25.09.2014, 11:32 Uhr

Bezirk: Polizei überführte Einbrecher

Symbolbild (Foto: Archiv)

Polizei klärte 30 Einbruchsdiebstähle in Liftstationen, Bergrestaurants und Sportgeschäften auf. Der festgenommene Dieb war auch im Bezirk Landeck aktiv.

BEZIRK. Ein 51-jährige österreichischer Staatsbürger wird beschuldigt, im Zeitraum von Juni 2013 bis September 2014 in den Bezirken Innsbruck-Land, Imst und Landeck insgesamt 20 vollendete und zehn versuchte Einbruchsdiebstähle in Liftstationen, Bergrestaurants und Sportgeschäfte begangen zu haben. Er entwendete dabei vorwiegend Bargeld aber auch sonstige Gegenstände, wie z. B. Sportartikel und Elektrogeräte in einem Gesamtwert von mehreren tausend Euro.
Nachdem sich im Sommer 2014 die Straftaten im Bereich Stubaier Gletscher, Gemeinde Neustift i. Stubaital, häuften, wurde von den Kräften des Bezirkspolizeikommandos Innsbruck die Überwachungsmaßnahmen konzentriert und konnte der Beschuldigte in Folge am 03. September 2014 bei einem Einbruch auf frischer Tat betreten und festgenommen werden. Im Rahmen der Einvernahme durch Beamte des LKA Tirol gestand er schließlich alle 30 ihm zur Last gelegten Straftaten.
Erwähnenswert ist, dass sich sämtliche Tatorte auf einer Seehöhe zwischen 1.350 Metern und 3.440 Metern befinden und der Beschuldigte bis nach Ende des Liftbetriebes zuwartete, um danach die Einbruchsdiebstähle, zumeist im Bereich der Bergstationen, zu verüben. Nach der Tat ging er zu Fuß ins Tal.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.