10.10.2017, 11:22 Uhr

Bauernbund: Bezirksobmann Gwiggner nun "Ökonomierat"

BM Andrä Rupprechter, Hermann und Martina Kuenz, Johann Gwiggner und Gitti Huber sowie LK-Präsident Josef Hechenberger (v.l.). (Foto: BMLFUW/William Tadros)
WIEN/BEZIRK (red). Bundesminister Andrä Rupprechter verlieh vergangene Woche zwei verdienten Persönlichkeiten den höchsten Berufstitel in der Landwirtschaft. Unter dem Beisein von LK-Präsident Josef Hechenberger durften sich Johann Gwiggner und Hermann Kuenz über die Auszeichnung freuen.


Bereits im Alter von 25 Jahren übernahm Johann Gwiggner den extremen Bergbauernbetrieb Leitschwendthof in der Wildschönau von seinen Eltern. Bereits als Jugendlicher war Gwiggner auf Funktionärsebene tätig. Besondere Verdienste um die Tiroler Landwirtschaft leistete Gwiggner im Rahmen seiner Tätigkeit als Abgeordneter zum Tiroler Landtag. Bis heute ist er unumstrittener Bezirksbauernobmann in Kufstein und darüber hinaus als Obmann der "Krautingerbauern" und im "Verein Museum Tiroler Bauernhöfe" aktiv.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.