Nachhaltige Nutzung
Angusrinder fühlen sich in Loosdorfs Naturschutzgebiet richtig wohl

Nicole Bitter, Herbert Bitter, Herbert Bitter jun. und Bürgermeister Thomas Vasku
  • Nicole Bitter, Herbert Bitter, Herbert Bitter jun. und Bürgermeister Thomas Vasku
  • Foto: MG Loosdorf
  • hochgeladen von Daniel Butter

Familie Bitter aus Berging sorgt mit ihren Angusrindern mit einer nachhaltigen Nutzung für den Erhalt des Gebietes Pielach- Ofenloch- Neubacher Au

LOOSDORF. Regionalität und Klimaschutz wird von allen Konsumentinnen und Konsumenten immer mehr geschätzt. Tierwohl sowie kurze Transportwege sind mittlerweile ein wichtiges Kriterium bei der Auswahl der Lebensmittel. Nur durch Bewusstseinsschaffung und Aufklärung kann der Bevölkerung gezeigt werden, dass Landwirtschaft und Klimaschutz in klarer Verbindung stehen und dies der Weg in eine lebenswerte Zukunft ist.

„Biologische Landwirtschaft in ihrer wohl schmackhaftesten Form!“, so lautet das Motto von Familie Bitter. Das Bio – Weidefleisch der Angusrinder zeichnet sich durch seine tiefrote Farbe, exzellenten Marmorierung sowie seiner Feinfasrigkeit aus. Seine besondere Zartheit verdankt das Angusrindfleisch dem langsamen Wachstum.

Ruhiges Gemüt und Robustheit

Das „Angus“- Rind zeichnet sich durch sein ruhiges Gemüt und seiner Robustheit aus. Charakteristisch sind sie schwarz, rot oder blond und genetisch hornlos. Auf dem Betrieb von Familie Bitter leben die Rinder in Mutterkuhhaltung, das heißt die Kälber wachsen mindestens neun Monate bei der Mutter auf, durch die Muttermilch werden die jungen Rinder bestens auf ihr Leben vorbereitet. Die Weiderinder genießen jeden Tag die wärmende Sonne, denn ganzjährige Weidehaltung lautet die Devise.

Behutsame Begegnung mit den Rindern

Nach den behutsamen Kindertagen gelangen die Rinder auf die Weiden des Naturschutzgebietes Pielach – Ofenloch – Neubacher Au. Das ruhige Verhalten der Tiere wird durch den täglichen Kontakt mit der Bauernfamilie weiter ausgebaut. Dennoch bittet Familie Bitter die Bevölkerung auf die drei Grundregeln zu achten bzw. einen respektvollen Umgang mit den Tieren!
1. Kontakt mit den Weidetieren vermeiden, nicht füttern und Abstand zu halten!
2. Ruhig verhalten und die Weidetiere nicht erschrecken!
3. Hunde nicht in das Naturschutzgebiet mitbringen!

Familie Bitter steckte sich als gemeinsames Familienziel bestmögliche Fleischqualität für ihre Kunden zu gewährleisten, währenddessen ein lebenswertes, glückliches Leben für die Weideangusrinder garantiert ist. Um die Nachhaltigkeit auf dem Betrieb zu fördern, ist die bewirtschaftende Bauernfamilie seit 2016 zu einer biologischen Arbeitsweise gewechselt. Die ganzjährige Weidehaltung sowie kraftfutterfreie Fütterung gewährleisten ein gesundes sowie nachhaltiges Lebensmittel.

„Wir sind glücklich, dass durch die Familie Bitter das Weideprojekt im Naturschutzgebiet weitergeführt wird und wir als Gemeinde dadurch die Möglichkeit haben, einen Beitrag zur biologischen und tierfreundlichen Haltung der Rinder setzen können", so Bürgermeister Thomas Vasku.

Nur noch bis Ende Juni. Newsletter registrieren und 1 von 30 NÖ Cards gewinnen!

In diesem Jahr warten 18 neue Ausflugsziele auf alle Niederösterreich-CARD-Inhaber. In diesem Jahr warten 18 neue Ausflugsziele auf alle Niederösterreich-CARD-Inhaber. In diesem Jahr warten 18 neue Ausflugsziele auf alle Niederösterreich-CARD-Inhaber.
6 6 4

Gewinnspiel
Gewinne 1 von 30 Niederösterreich-CARDs mit unserem Newsletter

Wir haben wieder ein tolles Gewinnspiel für euch. Alles was du dafür tun musst, ist unseren Newsletter zu abonnieren und mit etwas Glück gehört eine von 30 Niederösterreich-CARDs bald dir.  Was ist die Niederösterreich-CARD?Die Niederösterreich-CARD ist eine Ausflugskarte, die freien Eintritt zu über 300 Ausflugszielen in und um Niederösterreich ermöglicht. Damit ist sie der perfekte Begleiter für große und kleine Abenteuer in der Umgebung. Von Bergbahnen, über Tier- und Naturparks, bis hin zu...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

3 5 Aktion 87

Schnappschüsse
Die schönsten Schnappschüsse aus NÖ im Mai 2021

Der Wonnemonat Mai hat sich in diesem Jahr eher von seiner launischen Seite gezeigt. Nichtsdestotrotz haben sich unsere Regionauten nach draußen gewagt und haben die schönsten Seiten des vergangenen Monats eingefangen.  NÖ. Der Mai war ein turbulentes Monat: am 19. Mai durfte die Gastronomie wieder öffnen und am vergangenen Freitag wurden die weiteren Öffnungsschritte bekannt gegeben. Mit diesen erwachte auch wieder die Hoffnung auf einen unbeschwerten Sommer.  Unsere RegionautenZwischen all'...

Aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen