29.01.2018, 11:23 Uhr

Fisser Blochziehen war ein Riesen-Erfolg – mit VIDEO

Rund 10.000 Besucher zollten dem alten Brauchtum großen Respekt. Der Baum geht für 17.600 Euro nach Samnaun.

FISS (hp). Schallner, Mohrelen und der Bajatzl kündigten den Zug an, um Punkt halb zwölf. Mit dabei mindestens 10.000 Besucher aus Nah und Fern die dem alten Brauchtum den größten Respekt zollten. Für die über 300 Akteure war es nicht immer einfach durch die Menschenmenge, aber mit Hilfe von Bär und Miasmann gelang trotz den Befreiungsversuchen von Schwoaftuifl und mancher Hexen der Zug durch das Dorf. Natürlich nur unter der erfahrenen Leitung des Fuhrmannes (Engelbert Krismer)  der mit Kommandos und Goaßl den Zug leitete.
Beim Brunnen bereits konnte Obmann Christian Kofler eine beachtliche Zuschauermenge begrüßen, noch beachtlicher die Anzahl der Prominenz aus Politik und Wirtschaft, angeführt von LH Günther Platter und LH Stv. Ingrid Felipe, den Landesräten Bernhard Tilg und Christine Bauer, LT-Vizepräsident Toni Mattle, BR Hans-Peter Bock, die Bürgermeisterin von Innsbruck  Christine Oppiz-Plörer, NR Dominik Schrott,  die Bezirkshauptleute aus Landeck, Imst und Innsbruck Land wie Siggi Geiger, Raimund Waldner und Herbert Hauser sowie zahlreiche Bürgermeister der Nachbargemeinden, natürlich die Seilbahner  und Touristiker vom Plateau wie Georg Geiger, Hubert Pale, Benny Pregenzer, Josef Schirgi Hermann Kirschner, die Anwälte Rainer Kappacher und Stefan Weiskopf, Markus Illmer, Christian und Karl Handl mit Familie, Thomas und Silvia Walser, Bellinda und Dietmar Wille, Dietmar Hafele, Christian Buchhammer, Romana und Walter Nuener, die den Zug bis zum Fonnes begleiteten. Dort endlich angelangt eröffnete Bgm. und Hausherr Markus Pale die Versteigerung, wie gewohnt in gekonnter Manier und mit schnellem Blick für die Bieter. Schnell war der Preis des Blochs auf die zehntausender Marke geklettert und die Bieter wie Thomas Walser, Christian Handl, Dr. Alois Schranz, Lois Schalber und Hansjörg Kolednik lieferten sich ein spannendes Rennen. Schlussendlich konnte der Architekt aus Samnaun, Hansjörg Kolednik für 17.600 Euro den Zuschlag erhalten. In den Buden und Garagen wurde dann noch ordentlich gefeiert und der Blochbaummarsch gesungen  
  
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.