Alles zum Thema Versicherung

Beiträge zum Thema Versicherung

LokalesBezahlte Anzeige
Ein Unfall ist leider schnell passiert. Rechtlicher Beistand ist daher oft unerlässlich.
2 Bilder

Die Tiroler Rechtsanwälte
Was tun, wenn’s mal kracht?

DWie wichtig Mobilität für uns ist, merken wir meist erst dann, wenn sie uns genommen oder eingeschränkt wird, etwa durch Krankheiten oder Verletzungen. Damit unsere Mobilität gewährleistet ist und wir alle flüssig, sicher und heil ans Ziel kommen, braucht es gewisse Regeln. Viel VerkehrAuf Österreichs Straßen sind ca. 5 Millionen Pkw unterwegs, Motorräder, Lkw und andere Gefährte nicht eingerechnet. Da ist es unvermeidlich, dass es hin und wieder kracht – laut Statistik etwa 40.000 Mal pro...

  • 18.03.19
Lokales
Martina und Willi Kerschhaggl aus Mariapfarr-Bruckdorf: "Unsere Tochter war glücklicherweise in unbegrenzter Höhe krankenversichert. So etwas kann einen sonst in finanzielle Engpässe stürzen."

Familie Kerschhaggl
"Diese Rechnung war saftig"

Eine rund 31.700 Euro-Spitalsrechnung flatterte der Familie Kerschhaggl aus Mariapfarr ins Haus. MARIAPFARR. Nicht schlecht staunten Martina und Willi Kerschhaggl, als sie eine Spitalsrechnung in der Höhe von 31.705,96 Euro bekamen. Die Tochter des Mariapfarrer Unternehmer-Ehepaars, Eva, war während eines mehrmonatigen Sprachaufenthaltes in Miami mit Bauchschmerzen in ein Krankenhaus eingeliefert worden. "Es handelte sich um eine Blinddarmentzündung", erzählt ihr Vater, Willi Kerschhaggl,...

  • 13.03.19
Bauen & Wohnen
Der Klimawandel sorgt für mehr Stürme, die große Schäden anrichten.

Sturmschäden
Dach über Hausversicherung gedeckt – Solardach und Auto nicht

Die Versicherungen verzeichnen in Österreich in den vergangenen Jahren eine Zunahme der Schäden durch starken Wind. ÖSTERREICH. Erst vergangene Woche gab es eine Sturmwarnung und im Herbst 2017 fegten mit dem Sturmtief Herwart Winde mit einer Spitzengeschwindigkeit von 180 km/h durchs Land. Meist werden Dächer und Schornsteine, Fensterläden und Autos in Mitleidenschaft gezogen, heißt es vom Verband der Versicherungsunternehmen Österreichs (VVO). Definition von Sturmschaden Von...

  • 11.03.19
  •  10
Lokales
"Die Felder sind als Betriebsgelände zu sehen und hier wird intensiv Landwirtschaft betrieben. Dadurch sind Nutzungskonflikte vorprogrammiert", ist Bezirksbauernobmann Romed Giner der Meinung.
5 Bilder

Radwegenetz und Bauern
"Uns hat keiner eingeladen"

Nach dem Urteil zur Kuhattacke im Pinnistal sind die örtlichen Bauern wegen Haftungsfragen alarmiert. THAUR. "Wir sind für einen Radweg", schickt Romed Giner, Bezirksbauernobmann und Thaurer Gemeinderat voraus, "aber es kann nicht sein, dass über unsere Köpfe hinweg, ohne Absprache mit uns, entschieden wird." Der Grundsatzbeschluss für ein gemeindeübergreifendes Radwegnetz wurde in Mils, Absam und Hall schon getroffen. Thaur hat dem noch nicht zugestimmt. Grund dafür ist die Haftungsfrage...

  • 05.03.19
Politik
Das "Kuhattacken-Urteil" hat viele Landwirte verunsichert. Eine Gesetzesänderung und ein Versicherungsschutz sollen nun Abhilfe schaffen.

Kuhhaltung auf den Almen
FPÖ befürwortet Gesetzesänderung und Versicherungsschutz

TIROL. Nach dem Kuhattacken-Urteil sind viele Bauern verunsichert. Die Frage ob man Kühe noch ohne große Sorgen auf den Almwiesen weiden lassen kann, stand im Raum. Knapp eine halbe Millionen Euro muss ein Bauer den Hinterbliebenen eines "Kuhattacken-Opfers" als Entschädigung zahlen. Eine Gesetzesänderung und ein Versicherungsschutz soll nun den Bauern helfen. FPÖ-Abwerzger befürwortet diese Maßnahmen. Gesetzesänderung und VersicherungsschutzNach dem fast schon historischen...

  • 28.02.19
Lokales
Freuen sich über den Schulterschluss: Bernhard Rösch und Matthias Ruetz von der Helvetia Versicherung mit Vizebgm. Romed Giner.
3 Bilder

Standortwahl
Neue Helvetia-Zentrale in Rum

Die neue Helvetia Zentrale ist nicht nur von Innsbruck nach Rum gezogen, sie will auch wachsen. RUM. "Fünf neue Arbeitsplätze wollen wir schaffen und die beste Vertriebsstelle Österreichs werden", der Regionalleiter der Helvetia Versicherung in Tirol hat ganz konkrete Pläne für die Zukunft. Matthias Ruetz ist seit Jahrzehnten bei der Schweizer Versicherungsanstalt angestellt und freut sich auf die neue Zentrale und die neue Herausforderung. Derzeit beschäftigt Helvetia 23 MitarbeiterInnen an...

  • 27.02.19
  •  1
Lokales
F. Feix, M. Bucher (RK), K. Mayer, G. Grauss (Uniqa), Bgm. K. Winkler.
2 Bilder

Uniqa & Rotes Kreuz
"Defi" wurde bei Uniqa-Servicestelle installiert

KITZBÜHEL (niko). In Kooperation mit dem Roten Kreuz wurden von der Uniqa Versicherung österreichweit 48 Defibrillatoren im öffentlichen Raum installiert. Alle 48 Standorte sind bedarfsorientiert gewählt. Uniqa Österreich folgt damit der Vision, als Versicherer vor Ort überall und jederzeit für die Menschen da zu sein. Der vorerst letzter "Defi" für Tirol (insgesamt fünf) wurde am Freitag ibeim Uniqa-Servicecenter (Jochbergerstr. 62) installiert und seiner Bestimmung für die Öffentlichkeit...

  • 22.02.19
Motor & Mobilität
So füllen Sie den Unfallbericht richtig aus.
2 Bilder

Motor & Mobilität
Einen Unfallbericht sachlich ausfüllen

Kommt es zu einem Unfall ist ein Unfallbericht unabdingbar. Auf den ersten Blick wirkt der Unfallbericht strukturiert, doch wie genau müssen die Angaben sein? Die wichtigsten Infos finden Sie hier. Die fünf W-FragenFür die Versicherung von Bedeutung ist in erster Linie die Beantwortung der wichtigsten W-Fragen. Was ist passiert? Wer war involviert? Wo ist der Unfall passiert? Wann ist der Unfall passiert? Warum ist der Unfall passiert? Gehen Sie dabei chronologisch, also...

  • 13.02.19
Wirtschaft
Präsentierten die Konsumentenschutz-Bilanz der AK: Stephan Achernig (links) und Günther Goach

AK-Konsumentenschutzbilanz 2018
Arbeiterkammer ersparte Konsumenten 377.000 Euro

AK-Konsumentenschutz berät nach wie vor am häufigsten zu Miet- und Wohnrecht. Daher werden auch "alte" Forderungen wie eine bundesweite Mietpreis-Obergrenze wiederholt. KÄRNTEN. 34.267 Konsumenten wandten sich im letzten Jahr an die Arbeiterkammer (AK), die ihnen ca. 377.000 Euro erspart hat. Seit 2014 wurden rund 180.000 Personen beraten und etwa zwei Millionen Euro erspart. Konsumentenschutz für jeden KärntnerDer Konsumentenschutz der Arbeiterkammer steht jedem Kärntner zur...

  • 13.02.19
  •  1
Motor & Mobilität
Wenn der Lenker des beschädigten Fahrzeugs nicht anwesend ist, muss das Kennzeichen notiert und der Schaden sofort bei der Polizei gemeldet werden.

Parkschaden verursacht – Was tun?
So machen Sie nach einem Unfall bzw. Parkschaden alles richtig

Reicht es, wenn ich beim Parken ein Auto beschädige, meine Daten hinter die Windschutzscheibe stecke? Die wichtigsten Fragen und Antworten zu diesem Thema. Muss man immer die Polizei verständigen? Nein, nur wenn es Verletzte gibt. Entsteht nur Sachschaden und die Unfallbeteiligten können sich mit Name und Anschrift ausweisen (z.B. Zulassungsbescheinigung), reicht das aus. Wer trotzdem die Polizei ruft, muss die so genannte „Blaulichtsteuer“ (Unfallmeldegebühr) in Höhe von 36 Euro bezahlen,...

  • 13.02.19
Wirtschaft
Von 2004 bis 2018 kam es insgesamt zu einer Abbuchungssumme von 980 Euro für einen Fernseher, der 319 Euro gekostet hat.

AK TIROL
AK-Konsumentenschützer gehen gegen Versicherung vor

TIROL. Derzeit läuft eine Klage gegen eine deutsche Versicherung, die von den AK Konsumentenschützern ausgeht. Es geht um eine Versicherung für ein TV-Gerät, die den Besitzer mittlerweile schon 980 Euro gekostet hat. In den Allgemeinen Geschäftsbedingungen war nämlich im Kleingedruckten eine Preiserhöhungsklausel eingebaut, der Kunde wurde nicht darauf hingewiesen.  Versicherung weigert sich Geld zurückzuerstattenDer Fernseher kostet den Tiroler Konsumenten im Jahr 2004 noch 319 Euro. Eine...

  • 01.02.19
Lokales
Für Stefan Steinböck  sind alle Patienten gleich. Er ist Arzt in der Allgemeinen Ambulanz im Krankenhaus der Barmherzigen Brüder.

Barmherzigen Brüder
Kostenlose medizinische Versorgung dank Spenden

Im Krankenhaus der Barmherzigen Brüder werden auch nichtversicherte Menschen behandelt. Finanziert wird dies durch Spenden.  LEOPOLDSTADT. "Den Versicherungsschutz zu verlieren, kann viele Gründe haben. Keiner ist davor geschützt", erzählt Frater Antonius Nguyen, Prior der Barmherzigen Brüder Wien. Dabei seien es immer Schicksalsschläge, die dazu führen, dass einem das Leben entgleitet. Deshalb steht das Krankenhaus der Barmherzigen Brüder jederzeit allen Menschen offen. Rund 25 Prozent...

  • 28.01.19
  •  3
Lokales
Eine Lawine kann nicht nur das Hab und Gut, sondern auch Menschenleben gefährden.

Versicherung
Schadenersatzforderungen bei Lawinenabgang

PONGAU. Wer eine Lawine auslöst, macht sich zwar nicht strafbar, kann aber bei Schäden zur Verantwortung gezogen werden. Werden andere Menschen verletzt, Gebäude oder ein Wald in Mitleidenschaft gezogen, kann vom Verursacher Schadenersatz gefordert werden. „Auch wenn eine private Haftpflichtversicherung die Deckung für Schäden durch das Auslösen einer Lawine übernimmt, kann die Versicherung eine Leistung trotzdem ablehnen. Im Unglücksfall muss zwischen grober Fahrlässigkeit und der bewussten...

  • 21.01.19
Wirtschaft
Die Feuerwehr hilft nur bei Gefahr in Verzug, Privatpersonen sollten sich zuerst an Dachdecker, Zimmerer, Spengler oder Baufirmen wenden.

Versicherung
Die Versicherung und der liebe Schnee

Das Schneetreiben hat Salzburg fest im Griff. Lawinenabgänge und Straßensperren gehören zu den Dauerthemen, doch auch zu Hause sollte man auf Sicherheit achten. SALZBURG (ama). Die Schneelasten auf den Dächern nehmen beständig zu. Die Landesregierung fordert dringend dazu auf den Schnee – während niederschlagsarmer Phasen – abzuschöpfen. Früh genug handeln Wer sich nicht rechtzeitig um eine Entlastung des Daches kümmert könnte im Schadensfall schlecht aussteigen. "Wer sein Dach trotz...

  • 15.01.19
Lokales
Der Schnee schlägt sich mit ordentlich Gewicht auf‘s Dach.

Dach abschaufeln

FLACHGAU (kle). Die Dächer sollten aufgrund des hohen Gewichtes vom Schnee befreit werden.  Denn: Frischer Schnee wiegt pro Kubikmeter 100 Kilogramm, Triebschnee 300 und gesetzter Schnee 500 bis 600 Kilo. Auf so einem Dach können jetzt schon Tonnen an Gewicht liegen, und es kommt noch mehr dazu. Beim Abschaufeln des Daches darf aber keinesfalls die Unfallgefahr unterschätzt werden. Wenn man selber zur Schaufel greifen muss, sollten alle möglichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen werden, um ein...

  • 13.01.19
Lokales
Der Hausbesitzer muss das Dach abschaufeln lassen, Warnschilder aufstellen alleine reicht nicht

Vorsicht Dachlawine
Bei Schneedruck am Dach das Abschaufeln lieber den Profis überlassen

Nicht nur den Verkehr hält der Winter in Oberösterreich derzeit fest im Griff. Auch viele Hausbesitzer kämpfen mit den Schneemassen, die sich auf den Dächern türmen und so eine hohe Gefahr für Dachlawinen darstellen. OÖ. Experten warnen aber davor, die Dächer selbst abzuschaufeln und sich stattdessen Profis wie die Feuerwehr oder speziell dafür ausgerüstete Firmen zu holen. "Riskieren Sie nicht Ihr Leben oder Ihre Gesundheit", sagt Johann Mitmasser, Fachgruppenobmann der...

  • 10.01.19
  •  1
Leute
3 Bilder

Für den guten Zweck
Grazer Wechselseitige engagiert sich gemeinsam mit Schülern der HAK/HAS Oberpullendorf

Das Team der Peer-MediatorInnen der HAK/HAS Oberpullendorf konnte auch heuer wieder einen Scheck von 500,-€ an die Vertreter des HELP-Vereins der Schule übergeben. Unterstützt wurden die SchülerInnen von Oberpullendorfer Firmen wie Farben Blagusz, Café Michl und ganz besonders der Bezirksstelle der Grazer Wechselseitigen.  GRAWE -Gebietsleiter Andreas Bertram und seine Kollegin Andrea Jost engagierten sich voll für die SchülerInnen und konnten 400,- €  Spenden für Autowäsche-Bons...

  • 10.01.19
Sport
Hans Rinner war Zeit seines Lebens im Fußball aktiv und engagiert.
2 Bilder

Für Sportler
Rotary startet "Hans Rinner Hilfsfonds"

Er hat immer für den Fußball gelebt: Knapp ein Jahr ist es her, seitdem der Frauentaler Unternehmer Hans Rinner im Februar 2018 den langen Kampf gegen den Krebs verloren hat. Trotz seiner Krankheit über er bis zuletzt das Amt des Bundesligapräsidenten aus. Bis zu seiner Amtszeit als Sturm-Präsident, in der er den Verein vorm Konkurs bewahrte, war er auch 15 Jahre im Vorstand des SV Frauental. Fußballer und RotarierRinners leidenschaftliches Engagement für den Fußball lebt nun auch nach...

  • 09.01.19
Lokales
Das Feuer konnte rasch gelöscht werden.

Polizeimeldung
Zimmerbrand in Zell am See - Schaden durch Versicherung gedeckt

ZELL AM SEE. Gestern Abend, 3. Jänner 2019, kam es bei einem Haus in Zell am See zu einem Zimmerbrand. Der 29-jährige Bewohner des Zimmers entdeckte den Brand und verständigte die Feuerwehr. Die Freiwillige Feuerwehr Zell am See konnte den Brandherd rasch lokalisieren und löschen. Niemand wurde verletzt Die Schadenssumme ist bis dato unbekannt. Dieser ist durch eine Versicherung gedeckt. Verletzt wurde durch den Vorfall niemand. Hinsichtlich der Brandursache laufen die polizeilichen...

  • 04.01.19
Gesundheit
Die OÖGKK bietet Versicherten in Steyregg ab Jänner 2019 ein mobiles Kundenservice an.

OÖGKK
Mobiles Kundenservice in Steyregg

LINZ. Auch abseits der größeren Städte ist die Nahversorgung wichtig. Aus diesem Grund bietet die OÖGKK (Oberösterreichische Gebietskrankenkasse) ihren Versicherten in Steyregg ab Jänner 2019 ein mobiles Kundenservice an. Dabei wird ein Kundenbetreuer – ausgerüstet mit entsprechendem technischen Equipment – in Steyregg vor Ort sein. Anliegen, die sich rund um den Versicherungsschutz, Mutterschaftsleistungen, Krankengeld, Wahlarzthilfe etc. drehen, können so direkt erledigt werden. "Der OÖGKK...

  • 10.12.18
Wirtschaft
Lehrlinge wie Maximilian Mooslechner und Kevin Feierfeil (beide Mitte) haben ihre Versicherungs-Ausbildung schon begonnen.

Berufsbild Versicherungskaufmann/-frau
Eine Berufschance: Die Lehre in der Versicherungsbranche

Die burgenländischen Versicherungsunternehmen haben eine Lehrlingsoffensive gestartet. Gesucht werden von den acht heimischen Lehrbetrieben in Summe 20 Lehrlinge. Die Lehre für Versicherungskaufleute dauert drei Jahre. Sie stellen Polizzen aus, prüfen Schadensfälle und bearbeiten Reklamationen. Versicherungskaufleute arbeiten haben je nach Einsatz im Innen- oder Außendienst Kontakt mit Versicherungsnehmern. Bei der Bearbeitung von Schadensfällen stehen sie auch in Kontakt mit...

  • 09.12.18
Wirtschaft
Norbert Rußwurm in seinem Vesicherungsmakler-Büro im Grestner Ortskern.
4 Bilder

Neues Büro
Versicherungsmakler eröffnet Büro in Gresten

Versicherungsexperte Norbert Rußwurm hat vor Kurzem ein Maklerbüro im Ortszentrum von Gresten eröffnet. GRESTEN. Obwohl sich Norbert Rußwurm bereits seit 22 Jahren beruflich mit Versicherungen beschäftigt und seit 2011 als selbstständiger Makler tätig ist, hat er erst Mitte Oktober endlich sein eigenes Büro im Ortszentrum von Gresten eröffnet, wo er nun für seine Kunden zur Verfügung steht. Unter den zehn besten Österreichs Nachdem er die Ausbildung auf der Wirtschaftuni in Wien beendet...

  • 07.12.18
Wirtschaft
10 Bilder

Primatech und AUVA
Arbeitnehmerschutz ist "sicheres Verhalten und sichere Verhältnisse"

ST. MARIENKIRCHEN. "Als Chef trage ich die Verantwortung dafür, dass jeder nach Dienstschluss gesund zu seiner Familie nach Hause fahren kann. Jedes unfallfreie Jahr ist ein Gewinn für das Team und unser Betriebsergebnis", erklärt Primatech-Chef Johann Kasper. Daher setze der Blechbearbeitungsbetrieb auf Prävention, um Arbeitsunfälle zu vermeiden. Als konkrete Maßnahme gibt es bei Primatech unter anderem entsprechende Sicherungsvorkehrungen, damit Paletten nicht aus Regalen fallen können....

  • 05.12.18
  •  1
  •  1
Politik
Als Vorsitzende der Lawinenkommissionen tragen die BürgermeisterInnen ein hohes Maß an Verantwortung. Bgm Herbert Kröll aus Nassereith, der Namloser Bgm Walter Zobl, LHStv Josef Geisler, Ausbildungsleiter Harald Riedl, Vomps Bgm Karl-Josef Schubert und Bgm Anton Mall aus See freuen sich über den erhöhten Versicherungsschutz für die Mitglieder der Lawinenkommissionen. (von li.)
2 Bilder

Versicherungsschutz für Lawinenkommissionen
Steigerung von 1,45 Millionen auf 10 Millionen Euro

TIROL. Die  rund 1.346 Mitglieder der Lawinenkommissionen in Tirol dürfen sich über einen erhöhten Versicherungsschutz freuen. Den Schutz hat das Land Tirol erhöht, damit die Mitglieder der Kommissionen, die eine hohe Verantwortung tragen, in Zukunft besser abgesichert sind.  243 Lawinenkommissionen bekommen höheren VersicherungsschutzInsgesamt 243 Lawinenkommissionen sorgen für ein hohes Maß an Sicherheit vor Lawinen in Tirol. Ihr Arbeit ist "unersetzlich", weiß auch LHStv Josef Geisler als...

  • 03.12.18