Online-Prämierung
27 Medaillen für das Lavanttal

Stehend, von links: Josef Wallner, Werner Pachler, Georg Oswald, Glennard Grillitsch. Vorne: Martin Tschreppitsch und Martina Lippitz
  • Stehend, von links: Josef Wallner, Werner Pachler, Georg Oswald, Glennard Grillitsch. Vorne: Martin Tschreppitsch und Martina Lippitz
  • Foto: Josef Emhofer
  • hochgeladen von Daniel Polsinger

Online-Prämierung statt „Ab Hof“-Messe: Lavanttaler Produzenten trumpften wieder auf.

LAVANTTAL. Die wohlbekannte „Ab Hof“-Messe in Wieselburg konnte heuer nicht stattfinden, stattdessen gab es eine Online-Prämierung, bei der auch Bundesministerin Elisabeth Köstinger mit dabei war. Die wohlverdienten Medaillen und Urkunden kamen auf dem Postweg zu den Produzenten. Insgesamt wurden über 5.500 Produkte von gut 1.500 Produzenten aus dem gesamten Bundesgebiet und den Nachbarländern verkostet und bewertet. Neben einigen „Dauerbrennern“ gesellten sich auch einige junge Gesichter in die Riege der Sieger.

Nudeln, Speck und Krapfen

Zu viermal Gold für seine Schlickkrapfen, die Kletzennudeln, die Kasnudeln und die Pappardelle brachte es Pasta-Kaiser Georg Oswald von Oswald Teigwaren aus Wolfsberg. Zudem gab es Silber für die Schwarzen Fettucine. Ebenfalls sehr erfolgreich war Glennard Grillitsch vom „Kleinhenner“ auf der Vorderwölch in Frantschach-St. Gertraud. Er bekam zwei Goldene für seine „Streichwurst rustikal“ und die legendären „Glennis Pepparitos“. Versilbert wurden der von ihm hergestellte Bauchspeck ungeräuchtert und die Bauernselcher. Das Verhackerte von Martina Lippitz vom gleichnamigen Buschenschank im Granitztal wurde mit Silber bedacht. Gold gab es für den Apfelsaft Jonagold und zwei Silberne für den Apfelsaft Obstwiese und den Ribiselsirup.

Liköre, Brände und Gin

Kerstin Tschreppitsch aus Ettendorf erhielt Silber für ihre Currynudeln und Bronze für ihre Wellenbandnudeln. Gemeinsam mit Martin Tschreppitsch stellt sie den Kriecherlbrand her, der mit Gold prämiert wurde, sowie den Himbeerlikör, der Bronze erhielt. Ebenfalls vergoldet wurde die „Kärntner Speckbirne“ von Josef Wallner aus St. Stefan. Dreimal Silber gab es für den Weinbirnenbrand, den Erdbeerlikör und den Schwarzen Ribiselllikör von Konrad Brunner aus dem Granitztal. Mit Bronze wurde sein Zwetschkenbrand ausgezeichnet. Herbert Müller von der Manufaktur Müller in Bad St. Leonhard freute sich über Silber für seinen Lavanttaler Gin und Bronze für seinen Zirbengeist.

Süße Versuchung

Seine Sammlung von über 50 Goldmedaillen konnte der Wolfsberger Honigproduzent Werner Pachler um zwei weitere Trophäen ausweiten. Sein Kollege Peter Sturm kann auf Silber und Bronze im Bereich seiner Blütenhonige verweisen.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen