GKI: Die Baustelle ist sicher

GKI: Die Entscheidung des Bundesumweltsenates steht noch aus.
  • GKI: Die Entscheidung des Bundesumweltsenates steht noch aus.
  • hochgeladen von Othmar Kolp

OBERES GERICHT. Ein Felssturz auf die Engadiner Straße am 30. März mit einem Todesopfer hat auch Auswirkungen für das Grenzkraftwerk Inn (GKI) - die BEZIRKSBLÄTTER berichteten. An der betroffenen Stelle soll das Wehr entstehen. Daraufhin wurde die GKI GmbH vom Bundesumweltsenat aufgefordert, die geologische Situation im Bereich der zukünftigen Wehrbaustelle nochmals geologisch zu prüfen. Das Gutachten des beauftragten Ziviltechnikerbüros wurde letzte Woche an den Bundesumweltsenat übergeben.

"Aufgrund des Befundes sind keine Felssturzereignisse zu erwarten, die für den geplanten Wehrstandort und temporäre Baustelleinrichtung eine Gefahr darstellen. In der Bauphase des Wehres Ovella wird die jährliche zweimalige Begutachtung des Hanges auf Auflockerungen und unmittelbare Beschau nach Starkregenereignissen durch Fachleute für Geologie durchgeführt", heißt es im Gutachten.

GKI-Geschäftsführer Peter Loidl zeigt sich optimistisch: "Wir hoffen auf eine Entscheidung noch vor der Sommerpause."

Die Kraftwerksgegner sehen ihre Befürchtungen bestätigt. "Die geforderten Begutachtungen zeigen, dass mit einer unmittelbaren Gefährdung jederzeit zu rechnen ist", betont Bgm. Gerhard Witting. Diese sollen nur in der Bauphase erfolgen. "Auf eine mögliche künftige Gefährdung des Wehres wird nicht Rücksicht genommen", so Witting.

Autor:

Othmar Kolp aus Landeck

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.