Vernissage
"Inspiration Tierwelt" in der Kimm eini Galerie Landeck

Margit Zangerl stellt in der Kimm eini Galerie in Landeck aus.
18Bilder
  • Margit Zangerl stellt in der Kimm eini Galerie in Landeck aus.
  • hochgeladen von Othmar Kolp

LANDECK (otko). Margit Zangerl lud zum 20-jährigen Jubiläum ihrer künstlerischen Tätigkeit zur Ausstellungseröffnung nach Landeck.

Vernissage in der Kimm eini Galerie

Vergangenen Freitag lud Margit Zangerl aus Roppen zur Vernissage. In der "Kimm eini Galerie" sind ihre Werke unter dem Titel "Inspiration Tierwelt" noch bis zum 22. März 2019 zu sehen.
Die aus Flirsch stammende Malerin ist seit 20 Jahren künstlerisch tätig. Die Laudatio hielt Hans Kreuzer: "Es ist schön, dass Margit Zangerl die Kimm eini Galerie als Ort für ihr 20-Jahr-Jubiläum gewählt hat. Über viele Jahre waren wir im Krankenhaus Zams verbunden und es war eine fruchtende Zusammenarbeit. Damals war ich von ihrem Erstlingswerk begeistert und ich habe sie gebeten im Speisesaal auszustellen, was ihr anfangs viele schlaflose Nächte bescherte." Die Ausstellung verlief erfolgreich und es wurden alle Werke verkauft. Den Reinerlös ihrer ersten Ausstellung spendete sie für die Tschernobyl-Aktion von Dr. Ludwig Knabl. "Dies ist bereits ihre 39. Ausstellung. Für Margit ist kreatives und künstlerisches Arbeiten wichtig um ihre Gefühle ausleben zu können. Sie gibt ihr positives, dynamisches und lebensbejahendes Wesen weiter. Die künstlerische Tätigkeit gibt ihr auch Ruhe und Kraft von ihrer Arbeit", so Kreuzer.

Jährliche Fortbildungen

Bereits im Schulalter hatte Margit Zangerl ein bildnerisches Talent und wurde von Nachbarn zu einer Vernissage mitgenommen. Neben dem autodidaktischen Studium hat sie seit 2004 regelmäßig Kurse und Seminare im In- und Ausland in den Bereichen Ölmalerei, Acryl, Aktzeichnen, Collagentechnik bei bekannten KünstlerInnen besucht. Seit 14 Jahren gibt sie auch ihre Erfahrungen an der Volkshochschule weiter. In der aktuellen Ausstellung legt sie den Fokus auf die heimische und afrikanische Tierwelt.

Begeisterte Besucher

Begeistert zeigten sich neben den zahlreichen Besuchern auch Kirsten Witteborg und Veronika Bachler mit dem Kimm-eini-Team und Kulturreferent Vizebgm. Peter Vöhl. Für die passende musikalische Umrahmung sorgte Helga Hochstöger mit ihrem Schüler David Hann.

Weitere Themen

"Syngruent" in der Kimm eini Galerie Landeck

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen