20-jähriges Bestehen
Kufsteiner Krankenhaus öffnete seine Türen – mit Video

Das Bezirkskrankenhaus Kufstein lud am Sonntag, den 6. Oktober anlässlich seines 20-jährigen Bestehens zum Tag der offenen Tür. Wer wollte, konnte sich im Erdgeschoss gleich den Arm gipsen lassen.
45Bilder
  • Das Bezirkskrankenhaus Kufstein lud am Sonntag, den 6. Oktober anlässlich seines 20-jährigen Bestehens zum Tag der offenen Tür. Wer wollte, konnte sich im Erdgeschoss gleich den Arm gipsen lassen.
  • Foto: Barbara Fluckinger
  • hochgeladen von Barbara Fluckinger

BKH Kufstein und externe Partner gaben mit Vorträgen und Führungen spannende Einblicke in den Krankenhausbetrieb.

KUFSTEIN (bfl). Auf viele offene Türen stießen Besucher am Sonntag, den 6. Oktober im Bezirkskrankenhaus (BKH) Kufstein. Pünktlich zum 20-jährigen Bestehen lud das Krankenhaus von 10 bis 17 Uhr zum Tag der offenen Tür und gewährte zahlreichen Interessierten einen spannenden Einblick hinter die Kulissen des Krankenhausbetriebes.
Seit 1999 versorgt das Allgemein öffentliche Bezirkskrankenhaus Kufstein Verletzte und Kranke. Am vergangenen Sonntag zeigte es, was der Öffentlichkeit normalerweise verborgen bleibt. Die einzelnen Abteilungen stellten sich vor, eröffneten einen Einblick in Operationstechniken und hatten allerlei Wissenswertes zum Thema Medizin zu berichten.

Angebot für Besucher

Dabei konnten die Besucher auch selbst mitmachen. Im Erdgeschoss wurde fleißig gegipst, während Besucher beim chirurgischen Piratenspiel am Umgang mit "minimalinvasiven" Operationsmethoden versuchen konnten. Auch in der Urologie Ambulanz gingen Besucher den Weg zum Operationstisch am Tag der offenen Tür einmal selbst gehen und erfuhren Allerhand zum Thema Narkose und Operationen. Eines der Highlights war die robotische Chirurgie, die mit "daVinci" einen Einblick in die Zukunft der Operationstechnik gewährte. Am 3D Simulator konnten sich Kinder und Erwachsene bei einer nachgestellten Operation versuchen. Die neu gebaute Gesundheits- und Krankenpflegeschule präsentierte ihr Simulationszentrum.

Vorträge und Rundgänge

In Vorträgen wurden medizinische Themen, vom Schlaganfall über neue chirurgische Erkenntnisse, bis hin zur Orthopädie thematisiert. Bei technischen Führungen gewährte das Krankenhaus-Team einen Einblick tief in das Innere des Krankenhaus Versorgungstraktes. Beim Rundgang mit der Stellvertretenden Verwaltungsdirektorin erfuhren Interessierte, wie der Ablauf rund um 1.200 Mitarbeiter und 30.302 stationäre bzw. ambulante Patienten organisiert wird.

Externe Partner präsent

Auch die externen Partner des BKH Kufstein waren präsent. Im Freigelände gab's zwei Löschübungen mit der Firma Novartis GmBH zu besichtigen, während das Rote Kreuz und der Samariterbund verschiedenste Übungen vorzeigten und ihre Feldküche ausstellten. Beim Hubschrauber-Parkplatz konnten Interessierte bei der SHS Flugrettung Langkampfen gleich selbst einen Blick ins Cockpit eines Einsatzhubschraubers werfen.

Autor:

Barbara Fluckinger aus Kufstein

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.