Verrückteste Räder im Bezirk Kufstein bekommen Auszeichnung

VS-Direktorin Waltraud Strubreither, Stadtrat Stefan Hohenauer, Projektleiterin Martina Abraham von Klimabündnis Tirol, die beiden Bezirkssiegerinnen Vanessa Mehnert und Annalena Rotschopf sowie Pflichtschulinspektorin Margarethe Egger und Lehrerin Johanna Blanck (v.l.).
11Bilder
  • VS-Direktorin Waltraud Strubreither, Stadtrat Stefan Hohenauer, Projektleiterin Martina Abraham von Klimabündnis Tirol, die beiden Bezirkssiegerinnen Vanessa Mehnert und Annalena Rotschopf sowie Pflichtschulinspektorin Margarethe Egger und Lehrerin Johanna Blanck (v.l.).
  • hochgeladen von Barbara Fluckinger

LANGKAMPFEN/BEZIRK (bfl). Der "Crazy Bike" Malwettbewerb ist wohl einer der außergewöhnlichsten in den Volksschulen des Landes Tirol. Zum zehnten Mal waren heuer alle Schüler der dritten und vierten Volksschulklassen aufgefordert, ihr persönliches Fantasie-Rad zu malen und die Zeichnung einzusenden. Über 1.400 Zeichnungen sind in diesem Jahr beim Klimabündnis eingelangt, welches den Malwettbewerb betreut. Eine fachkundige Jury wählt die drei besten Zeichnungen jedes Bezirkes aus, welche dann prämiert werden. Das verrückteste Bike, also jene Zeichnung die als Landessieger hervorgeht, wird sogar nachgebaut.
Am Donnerstag, den 26. April fand in der VS Oberangkampfen die Preisverteilung der besten Zeichnungen im Bezirk Kufstein statt. In diesem Jahr durften sich ausnahmsweise gar vier statt drei Schüler über einen Preis für ihre Fantasie-Räder freuen. "Heute ist ein Ort ausgewählt worden, der es besonders verdient hat erwähnt zu werden. Die Volksschule Oberlangkampfen ist wirklich eine höchst innovative Schule", sagte Pflichtschulinspektorin Margarethe Egger vor der Preisverteilung. 

Vier Sieger im Bezirk Kufstein

Als Bezirkssieger hervor gingen Annalena Rotschopf und Vanessa Mehnert aus der Volksschule Oberlangkampfen mit ihrem "Notenschlüssel-Rad". Sie bekamen von Land Tirol und Klimabündnis Tirol einen Gutschein von einem Sportgeschäft im wert von 250 Euro. Gutscheine im Wert von 100 und 50 Euro gingen an den Zweitplatzieren, Hu Wei Junzhu und die Drittplatzierte Mariella Schmidt aus der Volksschule Sparchen.
Als Landessiegerin gekürt wurde Maria Hofer aus der VS Mayrhofen bereits bei der landesweiten Preisverleihung, die am 6. April in Innsbruck stattfand. Ihr Fantasie-Rad "Planeten-Bike" wurde von zwei Rad-Profis nachgebaut und "tourte" in den letzten Wochen im Rahmen der zehn Bezirkspreisverleihungen durch die Volksschulen in Tirol.
Seit Einführung des "Crazy Bike" Malwettbewerbes sind insgesamt bereits 11.800 Zeichnungen eingelangt. Ein erklärtes Ziel des Malwettbewerbes ist es, den Volksschülern die Freude am Fahrradfahren näherzubringen und sie bereits im jungen Alter auf die Wichtigkeit des Klimaschutzes aufmerksam zu machen. "Das Fahrrad ist ein zukunftsweisendes, sauberes und günstiges Verkehrsmittel. Unser Ziel ist es, dass das Rad irgendwann ganz selbstverständlich zum Alltag der Kinder dazugehört und sie nicht mehr auf das Eltern-Taxi angewiesen sind", sagt Projektleiterin Martina Abraham von Klimabündnis Tirol.

Über Klimabündnis Tirol

Der Verein Klimabündnis Tirol ist Teil des größten kommunalen Klimaschutz-Netzwerks Europas. Die globale Partnerschaft verbindet mehr als 1.600 Gemeinden aus 20 Ländern in Europa mit Indigenen Organisationen des Amazonas-Regenwaldes. In Tirol sind das Land Tirol sowie 72 Gemeinden, 12 Betriebe und 23 Bildungseinrichtungen dem Klimabündnis beigetreten und haben sich zur Reduktion der Treibhausgas-Emissionen und zum Schutz des Regenwaldes verpflichtet. Mit Projekten, Umweltbildung und Veranstaltungen setzt sich das Klimabündnis Tirol für umweltfreundliche Mobilität, einen nachhaltigen Lebensstil und eine klimagerechte Welt ein.

Mehr dazu finden sie auf tirol.klimabuendnis.at.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen