Westbahnausbau
Leondings Bürgermeisterin verärgert über die Vorgehensweise der FPÖ

Sabine Naderer-Jelinek möchte eine gemeinsame Vorgehensweise beim Thema Westbahnausbau.
  • Sabine Naderer-Jelinek möchte eine gemeinsame Vorgehensweise beim Thema Westbahnausbau.
  • Foto: SPÖ Leonding
  • hochgeladen von Klaus Niedermair

„Seit 2004 beschäftigt sich der Leondinger Gemeinderat intensiv mit dem Westbahnausbau. Wir sind als Stadt in dieser Causa immer gemeinsam aufgetreten und haben alle Beschlüsse dazu einstimmig gefasst“, betont Leondings Bürgermeisterin Sabine Naderer Jelinek und zeigt sich verwundert über das aktuelle Vorgehen der FPÖ Leonding zum Westbahnausbau

LEONDING (red). „Gerne können wir die gewünschte Vergangenheitsbewältigung betreiben, wenn das jetzt das wichtigste Anliegen der FPÖ in Leonding ist“, betont die Bürgermeisterin und setzt nach: „In der Sache wichtiger wäre allerdings, dass sie sich weiterhin mit allen Kräften gemeinsam dafür einsetzen, die notwendigen politischen Entscheidungen und Beschlüsse bei Land und Bund zu erwirken, um damit die Zukunft für 31.000 Menschen in Leonding zu gestalten und eine Verschärfung der Zerschneidung unserer Stadt zu verhindern.“

„Hatte Einwilligung aller Fraktionsvorsitzenden“

Für Sabine Naderer-Jelinek steht fest: „Alle beauftragten Kanzleien sind auch weiterhin beauftragt – so wie im Stadtrat am 14. Mai 2020 beschlossen. Nach Einwilligung aller Fraktionen, die ich persönlich und in Anwesenheit von Stadtamtsdirektor Uwe Deutschbauer von allen Fraktionsvorsitzenden telefonisch eingeholt hatte, wurde vereinbart, die anstehenden 8 (!) Gemeinderatsbeschlüsse, die in den Ausschüssen alle einstimmig vorberaten wurden, per Umlaufbeschluss abstimmen zu lassen. Nachdem das auch offiziell ausgesendet wurde, informierte die FPÖ mich wiederum telefonisch, dass Teile der Fraktion nun doch mit dieser Vorgehensweise nicht einverstanden wären.“

„Diese Vorstellungen wurden in keinem Wort erwähnt“

Die in der Aussendung formulierten Vorstellungen wurden bei diesem Gespräch mit keinem Wort erwähnt. Aufgestellte Behauptungen zum Thema Intransparenz müssen in diesem Kontext wohl nicht mehr kommentiert werden“, zeigt sich Leondings Bürgermeisterin Sabine Naderer-Jelinek verärgert über die FPÖ Leonding.

Autor:

Klaus Niedermair aus Linz-Land

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen