05.10.2017, 11:55 Uhr

Schwer verletztes Kind bei Alpinunfall in Serfaus

Symbolbild (Foto: Polizei)

Der 8-Jährige war aus unbekannter Ursache bei einer Wanderung zu Sturz gekommen und rund 100 Meter über felsiges Gelände abgerutscht.

SERFAUS. Am 04.10.2017 unternahm ein 43-jähriger deutscher Staatsbürger gemeinsam mit seinem 8-jährigen Sohn eine Bergwanderung im Gemeindegebiet von Serfaus. Gegen 13.45 Uhr waren die beiden Personen entlang eines Grates unterwegs. Aus bisher unbekannter Ursache kam der 8-jährige dabei auf dem Wanderweg zu Sturz und stürzte infolge ca. 100 Meter durch felsdurchsetztes Gelände ab. Das Kind kam im steilen Gelände zum Liegen. Der Vater des Jungen stieg zu seinem Sohn ab und leistete bis zum Eintreffen der Rettungskräfte Erste Hilfe. Das schwer verletzte Kind wurde vom Notarzthubschrauber mit einem Tau geborgen und vorerst in das Bezirkskrankenhaus Zams, sowie anschließend in die Universitätsklinik nach Innsbruck geflogen.
(Quelle: Polizei)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.