Rauchende Köpfe im Landecker Stadtsaal

Tiroler Mannschaftsmeisterschaft in Landeck: Insgesamt nahmen 42 Mannschaften mit 232 Spielern teil.
2Bilder
  • Tiroler Mannschaftsmeisterschaft in Landeck: Insgesamt nahmen 42 Mannschaften mit 232 Spielern teil.
  • Foto: ÖSB Landesverband Tirol
  • hochgeladen von Othmar Kolp

LANDECK. Die jährliche Schlussrunde aller Mannschaften der Tiroler Mannschaftsmeisterschaft fand dieses Jahr im Stadtsaal in Landeck statt. Insgesamt nahmen 42 Mannschaften mit 232 Spielern teil. Mit Mannschaftsführern und Zuschauern trafen sich insgesamt ca. 300 Personen zum größten Event im Tiroler Schachjahr in diesem wunderschönen Ambiente.
Anna-Lena Schnegg eröffnete diese Veranstaltung als Vertreterin des Jugendschachklub Landeck gemeinsam mit Mag. Marco Lettenbichler von der Stadtgemeinde Landeck. Der Präsident des Landesverbandes Tirol, Johannes Duftner, würdigte bei der Eröffnung die größten Erfolge der Tiroler in der abgelaufenen Spielsaison. So konnte Anna-Lena Schnegg ihr Team des SK-Zillertal zum Sieg in der Frauenbundesliga führen.

Gelungene Feuertaufe

Dieses Jahr fand die Feuertaufe für die im letzten Jahr neugegründete SPG Oberland im Rahmen der Tiroler Mannschaftsmeisterschaften statt, zu der neben dem JSK Landeck auch der SK Imst, der SK Telfs und der SK Zirl gehören. Die Bewährungsprobe für die vier Vereine verlief überaus positiv. So konnte sich die Kampfmannschaft unter Mannschaftsführer Daniel Schnegg mit dem vierten Platz in der Landesliga auf Anhieb vorne etablieren, auch ein Aufstieg in die zweite Bundesliga West konnte dadurch sehr wahrscheinlich fixiert werden. Dies wäre eine Premiere, da bisher noch keiner der vier Oberländer Vereine in dieser Spielklasse teilnehmen durfte. Das junge und dynamische Team der Spielgemeinschaft Oberland besteht zum Großteil von jungen begabten Spieler, die im Jugendschachklub Landeck “groß geworden sind”.
In der ersten Klasse wurde mit Platz fünf ein sehr zufriedenstellendes Ergebnis erreicht, die Mannschaft der zweiten Klasse war mit Platz sieben nur unwesentlich schlechter platziert.

Tiroler Mannschaftsmeisterschaft in Landeck: Insgesamt nahmen 42 Mannschaften mit 232 Spielern teil.
Anna-Lena (Jugendschachklub Landeck), GR Marco Lettenbichler und Johannes Duftner, Präsident des Landesverbandes Tirol (v.l.).

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen