Alles zum Thema Wintertourismus

Beiträge zum Thema Wintertourismus

Wirtschaft
Der touristische Winter in Kärnten entwickelt sich gut

Tourismusbilanz
Wintertourismus in Kärnten weiter auf Rekordkurs

Kärnten Werbung rechnet für heuer mit einem ähnlichen Rekordergebnis wie im letzten Kärntner Tourismuswinter. KÄRNTEN. Die vorläufige Tourismusbilanz des Winters kann sich sehen lassen. Und das ist nicht selbstverständlich, denn der Winter 2017/18 wies Rekordzuwächse auf – plus 8,7 Prozent bei den Nächtigungen und plus 11,4 Prozent bei den Ankünften.  Heuer gab es eine "Verschiebung" der für den Tourismus wichtigen Osterferien von März auf April. Und trotzdem verzeichnete Kärnten im März...

  • 25.04.19
Wirtschaft
<f>Winter-Wunderland:</f> Die Saison 2018/2019 am Nassfeld und in der Region Hermagor fällt vier Wochen vor Saisonende positiv aus

Wintertourismus
Nassfeld: Saison war positiv

Zwei Dinge fallen bei der Bewertung der laufenden Wintersaison in der Region Hermagor auf: Die Wetterentwicklung hat eine Verschiebung des Ansturms von Dezember auf Jänner gebracht und die Saison endet erst am 22. April (Ostermontag). NASSFELD (nic). "Das ist eine lange, aktive Zeit für die Betriebe," weiß daher auch NLW-Geschäftsführer Markus Brandstätter. "Da bleibt wenig Zeit für Revision und Erholung, denn im Mai kommen die ersten Sommergäste nach unserer Erfahrung. Der Tourismusexperte...

  • 19.03.19
  •  1
Lokales
Rund 200 Wildschönauer waren bei der Präsentation der Pläne zum Freizeitpark in Oberau mit dabei.
12 Bilder

Oberau als Zentrum im Hochtal
Vier Millionen zum Start des Freizeitparks in der Wildschönau

Die Wildschönau plant zur Attraktivierung ihres touristischen Ganzjahresangebots einen Freizeitpark in Oberau. Mit einer sommers wie winters beriebenen "Sommerrodelbahn", einer Seilrutsche, Wildwasserweg und vielem mehr soll im Hochtal mit dem "kleinen, feinen Erlebnispark" ein Zentrum geschaffen werden, so der Plan von Gemeinde, Touristikern und Projektentwicklern. WILDSCHÖNAU (nos). Die Grundstücksangelegenheiten wurden geregelt, die Genehmigungen eingeholt, so TVB-Obmann Michael Unger....

  • 26.02.19
Wirtschaft
Am aktuell tief ver- und beschneiten Astberg soll im Sommer eine Pony-Alm Familien mit Kindern den Goinger Hausberg schmackhaft machen.
7 Bilder

1,6 Millionen Euro investiert
Bergbahnen Ellmau-Going bauen auf Winter und Sommer

Die Bergbahnen Ellmau-Going, Teil der "SkiWelt Wilder Kaiser – Brixental" investierte jüngst 1,6 Millionen Euro in Pisteninfrastrktur für den Winter und will auch im Sommer den Astberg stärker beleben – mit Ponys. BEZIRK (red). Die jüngste Investition der Bergbahnen Ellmau-Going betraf den Bau zweier Über- sowie einer Unterführung an der Hausberg-Abfahrt Richtung Ellmau, um Überschneidungen der Straße und der Piste zu vermeiden. „Auch die Pistenpräparierung mit Seil über die Straße war...

  • 22.02.19
Wirtschaft
Auch im Skigebiet Hinterstoder ist die Saison bereits in vollem Gange.

Skifahren
Erfolgreicher Start für den Wintertourismus in Oberösterreich

OÖ. Bei den Winterurlaubern scheint Oberösterreich immer beliebter zu werden. Bereits im November und Dezember 2018 konnte ein Zuwachs von +6,4 Prozent bei den Nächtigungen verzeichnet werden und stiegen damit auf 953.674. Dem gegenüber stehen 382.357 Ankünfte in den genannten Monaten, ein Plus von 3,8 Prozent. Besonders die ausländischen Herkunftsmärkte enwickelten sich dynamisch, allen voran Tschechien, Polen, die Slowakei und China. Hier gab es einen Zuwachs von 8,4 Prozent bei den...

  • 23.01.19
  •  1
Wirtschaft
Ingrid Schneider (Tirol Werbung), ÖSV-Obmann Peter Schröcksnadel, LH Günther Platter, Josef Margreiter (Tirol Werbung) und Mario Gerber (Wirtschaftskammer, v. li.).

Nachfrage nach Tiroler Bergsommer bleibt gut

TIROL (red.). Die Zwischenbilanz nach fünf von sechs Monaten der Sommersaison setzt einen positiven Trend im Tiroler Tourismus fort. Seit 2009 gehen die Nächtigungszahlen im Sommer kontinuierlich nach oben. 19,6 Millionen Übernachtungen von Mai bis September 2018 bedeuten den höchsten Wert seit 1993 (20,7 Millionen Nächtigungen). Die Ankünfte haben im Vergleich zu 2017 um 4,5 Prozent zugelegt. „Diese Entwicklung ist erfreulich, zumal sie eine langfristige, positive Entwicklung fortsetzt“, so...

  • 05.11.18
Wirtschaft
Die Initiatoren Herbert Zebenholzer und Andreas Buder.

Ein Ticket, fünf Gebiete: 'Winterspaß' im Ybbstal

Fünf Skigebiete ziehen nun an einem Strang: Saisonkarte "Ybbstaler Alpen WinterCard" soll ein Hit werden. YBBSTAL. "Fünf Skigebiete, eine Karte" – unter diesem Motto möchten fünf Ybbstaler Bergbahnen den Skifans ein ganz besonderes Service bieten. Die Liftverantwortlichen stellten mit den Bürgermeistern am Rande des Königsberg-Open-Air-Konzerts die neue "Ybbstaler Alpen WinterCard" vor. Eine Karte für fünf Gebiete Die Saisonkarte kostet 399 Euro für Erwachsene und ist in den Skigebieten...

  • 17.09.18
  •  2
Wirtschaft
Tochter Christina, Gattin Gertrud, Kommerzialrat Roderich Urschler mit Tochter Julia und Enkel Arthur. (v.l.)
2 Bilder

Innsbrucker Beschneiungspionier wird Kommerzialrat

In höchsten Tönen spricht die Wirtschaftskammer über den Innsbrucker "Beschneiungspionier" Roderich Urschler. WK-Tirol-Präsident Jürgen Bodenseer zeichnete ihn für seine Tätigkeit mit den Kommerzialratstitel aus. INNSBRUCK. Roderich Urschler gilt als Pionier für die Beschneiung und Sicherung von Skipisten. Der gebürtige Innsbrucker gründete 1982 das Unternehmen MND Austria, welches mittlerweile weltweit agiert. Die Firma wirbt mit dem Slogan "we are mountain" und ist auf die Erstellung von...

  • 29.05.18
Freizeit
Hält das steirische Herz hoch: Barbara Eibinger-Miedl freut sich über Rekordwinter.

Wintertourismus: Wieder Rekordjahr für die Steiermark

Tourismuslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl: "Fast 5 Prozent mehr Gäste als im Vorjahr." Die zuständige Landesrätin Barbara Eibinger-Miedl bringt es kurz und knapp auf den Punkt: „Die Wintersaison 2017/18 war ein weiterer herausragender Erfolg für den steirischen Tourismus. " In Zahlen gegossen bedeutet dies, dass im Zeitraum zwischen November 2017 und April 2018  rund 1,78 Millionen Gäste in der Steiermark angekommen sind, um 4,7 Prozent mehr als im vergleichbaren Zeitraum des Vorjahres. Diese...

  • 29.05.18
Wirtschaft
Die Gläser sind leer, der Schnee und die Gäste weg. Für viele Arbeitskräfte bedeutet das Ende der Wintersaison den Gang zum Arbeitsmarktservice.
3 Bilder

Saisoneffekt wirkt negativ auf den Arbeitsmarkt

Die Winteraison des Tourismus ist beendet und viele Arbeitnehmer melden sich beim AMS SALZBURG (sm). Die Saisonarbeitslosigkeit im Tourismus wirkt sich negativ auf den Arbeitsmarkt im April aus. "Entgegen dem bisherigen Jahresverlauf wurde der Trend deutlich rückläufiger Vorgemerktenzahlen durch die saisonale Arbeitslosigkeit im Fremdenverkehr stark eingebremst“, beschreibt Siegfried Steinlechner, Landesgeschäftsführer des Arbeitsmarktservice Salzburg, die aktuelle Lage auf dem Salzburger...

  • 03.05.18
Wirtschaft
In Lackenhof blickt man erfreut auf die Saison zurück.

Viel Schnee lockte Gäste in das Skigebiet in Lackenhof

Im Skigebiet am Ötscher freut man sich über einen Gästezuwachs von zehn Prozent im Winter. LACKENHOF. Das Skigebiet Lackenhof am Ötscher beendete vor Kurzem seine Wintersaison und kann mit einem Plus von 10 Prozent bei den Gästenzahlen eine positive Bilanz ziehen. Ein wichtiger Faktor für den Erfolg war wieder einmal die Schneesicherheit der Region sowie die zahlreichen Veranstaltungen mit dem Highlight des FIS Snowboard Weltcups. Großer Ötscher duchgehend geöffnet "Unser großer Trumpf in...

  • 29.03.18
  •  3
  •  4
Wirtschaft
Pistengenuss am Kitzsteinhorn
6 Bilder

Pinzgauer Skigebiete sind bereit für den Winter

Mit der ersten offiziellen Fahrt am 31. Dezember 1927 ist die Schmittenhöhenbahn nicht nur das älteste Seilbahnunternehmen des Landes, sondern hat damals auch den Startschuss zur touristischen Eroberung der Pinzgauer Bergwelt gesetzt. Heute sind die Schmitten, das Kitzsteinhorn und Saalbach-Hinterglemm, Leogang und Fieberbrunn drei Top-Destiantionen im internationalen Wintertourismus. In den vergangenen 15 Jahren sind sie – dank der gemeinsamen Wintersaisonkarte "Ski Alpin Card" und enormer...

  • 12.10.17
  •  1
Wirtschaft
Verkaufen uns und anderen den Winter: LH Wilfried Haslauer, Hotelierin Manuela Wolf, SLT-Chef Leo Bauernberger und Hotelier Erich Bergmüller.
8 Bilder

Mehr Deutsche geht nicht – Salzburg umgarnt Winterurlauber aus anderen Märkten

Briten stehen bei der Charmeoffensive der Tourismuswerber ganz oben – Umweltfreundlichkeit und Regionalität sind buchungsentscheidende Kriterien Die Zahl der Deutschen, die ihren Urlaub in Salzburg verbringen – neben Österreichern die größte Urlaubernation in heimischen Gefilden – hat sich in den vergangenen Jahren auf hohem Niveau eingependelt. Mehr geht nicht mehr – das weiß auch Leo Bauernberger, Geschäftsführer von Salzburger Land Tourismus. Seine Strategie, um die in den vergangenen zehn...

  • 11.10.17
  •  2
Wirtschaft
Der Fokus soll auch heuer wieder auf den Familien liegen – nicht nur aber vor allem im traditionellen Wintersportangebot.

Steirische Touristiker auf Digitaloffensive

Neben dem Schwerpunkt Familien für die kommende Wintersaison will der Steiermark Tourismus vor allem die Digitalisierung weiter vorantreiben. Der steirische Wintertourismus ist weiterhin im Höhenflug: Seit zehn Jahren nimmt sowohl die Zahl an Gästen als auch an Nächtigungen stetig zu. "Seit 2007 konnten wir bei den Gästen um rund 40 Prozent und bei den Nächtigungen um 28 Prozent zulegen", freut sich Tourismuslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl. "Dieses Ergebnis spricht natürlich auch für unsere...

  • 05.10.17
Wirtschaft
Oberösterreichs Skigebiete bieten derzeit beste Bedingungen

Guter Start für Tourismus in die Wintersaison

OÖ. Gesundheitsangebote und Adventszeit bescherten den oberösterreichischen Tourismusbetrieben einen erfolgreichen Winterauftakt. Auch die Skigebiete sind gut in die Saison gestartet und blicken zuversichtlich auf die Semesterferien. 350.000 Ankünfte und 856.000 Nächtigungen wurden im November und Dezember 2016 in Oberösterreich registriert. Das sind um 5,4 Prozent mehr Ankünfte bzw. 4,9 Prozent mehr Nächtigungen als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Zuwächse werden sowohl bei den...

  • 26.01.17
Lokales
Rein in den Schnee und rein ins Vergnügen.
2 Bilder

Erschwingliche Pistenschwünge

Mit einem eigenen Familienskifest auf den steirischen Pisten soll der Wintertourismus wieder schmackhaft - und leistbar - gemacht werden. Land der Berge, Land des Skisports – Bei internationalen Bewerben lehren die österreichischen Skiasse der Konkurrenz in bewährter Manier das Fürchten. Doch in den weniger professionellen Reihen schaut es mit dem Skinachwuchs schon eher "aper" aus. Gehörte früher ein Winter/Skiurlaub quasi zum Urlaubsrepertoire einer Durchschnittsfamilie, verzichten die...

  • 30.11.16
  •  1
Reisen

Pyhrn-Priel "Home of Winter"

Das druckfrische Pyhrn-Priel-Magazin ist da und richtet sich an alle Gäste und Winter(sport)fans! Schmökern Sie und informieren Sie sich in unserem Magazin über das vielfältige Angebot in der Pyhrn-Priel-Region. Jetzt schon den besten Platz für Ihren Winterurlaub inklusive "Weißem Gold" sichern. Pyhrn-Priel-Magazin

  • 22.11.16
Wirtschaft
3 Bilder

Die Zukunft des Skitourismus

Immer größer, immer weiter war das Motto des Wintertourismus in den letzten Jahren. Investitionen in Lift- und Schneeanlagen, neue Ski-Hotels in der Region zeugen von Optimismus. Ob die Schneelage da mitspielt, wurde auf Einladung von Bezirksobmann Peter Seiwald vom Wirtschaftsbund und Landesobmann Franz Hörl mit Experten Peter Schröcksnadel (Ski-Unternehmer) Wolfgang Mayerhof (Atomic) und Günther Aigner (Skitourismus-Forscher) im Casino-Saal in Kitzbühel diskutiert. Alle Experten zeigten...

  • 18.11.16
Wirtschaft
Von links: Helmut Holzinger (Obmann Fachgruppe Seilbahnen, WKOÖ), Wirtschafts- und Tourismus-Landesrat Michael Strugl, Andreas Winkelhofer (Geschäftsführer Oberösterreich Tourismus) und Florian Mayer (Hotel Dachsteinkönig).

Slowakei als neuer Markt für Skigebiete

OÖ. Mit einer Kampagne in der Slowakei will Oberösterreich neue Zielgruppen für den Wintersport erreichen. "Vom Großraum Bratislava hat man nur drei bis dreieinhalb Stunden Anreise. Diesen geografischen Vorteil sowie die Familienfreundlichkeit der Betriebe wollen wir gezielt nutzen", sagt Andreas Winkelhofer vom Oberösterreich Tourismus. Derzeit sind rund drei Viertel der Skifahrer Tagesgäste, von denen wiederum 60 Prozent aus OÖ kommen. Grundsätzlich blickt man positiv in die kommende Saison,...

  • 15.11.16
Wirtschaft
Machen auf den Herkunftsmärkten gemeinsam Lust auf's Skifahren: Dr. Hans Rubatscher (Geschäftsführer Kaunertaler und Pitztaler Gletscher) Josef Margreiter (Geschäftsführer Tirol Werbung), Reinhard Klier (Vorstandsvorsitzender Winterport Tirol AG/Stubaier Gletscher), Walter Siegele (Geschäftsführer Bergbahnen Sölden), Klaus Dengg (Geschäftsführer Zillertaler Gletscherbahnen).

Skifahren schon im Herbst - Die 5 Tiroler Gletscher

Schon jetzt ist das Skifahren auf den Tiroler Gletschern möglich. Vom 21.10 bis 23.10 findet in Sölden der Weltcupauftakt statt. Die Gletscher locken zusätzlich mit vielen Attraktionen. TIROL. Seit 20 Jahren bilden die fünf Gletscher in Tirol einen Zusammenschluss. Schon jetzt laden die Gletscher Kaunertal, Pitztal, Stubai, in Sölden und in Hintertux zum Skifahren ein. Zusätzlich gibt es anlässlich der Jubiläumssaison zahlreiche Attraktionen, die mit dem Weltcupauftakt dieses Wochenende...

  • 21.10.16
Sport
Wintersport an Schulen: Der Wintertourismus im Bezirk Landeck braucht einheimische Skifahrer auf der Piste.
5 Bilder

WK Landeck: Wintertourismus braucht einheimische Skifahrer

Bereits seit zwei Jahren organisiert die WK Landeck Skitage für die Volksschulen des Bezirkes Landeck mit Rundumpaket: Vom Bus, der die Kinder in die Skigebiete bringt, über die nötige Ausrüstung, Liftkarten, Mittagsverpflegung, Unfallversicherung bis zu den Skilehrern, welche die Kinder am Skitag professionell betreuen, ist gesorgt. BEZIRK LANDECK. Die Seilbahner mehr politische Initiativen, um vor allem Kinder auf die Skipiste zu bringen. Seilbahn-Sprecher Franz Hörl pocht erneut auf eine...

  • 18.10.16
Lokales

KOMMENTAR: Wir wissen, wie lange das noch geht

Es geht wieder los: St. Johann ist im Angebot von Ski Star (einer der größten Online-Anbieter)! In weniger als zwei Wochen startet Kitzbühel als eines der absolut ersten Nicht-Gletscher-Skigebiete dank modernster Technik in die Saison! Die Snow Card für 91 Tiroler Skigebiete und 4.000 Pistenkilometer bietet alles für jeden Geschmack! Und die Anmeldung für den Vertical-Up Bewerb läuft.... Größer, schneller, weiter. Im Winter spielt es bei uns alle Stück'l. Wie lange das noch so weitergeht ist...

  • 10.10.16
Lokales
In Altaussee wurde über die künftige Ausrichtung der "Schneebären" und des Losers entschieden.
2 Bilder

Der Loser kehrt zu den "Schneebären" zurück

Im Rahmen einer Pressekonferenz wurde im Gasthof Alpenstub'n am Fuße des Losers über die aktuellen Entwicklungen für die kommende Wintersaison informiert. Nachdem der Loser vor der vergangenen Saison aus dem Schneebären-Verbund ausgestiegen war, erlebte das Altausseer Skigebiet einen harten Winter. Jetzt, ein Jahr später, sieht die Situation wieder komplett anders aus. Unter dem neuen Geschäftsführer Rudolf Huber gliedern sich die Loser-Bergbahnen ab sofort wieder in den Verbund der...

  • 30.07.16
Wirtschaft

Das Ötztal meldet erneut einen Rekordwinter

Bereits zum sechsten Mal in Folge berichtet das Ötztal von einem Rekordwinter. Die Anzahl der Übernachtungen konnte ein knappes Plus von 0,7 Prozent auf mehr als 2,86 Millionen gegenüber der abgelaufenen Wintersaison verzeichnen. Exakt konnte das Ötztal 2.862.226 Übernachtungen in der letzten Wintersaison verbuchen. Konkret bedeutet das 18.504 Übernachtungen mehr. Obergurgl-Hochgurgl hatte dabei den größten Zuwachs mit einem mehr von 13.652 Übernachtungen. Bangen um gute Zahlen Die...

  • 16.06.16