23.08.2016, 10:56 Uhr

Neuer Song von Hansi Lang: Der achte Todestag als "Perfect Day"

Mit "Keine Angst" wurde Hansi Lang 1982 in den Austropop-Olymp gehoben. Nun wird acht Jahre nach seinem Tod sein letztes Lied "Perfect day" veröffentlicht. (Foto: Szene Wien)

Genau acht Jahre nach seinem Tod wird am 24. August ein neuer Song veröffentlicht. Wir haben vorab die Hörprobe zu "Perfect Day".

WIEN. Um in Wien Erfolg zu haben, ist der Tod recht hilfreich. Rund um den Popstar Falco etwa, dessen Zenith zu seinem Todestag bereits um ein gutes Jahrzehnt überschritten war, setzte nach seinem tödlichen Unfall am 6. Februar 1998 ein derartig hysterischer Hype ein, dass die Plattenfirmen mit dem Nachpressen seiner CDs, unter denen sich richtige Ladenhüter befanden, nicht nachkamen. Das posthum veröffentlichte Album "Out of the dark" stieg auf Platz Eins der österreichischen Charts ein und ging 2,5 Millionen Mal über den Ladentisch.

Ganz so groß dürfte der Andrang bei dem Song "Perfect Day", der am Mittwoch, den 24. August, veröffentlicht wird, nicht werden, doch auch hier handelt es sich um ein posthum aufgetauchtes Lied eines Austropoppers mit Drogenproblemen. "Perfect Day" wurde von Gregor „Saiko“ Nezval und Robert Rehak geschrieben und im Jahr 2006 von Hansi Lang eingesungen.

Festplatte wieder hergestellt, Song gerettet

Aufgrund eines Komplettabsturzes der Festplatte ging die Tonspur mit dem Song einst verloren. An ein neues Einsingen war nicht zu denken, da Hansi Lang am 24. August 2008 an den Folgen eines Schlaganfalls im AKH verstorben war.

Kurz vor Langs achtem Todestag beschlossen die beiden Komponisten Nezval und Rehak, die kaputte Festplatte einem Spezialisten anzuvertrauen. Tatsächlich konnte der Song wieder hergestellt werden und wird nun am 24. August 2016, unterstützt von Kambaku Music, veröffentlicht. Auf iTunes ist "Perfect Day" von Hansi Lang sofort erhältlich.

Hier geht´s zur Hörprobe von Perfect Day

Zur Person

Der Sänger und Schauspieler Hansi Lang wurde am 13. Jänner 1955 in Hernals geboren. Da sein Vater ein US-amerikanische Besatzungsoffizier war, lebte der kleine Hansi von 1958 bis 1961 in einer US-Army-Basis in Frankreich. Seit frühester Jugend spielte Lang in Amateurbands Schlagzeug, ehe er 1975 Ludwig "Wickerl" Adam kennenlernte und Mitglied der "Hallucination Company" wurde.

1982 setzte mit dem Mini-Album "Keine Angst", das vom neu gegründeten Label "Schallter" veröffentlicht wurde, der Erfolg ein. Hansi Lang war bis zu seinem Tod am 24. August 2008 aus der österreichischen Künstlerszene als Sänger und Schauspieler nicht wegzudenken; an seine großen Erfolge der frühen 1980er Jahre konnte Lang jedoch nie mehr anschließen. Lang war auch sozial überaus engagiert und setzte sich für Projekte wie "Austria for Africa", SOS Mitmensch und dem Protestsongcontest ein.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.