Lockdown-Verlängerung
"Sich ärgern bringt nichts"

Die Wolfsberger Wirte Lukas Peinsitt und Mate Gerebics (von links) versuchen, trotz widriger Umstände positiv zu bleiben.
2Bilder
  • Die Wolfsberger Wirte Lukas Peinsitt und Mate Gerebics (von links) versuchen, trotz widriger Umstände positiv zu bleiben.
  • Foto: Foto: Teferle
  • hochgeladen von Daniel Polsinger

Lockdown-Verlängerung bis 7. Feber, Gastro sperrt frühestens im März auf.

LAVANTTAL. Die Verlängerung des bestehenden Lockdowns ist ein schwerer Schlag für die Tourismus-Branche. Bis zuletzt hoffte man noch auf die Energieferien, doch die Hotels müssen für Touristen weiterhin geschlossen bleiben: „Die Wintersaison ist endgültig gelaufen. Wir verzeichnen einen Totalausfall“, sagt Margit Thonhauser, Geschäftsführerin des Regionalmanagement Lavanttal (RML). Der Winter ist damit ad acta gelegt, ab sofort will man sich auf die Bewerbung des Sommertourismus konzentrieren – eine andere Möglichkeit gibt es aufgrund des Lockdowns freilich nicht: „Gemeinsam mit der Kärnten Werbung bespielen wir wieder unsere Sommerthemen: Kulinarik, Radfahren, Wandern“, so Thonhauser. 

Entscheidung im Feber

Auch die Gastronomie bleibt wohl noch für längere Zeit zu. Nach einer Zwischenevaluierung im Feber könnte es ab März zu einer schrittweisen Lockerung kommen.

Nur nicht ärgern

Mate Gerebics, der gemeinsam mit Lukas Peinsitt die Lokale „Stones“ und „Orpheo“ in Wolfsberg betreibt, versucht trotz der Lockdown-Verlängerung eine positive Haltung beizubehalten: „Ich habe schon vor Monaten aufgehört, mich zu ärgern. Die Situation wird nicht besser, wenn man sich darüber aufregt.“ 

Warten auf grünes Licht

Dass der Lockdown für Wirte eine finanzielle Belastung ist, verschweigt Gerebics nicht: "Bisher ist es sich gerade so ausgegangen, aber nun wird es langsam eng.“ Doch nicht alles am Lockdown ist negativ: Wie viele andere Gastronomen hat auch das Wolfsberger Wirte-Duo die Zeit der geschlossenen Türen für Umbauarbeiten genutzt. Im „Orpheo“ wurde eine Heizung eingebaut, damit die Bar an der Lavant zukünftig bis Ende Dezember offenbleiben kann. Im „Stones“ ist man gerade dabei, die Gastgartengarnituren zu erneuern. Wie wohl die meisten Gastronomen scharren Pinsitt und Gerebics aber schon in den Startlöchern: „Sobald wir grünes Licht haben, legen wir wieder los, und das so intensiv wie noch nie zuvor. Denn dann gibt es sicher einiges aufzuholen.“

Die Wolfsberger Wirte Lukas Peinsitt und Mate Gerebics (von links) versuchen, trotz widriger Umstände positiv zu bleiben.
Margit Thonhauser, Geschäftsführerin es Regionalmanagemten Lavanttal (RML).
Die Frau überwies mehrere Tausend Euro ins Ausland.
1 1

Klagenfurt
Auf Online-Schwindel hereingefallen: Tausende Euro Schaden

Eine 43-jährige Klagenfurterin verliebte sie über ein online Datingportal in einen im Ausland lebenden Mann. KLAGENFURT.  Im Laufe der über mehrere Wochen andauernden Konversation versprach der angebliche Liebhaber unter anderem nach Österreich zu kommen und die Frau zu heiraten. Daraufhin überwies die Dame immer wieder beträchtliche Geldbeträge an ein ausländisches Konto. Die Bank wurde nach einiger Zeit auf die auffälligen Überweisungen aufmerksam und stoppte diese. Daraufhin überwies die...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen