Flirsch: Suchaktion nach vermisstem Pilzsucher

Symbolbild

FLIRSCH. Um die Mittagszeit des 22. September 2018 war ein 76-jährigen Österreicher zum Pilze suchen im Bereich „Mösli und des Gondebaches“ in Flirsch aufgebrochen. Als er gegen 20.40 Uhr noch nicht zu Hause war, meldete ihn sein Sohn als abgängig.
Gegen 21.36 Uhr wurde der 76-Jährige nach einer Suchaktion durch die FFW Flirsch (27 Leute) und die Bergrettung (12 Leute) ca. 100 Meter oberhalb des „Wasserfalles“ in Flirsch aufgefunden und anschließend geborgen.
Laut eigenen Angaben wurde er von der einbrechenden Dunkelheit überrascht und verstieg sich auf dem Weg ins Tal im Gelände. Anschließend kam er auf dem rutschigen und nassen Waldboden zu Sturz und zog sich Verletzungen unbestimmten Grades zu. Er wurde nach Erstversorgung durch das Rote Kreuz in das Krankenhaus nach Zams eingeliefert. (Quelle: Polizei)

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen