Mit Magneten Kontrollgerät manipuliert: Lkw-Lenker täuschte Ruhezeit vor

An der Kontrollstelle Kundl wurde die Manipulation des Kontrollgeräts entdeckt, der Lenker wurde angezeigt.
  • An der Kontrollstelle Kundl wurde die Manipulation des Kontrollgeräts entdeckt, der Lenker wurde angezeigt.
  • Foto: Symbolfoto Kontrollstelle A12
  • hochgeladen von Sebastian Noggler

KUNDL (red). Ein 58-jähriger italienischer Lkw-Lenker wurde am 19. Juni gegen 5:20 Uhr auf der A12 bei der Kontrollstelle Kundl mit seinem Sattel-Kfz ausgeleitet und einer Kontrolle unterzogen. Bei der Auswertung der Lenk- und Ruhezeiten ergaben sich massive Unstimmigkeiten: Trotz einer vorangegangenen Fahrt von über 430 km, wurde eine Ruhezeit am Kontrollgerät simuliert. Auf mehrmalige Nachfrage gab der Lenker schließlich zu, das Gerät mittels Magneten manipuliert zu haben. Diesen hatte er jedoch schon vor der Anhaltung entfernt und im Fahrzeug versteckt. Der Italiener wird bei der BH Kufstein und der Staatsanwaltschaft angezeigt.

Autor:

Sebastian Noggler aus Kufstein

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.