grenzüberschreitende Kooperation

Beiträge zum Thema grenzüberschreitende Kooperation

Aufgrund der Corona-Krise tagte der Interreg-Rat-Terra Raetica über eine Online-Konferenz-Plattform.
  3

416.000 Euro
Interreg-Rat Terra Raetica beschloss sieben neue Projekte

LANDECK, IMST. Aufgrund der derzeitigen Situation tagte am 4. Juni 2020 der Interreg-Rat-Terra Raetica über eine Online-Konferenz-Plattform. Dabei wurde ein Mittelprojekt und sechs Kleinprojekte beschlossen. Das Gesamtprojektvolumen dieser sieben Interreg-Projekte liegt bei 416.000 Euro – davon 291.000 Euro Fördermittel von EU, Bund und Land. Grenzüberschreitende Zusammenarbeit Der Interreg-Rat Terra Raetica im Dreiländereck Italien-Schweiz-Österreich beschließt Projekte, die in der...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Die Mobile Jugendarbeit in der Terra Raetica wird grenzüberschreitend vernetzt: Die TeilnehmerInnen aus dem Bezirk Landeck und dem Vinschgau beim Kick off.
  3

Landeck / Vinschgau
Terra Raetica – Mobile Jugendarbeit wird über Grenze vernetzt

BEZIRK LANDECK/SCHLANDERS. Mit dem neuen Interreg-Projekt wird der Erfahrungsaustausch und die Vernetzung zwischen dem Bezirk Landeck und Vinschgau gefördert. "Mobile Jugendarbeit Terra Raetica" Am 04. Dezember 2019 fand die Auftaktveranstaltung zum Interreg-Projekt "Mobile Jugendarbeit Terra Raetica" im passenden Ambiente des Innovations- und Gründerzentrums Basis in Schlanders (Vinschgau) statt. Durch die Veranstaltung führte Martina Steiner, Geschäftsfüherin der POJAT (Plattform Offene...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Neue grenzüberschreitende Projekte beschlossen: Interreg-Rat Vorsitzender Andreas Tappeiner mit der Terra Raetica Fahne (Vinschgau), BH Markus Maaß (Landeck, re.) und Andrea Gilli (Engiadina Bassa, li.) und dem Entscheidungsgremium.

490.000 Euro
Interreg-Rat Terra Raetica beschloss sechs neue Projekte

LANDECK/IMST/SPONDINIG. Der INTERREG-Rat-Terra Raetica hat am 21. November  Spondinig getagt. Dabei wurden zwei Mittel- und vier Kleinprojekte beschlossen. Das Gesamtprojektvolumen dieser sechs Interreg-Projekte liegt bei 490.000 Euro – davon 380.000 Euro Fördermittel von EU, Bund und Land. Grenzüberschreitende Projekte beschlossen Der INTERREG-Rat Terra Raetica im Dreiländereck Italien-Schweiz-Österreich beschließt Projekte, die in der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit entwickelt...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Die Intendanten Alexander Löffler und Jiri Ludvik, Präsident Gerhard Karner (Bildmitte) mit Ehrengästen bei der Eröffnung des Festivals.
  10

FESTIVAL DER OFFENEN GRENZEN
15. Festival Retz eröffnet

Drei Wochen lang sind Retz und Znojmo Schauplatz des internationalen Festivals "Offene Grenzen". RETZ (jm). Vor versammelter Prominenz aus Politik, Wirtschaft und Kunst eröffnete Gerhard Karner, zweiter Präsident des NÖ Landtags, im Hotel Althof das 15. Festival Retz. Bürgermeister Helmut Koch begrüßte die Festgäste und wies auf den Fall des Eisernen Vorhangs vor 30 Jahren hin. Das „Festival der offenen Grenzen“ sei ein Beitrag, die teilweise noch vorhandenen Barrieren in unserem Denken...

  • Hollabrunn
  • Josef Messirek
Landesamtsdirektor Herbert Forster (li.) und seine Stellvertreterin Barbara Soder bei ihrem offiziellen Antrittsbesuch beim Landecker BH Markus Maaß.
  6

Antrittsbesuch
Landesamtsdirektor besuchte die BH Landeck

LANDECK (otko). Bezirk Landeck ist "federführend" beim Katastrophenmanagement und bei der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit. Persönliche Kontakt wichtig Landesamtsdirektor (LAD) Herbert Forster und LAD-Stellvertreterin Barbara Soder machten vergangenen Freitag ihren Antrittsbesuch auf  Bezirkshauptmannschaft Landeck. Dort hießen sie BH Markus Maaß und sein Stv. Siegmund Geiger willkommen. Forster und Soder leiten seit Anfang des Jahres das Amt der Tiroler Landesregierung. Dabei könne...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Teilnehmer aus den Bezirken Imst und Landeck sowie dem Vinschgau waren im Rahmen eines Terra Raetica Projektes bei der großen Landwirtschaftsschau "Agrischa" in Zernez, im Engadin.
  235

Terra Raetica
"Agrischa 2019" mit Oberländer Beteiligung

ZERNEZ (jota). 35 Terra Raetica-Interessierte aus den Bezirken Imst und Landeck waren gemeinsam mit ca. 70 Vinschgauern bei der großen Landwirtschaftsschau "Agrischa 2019" in Zernez im Engadin. BO Elmar Monz, Peter Frank von der Bezirkslandwirtschaftskammer und Gabriele Juen von RegioL beteiligten sich mit der Oberländer Delegation beim großen Umzug in Zernez. "Wir wollen mit solchen grenzüberschreitenden Projekten die Zusammenarbeit fördern und diese Gegend besser kennenlernen", betont Peter...

  • Tirol
  • Landeck
  • Dr. Johanna Tamerl
Bezirksobmann ÖR Elmar Monz, Südtirols Landesrat Arnold Schuler und Bezirksobmann Vinschgau Raimund Prugger (v.l.).

Bezirkslandwirtschaftskammer Landeck
Zusammenarbeit mit der Vinschgauer Bauernschaft

BEZIRK/SCHLANDERS. Kürzlich ging in Schlanders die Bezirkstagung der Vinschgauer Bauern über die Bühne. Grenzüberschreitende Zusammenarbeit Der Obmann der Bezirkslandwirtschaftskammer Landeck Ök.-Rat Elmar Monz betonte dabei in seinen Grußworten den Stellenwert des grenzüberschreitenden Austausches. Monz: „Die Herausforderungen sind in vielen Bereichen sehr ähnlich. Die Berglandwirtschaft muss die Kräfte bündeln. Nur so können wir in den benachteiligten Gebieten die Zukunft sichern....

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Vorsitz-Übergabe im Interreg-Rat Terra Raetica (v.l.): BH  Markus Maaß mit dem neuen Vorsitzenden Andreas Tappeiner (Vinschgau) und dem scheidenden Vorsitzenden Emil Müller (Engiadina Bassa/Val Müstair).
  2

Vorsitz im Interreg-Rat an Andreas Tappeiner (Vinschgau) übergeben
Interreg-Rat beschloss grenzüberschreitende Projekte

LANDECK/IMST. Der INTERREG-Rat-Terra Raetica tagte am 9. November 2018 in Laas im Vinschgau. Dabei wurden drei Mittelprojekt und sieben Kleinprojekte beschlossen. Im anschließendem Regionsforum wurde Bilanz über Projektarbeit der vergangen zwei Jahre gezogen sowie ein Ausblick auf die nächste Programmperiode gegeben. Der Vorsitz im Interreg-Rat wurde von Emil Müller aus dem Unterengadin/Val Müstair an Andreas Tappeiner aus dem Vinschgau übergeben. Der Interreg-Rat Terra Raetica im...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
  5

Agropol - grenzüberschreitende Zusammenarbeit
Wir bauen Brücken für neue Wege!

Durch die grenzüberschreitende Zusammenarbeit mit Slowenien wird die Wettbewerbsfähigkeit und die Wertschöpfung im ländlichen Raum erhöht. An der Abschlussveranstaltung "Agropol" im Schloss Krastowitz durften wir, Clarissa, Tanja und Anna-Lena, Schülerinnen der 3. Klasse der LFS Buchhof mit unserer Frau Dir. Ing. Elfriede Größing und Betreuungslehrerin Ing. Jutta Spendier, teilnehmen. Gemeinsam mit Doris von unserer Partnerschule Biotehniska sola in Ptuj präsentierten wir unsere langlebige,...

  • LFS Buchhof
Prämierte Almen: Bernhard Pircher (Alpe Versing, Kappl und mit der Urkunde von der Faulbrunnalm, Galtür), Jakob Prantl (Gampe Thaya, Sölden) sowie Loris und Michael Rudigier (Alpe Gamperthun, See).
  4

Heuer nahmen erstmals Almen aus Landeck/Imst daran teil
Terra Raetica: Erfolgreiche Almen bei Alpkäseverkostung im Vinschgau

BEZIRK/VINSCHGAU. Am 6. Oktober 2018 fand zum 7. Mal die Südtiroler Alpkäseverkostung in der Fachschule Fürstenburg in Burgeis statt. Erstmal wurden im Sinne einer grenzüberschreitenden Zusammenarbeit Almen aus dem Terra Raetica Gebiet eingeladen, bei der Verkostung und Prämierung teilzunehmen. Ähnliche Almstrukturen in den Bezirken Landeck und Imst, dem Vinschgau und dem Unterengadin bringen die Verbundenheit in der Terra Raetica zum Ausdruck. Acht Almen aus dem Bezirk Landeck und eine Alm...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
stehend v.l.: Dr. A. v. Lindeiner (LBV), Sabine Pröls (LBV), A. Kestler (Naturpark Tiroler Lech), F. Steger (LRA Bad Tölz- Wolfratshausen), H. Sonntag (Naturpark Karwendel) und P. Küppers (Regierung v. Oberbayern)
, (knieend v.l.)  M. Schild (LBV), Dr. S. Tappertzhofen (LBV) und M. Probst (Naturpark Karwendel).

Grenzüberschreitendes Treffen zum Schutz der Gebirgsflüsse

AUSSERFERN/BAYERN (eha). Vor kurzem trafen sich knapp 40 Vertreter von Vereinen, staatlichen Institutionen und Unternehmen am Sylvensteinsee zum Auftakt des grenzüberschreitenden Interregprojektes  "Vielfältiges Leben an unseren Gebirgsflüssen". Ziel des Projektes ist ein harmonisches Miteinander von Mensch und Natur an unseren Gebirgsflüssen zum Schutz der einzigartigen Naturlandschaft. So schlossen sich der Landesbund für Vogelschutz e.V. (LBV), die Naturparke Karwendel und Tiroler Lech sowie...

  • Tirol
  • Reutte
  • Evelyn Hartman
Interreg-Rat in Imst: BH Markus Maaß, Melania Salega, Emil Müller (CH), Friedl Sapelza (ITA), Waltraud Handle, Gabriele Juen, Andrea Gilli (CH), Christian Stampfer und BH Raimund Waldner (v.l.).

Interreg-Rat-Terra Raetica beschloss neue Projekte

Der Interreg-Rat Terra Raetica kümmert sich um die grenzüberschreitende Zusammenarbeit im Dreiländereck Schweiz-Italien-Österreich. IMST/LANDECK. Die Zielsetzung ist eine verstärkte grenzüberschreitende Kooperation mit einem einzigen gemeinsamen Management durch den Interreg-Rat und mit einer stärkeren Verzahnung der Interreg-Projekte zwischen den beteiligten Regionen bzw. Ländern. Auf der Plattform Terra Raetica (Regionen Engiadina Bassa Val Müstair-Vinschgau-Landeck-Imst) werden Projekte im...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Manuel Baldauf (GF TVB Tiroler Oberland -Nauders Tourismus), Uli Stampfer (GF Ferienregion Reschenpass), Deborah Zanzotti (Präsidentin Ferienregion Reschenpass), Helmut Wolf (Vorstand Tourismusverband Tiroler Oberland, Gesellschafter EWIV Reschenpass).

Trailangebot am Reschenpass zählt zu Europas Top Bike-Destinationen

Als neues Mitglied des Kartenverbundes der Leading Bikeparks, bietet die Region am Reschenpass den Inhabern der GraVity Card die Nutzung eines Topangebotes für Bike- und Endurobegeisterte. Die effiziente Zusammenarbeit des Tourismusverbandes Tiroler Oberland und des Tourismusvereins Reschenpass führte zum Anschluss an die Elite der europäischen Bike-Locations. NAUDERS. Die GraVity Card bündelt Europas interessanteste Bikeparks – in sechs Ländern stehen 18 Bikedestinationen mit anspruchsvoller...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Manuel Baldauf (GF Nauders Tourismus), Uli Stampfer (scheidender GF Ferienregion Reschenpass), Gerald Burger (wird als GF der Ferienregion Reschenpass nachfolgen), Deborah Zanzotti (Präsidentin der Ferienregion Reschenpass) und Helmut Wolf, Vorstand Tourismusverband Tiroler Oberland und Gesellschafter EWIV.

Geschäftsführerwechsel am Reschenpass

Der langjährige GF Uli Stampfer beendet seine Tätigkeit für die Ferienregion Reschenpass. Gemeinsam mit Manuel Baldauf, dem GF von Nauders Tourismus, prägte und förderte er die grenzüberschreitenden Projekte der Tourismusregionen. GRAUN/NAUDERS. Uli Stampfer hat als Geschäftsführer 18 Jahre lang Einfluss auf die touristischen Entwicklungen der Ferienregion Reschenpass genommen. In enger Zusammenarbeit mit Manuel Baldauf, dem GF von Nauders Tourismus, konnten im Rahmen der EWIV Reschenpass...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Beschlossen neue Projekte beim Interreg-Treffen in Landeck: BH Markus Maaß, Emil Müller (CH), Waltraud Handle (regioL) und Andreas Tappeiner (ITA).
  2

90.000 Euro: Interreg-Rat beschloss neue Projekte

Der Interreg-Rat Terra Raetica kümmert sich um die grenzüberschreitende Zusammenarbeit im Dreiländereck Schweiz-Italien-Österreich. LANDECK. Die Zielsetzung ist verstärkte grenzüberschreitende Kooperation mit einem einzigen gemeinsamen Management durch den Interreg-Rat und mit einer stärkeren Verzahnung der Interreg-Projekte zwischen den beteiligten Regionen bzw. Ländern.  Auf der Plattform Terra Raetica (Regionen Engiadina Bassa Val Müstair-Vinschgau-Landeck-Imst) werden Projekte im Grenzraum...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Die TeilnehmerInnen aus dem Drei-Länder-Eck bei den "Schlanderser Gesprächen) in Scuol (Untergengadin).
  3

Terra Raetica: Eine Region – ein öffentlicher Verkehr

Tirol arbeitet mit dem Engadin und dem Vinschgau eng bei der Planung des Öffentlichen Verkehrs zusammen. Neue Angebote helfen, die Region Terra Raetica noch attraktiver zu machen – für den Tourismus und vor allem für das Obere Gericht selbst. SCOUL/OBERES GERICHT. Noch im Frühmittelalter gehörten die Gebiete, wie das Obere Inntal (AT), der Vinschgau (IT) oder der Unterengadin (CH), der Provinz Raetia Prima an. Diese Gebiete werden heute durch Linien des öffentlichen Verkehrs miteinander...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Der Tourismusverband Tiroler Oberland entwickelt sich zur gefragten Rad- und Bikedestination.
  3

Grenzüberschreitende Bike-Destination geplant

Der Tourismusverband Tiroler Oberland mit der Region Nauders-Tiroler Oberland-Kaunertal entwickelt sich zu einer gefragten Rad- und Bikedestination. Aktuell bieten die Touristiker eine Vielzahl an Singletrails, Mountainbikestrecken und Radwege an. Erst vor kurzem wurde der neue Wildbachtrail in Ried feierlich eingeweiht. Ziel ist die Erweiterung zu einer Großdestination mit grenzüberschreitendem Angebot nach Südtirol OBERES GERICHT/KAUNERTAL. Ein Trip nach Whistler in Kanada vor vielen Jahren...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Reinhard Bauer, Maximilian Riedel, WB-Obfrau Barbara Schwaighofer und WK-Obmann Martin Hirner (v.l.).

Grenzüberschreitendes Unternehmertreffen

BEZIRK (be). Zwei Mal im Jahr tauschen sich die Unternehmer des Bezirks Kufstein mit jenen aus dem Raum Rosenheim aus – abwechselnd in Bayern und Tirol. Diesmal war wieder die Festungsstadt als Gastgeber an der Reihe,nach ihrer Arbeitssitzung besuchten die Unternehmer, allen voran WK-Obmann Martin Hirner, die Glasmanufaktur Riedel. Zusammen mit Maximilian Riedel gab's eine Weinglas-Verkostung. „Das Glas ist der Kommunikator des Weines“, erklärte Riedel, der seit vielen Jahren...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Sebastian Noggler
Neue grenzüberschreitende Projekte: Am 22. November tagte der Interreg-Rat-Terra Raetica in Scuol.
  5

Interreg-Rat-Terra Raetica beschloss LWL-Projekt

Beim Treffen am 22. November 2016 in Scuol wurde die grenzüberschreitende Zusammenarbeit im Drei-Ländereck weiter forciert. SCOUl/LANDECK/IMST. Die Zielsetzung ist verstärkte grenzüberschreitende Kooperation mit einem einzigen gemeinsamen Management durch den Interreg-Rat und mit einer stärkeren Verzahnung der Interreg-Projekte zwischen den beteiligten Regionen bzw. Ländern. Auf der Plattform Terra Raetica (Regionen Engiadina Bassa Val Müstair-Vinschgau-Landeck-Imst) werden Projekte im...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
  4

Euregio Inntal ehrte ihre Preisträger

Der frühere Landrat Josef Neiderhell, der ehemalige Euregio-Präsident Franz Xaver Heinritzi und das Grassauer Blechbläser Ensemble wurden mit dem diesjährigen Preis der "Euregio Inntal - Chiemsee - Kaisergebirge - Mangfalltal" geehrt. Die Preisverleihung fand am Abend des 28. April in der „Alten Post“ im bayerischen Flintsbach statt. FLINTSBACH/BEZIRK. Euregio-Präsident Huber Wildgruber lobte in seiner Begrüßung die über viele Jahre gewachsene grenzüberschreitende Zusammenarbeit. Die...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Sebastian Noggler
  10

Frau in der Wirtschaft Landeck: Gelungenes Netzwerktreffen

Grenzüberschreitend netzwerken – die Klausenanlage im Dreiländereck bot die perfekte Location für Frau in der Wirtschaft Landeck. NAUDERS. Über 30 Unternehmerinnen aus dem Bezirk Landeck, Südtirol und dem Engadin trafen sich vergangene Woche zu einem grenzüberschreitenden Austausch in der historischen Anlage im Dreiländereck Österreich-Italien-Schweiz. Der Präsident des Vereins Altfinstermünz, Hermann Klapeer, führte die Teilnehmerinnen durch die alten Mauern und begeisterte mit Berichten...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Endstation March: Kooperationen mit den tschechischen Nachbarn finden im Waldviertel statt. An der slowakischen Grenze gibt es Barrieren.
  2

Medizin über unser Grenzen

BEZIRK. Mit dem Notarztwagen von Angern nach Malacky, zur Zahnbehandlung ins Dentallabor nach Breclav. Der Eiserne Vorhang, der 40 Jahre lang jeglichen Austausch zwischen den Menschen dies- und jenseits der Grenze verhinderte, ist in den Köpfen noch da. Medizinische Versorgung im Nachbarland erscheint den meisten Gänserndorfern nach wie vor unattraktiv, um nicht zu sagen, absurd. In anderen Grenzregionen wagt man erste Schritte einer medizinischen Kooperation. Im Bezirk Gmünd ist das Projekt...

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil
 1

Behörden tauschen Erfahrungen aus

BEZIRK, FREYUNG. "Unterschiedliche Herangehensweisen aber das gleiche Ziel" – Das war das Ergebnis eines weiteren Erfahrungsaustausches zwischen den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Bezirkshauptmannschaft Rohrbach und jener des Landratsamtes Freyung-Grafenau diesmal zu den Themen Wasserrecht, Natur- und Landschaftsschutz. Die Fauna und Flora in Bayern und im Bezirk Rohrbach ist durchaus vergleichbar. Die Bediensteten beider Behörden stehen vor den gleichen Herausforderungen, die zu...

  • Rohrbach
  • Evelyn Pirklbauer
Auf gute Zusammenarbeit:  LH Hans Niessl und Ungarns Premier Viktor Orban

Noch genug Geld für grenznahe Projekte

Verkehr, Beschäftigung und Sicherheit waren die Themen beim Niessl-Besuch in Ungarn. BUDAPEST (uch). „Auch wenn das Burgenland künftig weniger Geld aus Brüssel bekommen wird, auf die burgenländisch-ungarischen Projekte wird dies keine Auswirkungen haben“, versicherte LH Hans Niessl im Rahmen des Besuchs beim ungarischen Premier Viktor Orban in Budapest. Alte Infrastruktur Ein Schwerpunkt der Gespräche konzentrierte sich auf den Verkehr im grenznahen Bereich. So ist an einigen der insgesamt...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Christian Uchann
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.