Politische Ballspiele in Brixlegg

Ausreichend Park & Ride-Plätze an einem Bahnhof dürften vielen Bürgern ein Anliegen sein. Es wohnt ja nicht jeder, der die öffentlichen Verkehrsmittel benutzt, in unmittelbarer Nähe des Bahnhofes. Zu Fuß dorthin zu gelangen, wäre schön, ist aber nur für die wenigsten möglich. Und jene, die auf ein Auto angewiesen sind, aber keinen Parkplatz finden? Sollen die täglich mit dem Taxi zum Bahnhof fahren? Oder eine Fahrgemeinschaft gründen? Keine Option! Die ÖBB versichern, man müsse sich keine Sorgen machen, es sei alles bereits „auf Schiene“. Auch der Brixlegger Bürgermeister Rudi Puecher wirkt, angesprochen auf das Problem, komplett gelassen. Es scheint, die Räder in Sachen Park & Ride drehen sich ganz von allein, ohne das streberische Engagement des Herrn Kapferer. Stellt sich bloß die Frage, wieso der Landtagsabgeordnete aus dem Stubaital für das Brixlegger Problem so in die Bresche springt. Wo befindet sich der Anreiz für Kapferers Drängen?

Vermutlich ist es die Brisanz des Themas, die Kapferer bewog, sich der Problematik anzunehmen. Wo viel Ärgernis beim gemeinen Volk, da viel Publicity. Tatsache ist, würden die ÖBB und ÖVP-Bürgermeister Puecher eine andere Kommunikationspolitik betreiben, hätten sie Kapferer nicht einen politischen Ball auf den Elfer gelegt.

Beitrag zum Kommentar:
Park & Ride Problem in Brixlegg? Ned ganz.

Autor:

Helene Wendlinger aus Kufstein

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.