23.11.2016, 14:10 Uhr

Tobadiller tritt bei den EuroSkills 2016 an

Markus Thurnes aus Tobadill (Betrieb Luzian Bouvier, Zams) nimmt an den EuroSkills 2016 in Schweden teil. (Foto: WKÖ/SkillsAustria)

Markus Thurnes (Sanität- und Heizungstechnik) vertritt den Bezirk Landeck bei den EuroSkills 2016 in Schweden.

ZAMS/SCHWEDEN (joli). Nach dem Vorbild der internationalen Berufsmeisterschaft WorldSkills fand im Jahr 2008 erstmals die Berufseuropameisterschaft EuroSkills statt. Ziel ist es, junge Fachkräfte zu fördern und somit den Wirtschaftsstandort Europa insgesamt zu stärken.
Die 5. Berufseuropameisterschaften EuroSkills finden heuer von 30. November bis 04. Dezember 2016 in Schweden (Göteborg) statt. Jugendliche bis 25 Jahre stellen dabei ihr Wissen und ihre Fertigkeiten in konkreten Arbeitssituationen ihres Fachgebiets unter Beweis.
Bei EuroSkills kann pro Wettbewerbsberuf nur eine Person bzw. ein Team für eine Nation starten. Die Qualifikation erfolgt über die Teilnahme an AustriaSkills (Österreichische Staatsmeisterschaften der Berufe).
Mehr als 500 Teilnehmer aus 28 Nationen werden in 35 Berufen gegeneinander antreten und um den begehrten Europameistertitel kämpfen. Österreich tritt mit einem Team aus 35 jungen Fachkräften, darunter 9 Damen, in 29 Berufen (23 Einzel- und 6 Teamberufe) an.
Bei den letzten EuroSkills 2014 in Frankreich konnte Österreich mit insgesamt 19 Medaillen den Europameistertitel erringen.

Markus Thurnes

Der 22-jährige Toberdiller Markus Thurnes (vier Jahre Lehre zum Installations- und Gebäudetechniker – Hauptmodul Gas, Wasser, Heizung) vom Betrieb Luzian Bouvier in Zams (www.bouvier.at) tritt heuer bei den EuroSkills 2016 an.
"Ich arbeite in einem großen Betrieb. Dadurch hab ich in meiner Lehrzeit viel sehen können. Diese Erfahrungen nutzten mir in der Berufsschule sehr viel. Mein Ziel für die Zukunft ist die Meisterprüfung für Installations- und Gebäudetechnik. Hinter mir liegen zwei Lehrlingswettbewerbe sowie ein Bundeslehrlingswettbewerb, als auch eine Staatsmeisterschaft wo ich Platz 2 belegen konnte. Von den EuroSkills erwarte ich mir viele neue Erfahrungen, sowie auch neue Kontakte zu knüpfen. Mein Motto lautet: Wer kämpft, kann verlieren. Aber wer aufgibt, der hat schon verloren", erläutert Markus Thurnes im Vorfeld der EuroSkills.
Die Bezirksblätter drücken ihm die Daumen und wünschen ihm alles Gute bei den EuroSkills 2016.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.