Nachrichten aus dem Bezirk Kufstein finden Sie hier.
Mehr Beiträge zum Thema Fohlenhof Ebbs finden Sie hier.

Fohlenhof Ebbs verzeichnet bei Hengstkörung 2020 mehr Besucher
Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen