Nach 40 Metern im Klettersteig ins Seil gestürzt – mit Knöchelverletzung geborgen

Die Bergrettung Scheffau seilte die Verletze und ihren Begleiter aus dem Klettersteig ab und brachte sie zu deren Pkw, so die Polizei.
  • Die Bergrettung Scheffau seilte die Verletze und ihren Begleiter aus dem Klettersteig ab und brachte sie zu deren Pkw, so die Polizei.
  • Foto: BMI/Weißheimer
  • hochgeladen von Sebastian Noggler

SCHEFFAU (red). Am Nachmittag des 10. Juli stieg eine 33-jährige Deutsche gemeinsam mit ihrem Lebensgefährten in den Klettersteig „Klamml“ am Wilden Kaiser ein, verlor nach etwa 40 Metern verlor den Halt und stürzte in ihr Sicherungsseil. Dabei verletzte sie sich am Knöchel und konnte nicht mehr absteigen, so wurde ein Notruf abgesetzt.
Die Bergrettung Scheffau stieg zu der Verunfallten auf und seilte sie und ihren Begleiter bis zum Einstieg ab. Von dort wurde die Verletzte geborgen und zu ihrem Pkw zurückgebracht., so die Polizei.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen