Klima-Energie-Preis Wolfsberg
Online-Abstimmung läuft bis Montag

Stadtrat Jürgen Jöbstl, Bürgermeister Hannes Primus und Günther Rampitsch, Leiter der Umweltabteilung (von links)
2Bilder
  • Stadtrat Jürgen Jöbstl, Bürgermeister Hannes Primus und Günther Rampitsch, Leiter der Umweltabteilung (von links)
  • Foto: Stadtgemeinde Wolfsberg
  • hochgeladen von Simone Koller

Der Klima-Energie-Preis geht in die finale Runde: Bis 25. Jänner kann noch abgestimmt werden. 

WOLFSBERG. Im Oktober des Vorjahres schrieb die Stadtgemeinde Wolfsberg den "Klima-Energie-Preis 2020" für Volksschulen (VS), Mittelschulen (MS) und Gymnasium-Unterstufen aus. Schüler beschäftigten sich daraufhin mit Fragen rund um Energie und Klima: Die fünf eingereichten Projekte von Klassen der VS Prebl und St. Margarethen sowie der MS St. Marein werden in den nächsten Tagen von einer Fachjury bewertet.

Der Klima-Energie-Preis der Stadt Wolfsberg wurde im Vorjahr ausgeschrieben.
  • Der Klima-Energie-Preis der Stadt Wolfsberg wurde im Vorjahr ausgeschrieben.
  • Foto: Stadtgemeinde Wolfsberg
  • hochgeladen von Simone Koller

Online-Voting

Zugleich gibt es bis kommenden Montag, 25. Jänner 2021, auch eine Online-Abstimmung mit Zugang über die Facebook-Seite und die Homepage der Stadtgemeinde Wolfsberg. Detaillierte Informationen über die einzelnen Vorschläge gibt es auf der Website www.wolfsberg.at.
Abgestimmt werden kann ab sofort bis einschließlich 25. Jänner über die Facebook-Seite sowie die Homepage der Stadt Wolfsberg. Die Wertung erfolgt aus einer Kombination der Jurymeinung und dem Online-Voting. 

Fünf Projekte

Aus den Projekten "Mehr Hochhäuser", "Nur eine Stunde Strom", "Mehr Bus, Rad und Zu Fuß – aber Elektroauto nein danke!", "Energieräuber" und "Ein Baum im Klassenzimmer" wird der Gewinner ermittelt. Zur regen Teilnahme an der Online-Abstimmung ruft Umwelt-Stadtrat Jürgen Jöbstl auf: "Die Kinder und Jugendlichen haben mit viel Begeisterung und Kreativität gearbeitet. Jetzt hoffen wir, dass sich möglichst viele Wolfsberger die Vorschläge ansehen und mit abstimmen."

Ideen der Jugend im Visier
Stadtrat Jürgen Jöbstl, Bürgermeister Hannes Primus und Günther Rampitsch, Leiter der Umweltabteilung (von links)
Der Klima-Energie-Preis der Stadt Wolfsberg wurde im Vorjahr ausgeschrieben.
Die Frau überwies mehrere Tausend Euro ins Ausland.
1 1

Klagenfurt
Auf Online-Schwindel hereingefallen: Tausende Euro Schaden

Eine 43-jährige Klagenfurterin verliebte sie über ein online Datingportal in einen im Ausland lebenden Mann. KLAGENFURT.  Im Laufe der über mehrere Wochen andauernden Konversation versprach der angebliche Liebhaber unter anderem nach Österreich zu kommen und die Frau zu heiraten. Daraufhin überwies die Dame immer wieder beträchtliche Geldbeträge an ein ausländisches Konto. Die Bank wurde nach einiger Zeit auf die auffälligen Überweisungen aufmerksam und stoppte diese. Daraufhin überwies die...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen