25.11.2016, 11:20 Uhr

Großes Interesse am Sicherheits-Vortrag

Wolfgang Rieß, Karl F. Velechovsky, Franz Bäck, Thomas Schmolz, Oliver Bergsleitner, Anton Schmid, Günther Quass, Franz Minichmayr, Thomas Haudum, Thomas Neidl
Leonding: Festsaal Raiffeisenbank | Wenn die Tage kürzer werden, steigt die Zahl der Dämmerungseinbrüche, da die früher einsetzende Dunkelheit den Dieben eine perfekte Tarnung bietet. Sicherheit hat für die Leondinger Volkspartei oberste Priorität, daher lud sie Experten in den Raiffeisensaal, die das Thema ausführlich behandelten.

Der Leondinger Postenkommandant Chefinspektor Oliver Bergsleitner erzählte aus dem Nähkästchen erfahrener Polizeiarbeit und gab spannende Einblicke in die Hintergründe und Vorgangsweisen der Täter. Am beliebtesten für Einbrecher sind uneinsichtige gelegene Terrassentüren, die mit einfachen Werkzeugen (z.B. Schraubenzieher) binnen Sekunden aufgebrochen werden können.

Chefinspektor Thomas Schmolz vom Bezirkspolizeikommando Linz-Land erklärte wie sich Türen und Fenster am besten sichern lassen und welche weiteren nachrüstbaren Einrichtungen die Polizei zum Schutz vor ungebetenen Gästen empfiehlt. Sowohl zur Kriminalprävention als auch zur Ergreifung von Tätern ist das Zusammenwirken einer aufmerksamen Bevölkerung mit der international vernetzten Exekutive notwendig.

Franz Minichmayr von der OÖ Versicherung zeigte den möglichen finanziellen Rahmen zur Absicherung gegen Vermögensdelikte auf.

Zum Schluss erklärte der Bezirksleiter des OÖ Zivilschutzverbandes VP-Vizebürgermeister Franz Bäck, wie man Gefahren der verschiedensten Art vermeiden und gegen unvorhersehbare Notfälle vorsorgen kann.

Die ÖVP mit Stadtrat Thomas Neidl freute sich über den überaus zahlreichen Besuch und die anschließende Diskussion, bei der noch so manche offene Frage geklärt wurde.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.