Terra Raetica: Eine Region – ein öffentlicher Verkehr

Die TeilnehmerInnen aus dem Drei-Länder-Eck bei den "Schlanderser Gesprächen) in Scuol (Untergengadin).
3Bilder
  • Die TeilnehmerInnen aus dem Drei-Länder-Eck bei den "Schlanderser Gesprächen) in Scuol (Untergengadin).
  • Foto: regioL
  • hochgeladen von Othmar Kolp

SCOUL/OBERES GERICHT. Noch im Frühmittelalter gehörten die Gebiete, wie das Obere Inntal (AT), der Vinschgau (IT) oder der Unterengadin (CH), der Provinz Raetia Prima an. Diese Gebiete werden heute durch Linien des öffentlichen Verkehrs miteinander verbunden.
Der Arbeitskreis "Mobilita Raetica" ist einer von fünf grenzüberschreitenden Arbeitskreisen in der Terra Raetica Region. Er möchte mit den jährlich stattfindenden „Schlanderser Gesprächen“ einen Beitrag dazu leisten, dass diese Grenzregion in der Schweiz, Italien und in Österreich vermehrt zueinander finden und so ein neues Zentrum bilden. Verbesserte öffentliche Verkehrsverbindungen und die verbesserte Vermarktung dieses Angebotes sind sicherlich ein wichtiger Schritt in diese Richtung.
Heuer haben sich die Vertreter der zuständigen Verkehrsträger sowie Bürgermeister aus allen drei Ländern am 14. September 2017 in Scuol unter dem Arbeitstitel „Schlanderser Gespräche 2017“ zu ihrem jährlichen Treffen zusammen gefunden, um sich auszutauschen und weitere Schritte für eine Verbesserung im Öffentlichen Verkehr in der Terra Raetica zu besprechen.
Grenzüberschreitende Angebote im Öffentlichen Verkehr sind ein wesentlicher Beitrag zum Zusammenwachsen der Regionen. Nicht nur für Urlaubende, die nicht länger an Staatsgrenzen gebunden sein wollen und die Region Terra Raetica unabhängig vom Auto genießen wollen, sondern vor allem für alle BewohnerInnen des Oberen Gerichts ist ein funktionierender Verkehr über die Grenzen ein wesentlicher Bestandteil zukünftiger Kooperation.
Das Land Tirol und der Verkehrsverbund Tirol haben in Zusammenarbeit mit dem Kanton Graubünden und Südtirol den Öffentlichen Verkehr im Oberen Gericht Richtung Mals im Vinschgau und Scoul im Engadin neu organisiert. Seit Fahrplanwechsel im Dezember 2015 stehen neue attraktive Angebote zur Verfügung.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen