Rinderzucht

Beiträge zum Thema Rinderzucht

Monika Stelzhammer, Betreiberin des Hallerwirts, Martina Prinz, Leiterin der Philatelie Verkaufsstellen der Österreichischen Post, Jürgen Stelzhammer, Betreiber des Hallerwirts (v. li.).
2

Österreichische Post
Jochberger Hummel ziert neue Sonderbriefmarke

Sonderbriefmarkenserie der Österreichischen Post widmet sich seltenen Nutztierrassen. AURACH, JOCHBERG (jos). Die Österreichische Post gibt die neue Sonderbriefmarkenserie „Seltene Nutztierrassen“ heraus, die erste Briefmarke ist der Jochberger Hummel gewidmet – einer hornlosen Variante des Pinzgauer Rindes, die seit mehr als 180 Jahren bekannt ist. Erste Briefmarke übergeben Das erste hornlose Pinzgauer Kalb kam 1834 beim Hallerwirt in Aurach, das damals zur Gemeinde Jochberg gehörte, zur...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Johanna Schweinester
Josef Loitfellner, Landesrat Josef Schwaiger, Thomas Edenhauser und ein Rinder-Verkäufer blicken auf stabile Rinderpreise.
4

Rinderzucht
Corona halbierte die Zahl der versteigerten Rinder

Während Corona schrumpfte die Zahl der bei der Rinderversteigerung in Maishofen angebotenen Zuchtrinder um fast die Hälfte. Laut Landesrat Schwaiger kann die Nachfrage nach Bio-Milchkühen derzeit nicht gedeckt werden. MAISHOFEN. 168 Zuchtrinder wurden bei der fünften und letzten Zuchtrinder-Versteigerung in Maishofen angeboten. „Die Nachfrage ist hoch, das Angebot an Zuchtrindern knapp. So können die Verkäufer auch mit guten Preisen für ihre wertvollsten Tiere rechnen. In der Rinderzucht zählt...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Peter Weiss
Nicole Bitter, Herbert Bitter, Herbert Bitter jun. und Bürgermeister Thomas Vasku

Nachhaltige Nutzung
Angusrinder fühlen sich in Loosdorfs Naturschutzgebiet richtig wohl

Familie Bitter aus Berging sorgt mit ihren Angusrindern mit einer nachhaltigen Nutzung für den Erhalt des Gebietes Pielach- Ofenloch- Neubacher Au LOOSDORF. Regionalität und Klimaschutz wird von allen Konsumentinnen und Konsumenten immer mehr geschätzt. Tierwohl sowie kurze Transportwege sind mittlerweile ein wichtiges Kriterium bei der Auswahl der Lebensmittel. Nur durch Bewusstseinsschaffung und Aufklärung kann der Bevölkerung gezeigt werden, dass Landwirtschaft und Klimaschutz in klarer...

  • Melk
  • Daniel Butter
Berndhard und Theresia Pirchner vom Frohngütl in Rauris wollen ihre Schottischen Hochlandrinder "keinen Tag mehr missen".
Aktion 4

Schottische Hochlandrinder
Die "Zottel" am Bio-Hof Frohngütl in Rauris

"Die Haltung von Schottischen Hochlandrindern steht völlig im Einklang mit der Natur", freuen sich Theresia und Bernhard Pirchner aus Rauris. RAURIS. Sie sind robust, winterhart und gesund: die Schottischen Hochlandrinder. Seit über 25 Jahren leben zwischen zehn und 15 Tiere bei Theresia und Bernhard Pirchner auf ihrem kleinen Bio-Hof in Bucheben bei Rauris. "Wir suchten damals nach einer sinnvollen Alternative zur herkömmlichen Landwirtschaft. Eine biologische Wirtschaftsweise, naturnahe...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Johanna Grießer
Mit der Hundekot-Infotafel will der OÖ. Bauernbund die Bevölkerung sensibilisieren. Die Tafel ist im Webshop des OÖ Bauernbund erhältlich.
2

Bauernbund stellt Infotafel vor
Sackerl fürs Gackerl überall Pflicht

Der Bauernbund mahnt: Bewegung in der freien Natur mit Hund führt zunehmend zu ernsten Problemen. Hundekot verunreinigt Wiesen und Felder und damit das Viehfutter. ENNS. Hundekot auf Gehsteigen führt zu Ärger und Diskussionen, die mittlerweile durch das „Sackerl fürs Gackerl“ an Schärfe verloren haben. Der Verpflichtung, dieses zu nutzen und der Einsicht vieler Hundebesitzer ist dies zu verdanken. Verpflichtung gilt auch außerhalb Was kaum jemand weiß: Diese Verpflichtung gilt auch außerhalb...

  • Enns
  • Hans Rüdiger Scholl
In Maishofen ging am 11. Februar 2021 die bereits 965. Zuchtrinderversteigerung über die Bühne. Den Tageshöchstpreis erreichte eine Zauber-Tochter vom Betrieb Irmgard und Josef Grießner (Gollehen, St. Johann/Pg).
Aktion

Maishofen
Kleines Angebot, aber gute Preise bei Zuchtrinderversteigerung

In Maishofen ging am 11. Februar 2021 die bereits 965. Zuchtrinderversteigerung über die Bühne. Das Angebot war für eine Februar-Versteigerung sehr klein, die Qualität der angebotenen Tiere hingegen sehr gut.  MAISHOFEN. 17 Fleckvieh Zuchtstiere, 174 Kühe der Rassen Fleckvieh (128), Pinzgauer (18) und Holstein (28) sowie 34 Zuchtkälber wurden bei der Zuchtrinderversteigerung in Maishofen angeboten.  Obmann Hubert Rettensteiner konnte trotz strenger Maßnahmen zahlreiche Handelsfirmen und...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Johanna Grießer
Johann Lienhart ist Spitzenkandidat in der Südoststeiermark.

Freiheitliche Bauernschaft
Johann Lienhart ist südoststeirischer Spitzenkandidat für Landwirtschaftskammerwahl

Der 57-jährige Rinderbauer Johann Lienhart aus Johnsdorf Brunn geht für Freiheitliche Bauern ins Rennen.  REGION. Am 24. Jänner findet die Landwirtschaftskammerwahl in der Steiermark statt. Die Freiheitliche Bauernschaft kandidiert mit 130 Kandidaten in den steirischen Bezirkskammern. In der Südoststeiermark heißt der Spitzenkandidat Johann Lienhart. Der 57-Jährige aus Johnsdorf-Brunn führt selbst einen Rinderbetrieb und ist auch als Landesobmann der ARGE Mastring aktiv.  „Unsere klein- und...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Markus Kopcsandi
1 1 30

Rinderrassen
Clans der Highlander

In den 80 Jahren kamen die ersten schottischen Hochlandrinder nach Österreich. Die mit dem zottigen Fell und langen Hörnern putzig aussehenden Rinder eignen sich Dank ihrer Genügsamkeit und Robustheit auch zur Beweidung von Flächen, die sonst kaum mehr bewirtschaftet werden. Diese Rinderrasse eignet sich auch für die ganzjährige Freilandhaltung und kalben auch ohne menschliche Hilfe. Die Jungtiere bleiben bei den Mutterkühen und liefern zur Schlachtreife cholesterinarmes Fleisch, das meist...

  • Vöcklabruck
  • A. Gasselsberger
Andexer aus Großarl mit seinem Fleckvieh das den Bestpreis erzielte.
2

Rinderzucht
Trotz kleinerem Angebot gute Durchschnittspreise erzielt

Die Auftriebszahlen waren für eine Oktoberversteigerung sehr gering und lagen weit unter den Zahlen der Vorjahre, meldet der Salzburger Rinderzuchtverband. Dennoch sei das Kaufinteresse groß und die Qualität der Tiere war sehr gut. MAISHOFEN. Von den 35 zum Verkauf angebotenen Pinzgauerkühen und von den 20 Holsteintieren erzielten zwei Pongauer Betriebe die Höchstpreise. Darüber hinaus wurden 145 Fleckvieh und 35 Zuchtkälber aufgetrieben. Letztere fanden guten Absatz bei den Käufern. Weniger...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Anita Marchgraber

AZW als Vermarktungs-Drehscheibe
Agrarzentrum West feierte 10-Jähriges

IMST (ps). Das Agrarzentrum West, kurz AZW, feierte vergangene Woche sein 10-jähriges Bestehen im Rahmen einer Versteigerung. Von einem Festakt musste aufgrund der Corona-Situation Abstand genommen werden, tröstlich wirkte allerdings die sehr gute Preisstabilität bei der Tiervermarktung.  Drehscheibe im OberlandSeit das AZW 2010 seiner Bestimmung übergeben wurde, positionierte sich das Zentrum mit der knapp 10.000 Quadratmeter überdachter Fläche immer mehr zur Drehscheibe des gesamten...

  • Tirol
  • Imst
  • Petra Schöpf
Verantwortliche und Ehrengäste gratulierten Andreas Reithofer mit einer Urkunde zur Einhaltung der  Herkunftskennzeichnung

Greinbach
Zentrale Rindervermarktung als Motor der Viehwirtschaft

Rinderzüchter aus allen Teilen der Ost- und Weststeiermark bei der Generalversammlung des Vermarktungszentrums Greinbachhalle. Obmann Bernhard Schirnhofer freute sich dazu zahlreiche Ehrengäste, an der Spitze LAbg. Hubert Lang, begrüßen zu können. In seinem Bericht gab einen Überblick über die Vermarktung und Investitionen im abgelaufenen Jahr Er bedankte sich besonders bei der Politik, der Interessenvertretung und der Behörde im Bezirk Hartberg-Fürstenfeld für die Aufrechterhaltung der...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Alfred Mayer
Walter Kloimwieder, Sandra Hörmann, Bauernbundpräsiden, Abg.z.NR DI GEorg Strasser
4

Nöchlings Georg Strasser
"Mehr Regionalität statt langem Tiertransport"

Bauernbundpräsident Georg Strasser fordert mehr Herkunftskennzeichnung für weniger Tiertransporte. BEZIRK. Das Thema Tiertransporte sorgt immer wieder für einen großen Aufschrei. Aktuell fährt ein Schwein vom Bauernhof bis zum Schlachthof rund 35 Kilometer, ein Rind sogar 50 Kilometer. Laut Bauernbundpräsident Georg Strasser sind die Kilometer zwar noch im grünen Bereich, aber es ginge natürlich noch besser. „Mehr Regionalität heißt weniger Tiertransporte“, sagt der Nöchlinger voller...

  • Melk
  • Daniel Butter
v.l.: CaRINDthia – Obmann-Stellvertreter Josef Köchl, LK-Präsident Johann Mößler, Stefan Lindner, Obmann der Zentralen Arbeitsgemeinschaft österreichischer Rinderzüchter (ZAR) und CaRINDthia – Obmann Sebastian Auernig.
1 2

Landwirtschaftskammer Kärnten
CaRINDthia: Kärntner Rinderzucht unter einem Dach

Die Generalversammlungen der Zuchtverbände Kärntnerrind und Kärntner Holstein Verband haben am 22. August einstimmig einer Verschmelzung zugestimmt und werden in Zukunft ihre Tätigkeiten in der neu gegründeten CaRINDthia ZVB eGen bündeln. KÄRNTEN. Nach einem fünfjährigen Einigungsprozess entsteht ein modernes bäuerliches Dienstleistungsunternehmen, das als Genossenschaft auch weiterhin fest in bäuerlicher Hand bleibt. CaRINDthia vereinigt die Zucht für 17 Rinderrassen in Kärnten mit...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Julia Dellafior
Die Familie Hurnaus aus Kollerschlag mit dem Prachtjungbullen.

RINDERZUCHT
Jungstier um 41.000 Euro ersteigert

FREISTADT. Dieses Stierkalb muss Potenz in sich haben! Um 41.000 Euro wechselte "Herby" bei der Zuchtrinder- und Kälberversteigerung am 3. Juni im Freistädter Rinderkompetenzzentrum seinen Besitzer. Aufgewachsen ist der Jungstier im Stall der Familie Hurnaus in Kollerschlag (Bezirk Rohrbach). Ersteigert wurde er von der Genostar Rinderbesamung GmbH. Der Jungstier mit einem Gewicht von 202 Kilogramm darf nun in Gleisdorf (Steiermark) für Nachwuchs sorgen.

  • Freistadt
  • Roland Wolf
Erich Scheiber (2.v.l.) bei einer Buchpräsentation über das heimische Rind.

Erich Scheiber beendete nun eine Ära der Tiroler Rinderzucht
Langzeit-Züchter legte seine Ämter nieder

Mit ÖR Erich Scheiber, Jahrgang 1931, hat der längst dienende Funktionär der österreichischen Rinderzucht seine Aufgaben nach fünf Jahrzehnten im Amt übergeben. OBERGURGL. Grauvieh und der Name Scheiber sind untrennbar miteinander verbunden. 75 Jahre haben zunächst sein Vater Angelus dann Erich Scheiber die Geschicke des Grauviehzuchtverbandes gelenkt und die Grauviehzucht maßgeblich geprägt. Kein leichter StartAls ÖR Erich Scheiber am 19.2.1972 einstimmig zum Obmann gewählt wurde, war das kein...

  • Tirol
  • Imst
  • Clemens Perktold
Tobias Griemann mit einem wenige Stunden alten Kälbchen.
54

Tiere im Bezirk Neusiedl/See
Zu Besuch bei Angus und Galloway

Die Rinderzucht der Griemanns gibt es seit 1998 in Tadten. Derzeit haben sie drei Herden mit insgesamt rund 400 Tieren. TADTEN. Eines fällt auf, wenn man mit Tobias Griemann auf die Weide im Tadtner Hansag zu den Galloway und Angus-Rindern geht. Die Tiere sind tiefenentspannt und neugierig. Mit lautem Gemuhe traben sie heran und beäugen einen. Das Muttertier hat auch absolut kein Problem, als sich Tobias Griemann ihr gerade einmal ein paar Stunden altes Kalb für ein Foto schnappt. Sie schaut...

  • Bgld
  • Neusiedl am See
  • Charlotte Titz
Dieses Holsteintier aus Großarl erreicht ein Tagesgemelk von 50 Kilogramm.
2

Rinderzuchtverband
Erfolgreiches Zuchtvieh aus dem Pongau

Zwei Pongauer Betriebe erzielten mit ihren Zuchtrindern die Tageshöchstpreis bei der Versteigerung in Maishofen. MAISHOFEN. Bei der letzten Versteigerung in Maishofen erzielten zwei Pongauer Betriebe die Höchstpreise bei Fleckvieh Jungkühen und den Holsteintieren. Für beide Tiere wurde jeweils ein Preis von 2.700 Euro erzielt. Holsteiner und Fleckvieh Den Spitzenpreis bei den Fleckvieh – Jungkühen erreichte eine leistungsbereite Evergreen Tochter mit 34 Kilogramm Tagesgemelk vom Betrieb...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Anita Marchgraber
Mit viel Leidenschaft für Land und Tier betreibt die Familie Schicker den Gössler-Hof in Kleintal.
16

Bio-Fleisch aus GU
Lebenstraum: Landwirte mit Leidenschaft

Heimisches Lamm- und Rindfleisch in Bio-Qualität findet man am Gössler-Hof in Übelbach. „Der Hof ist aus der Leidenschaft für Tiere und Landwirtschaft entstanden“, so hat es Kerstin Reichmann-Schicker und Andreas Schicker 2004 auf den Gössler-Hof verschlagen, den sie nun seit rund zehn Jahren hauptberuflich als Direktvermarkter betreiben. Fokussiert hat sich die Familie dabei auf seltene Nutztierarten, wie die Krainer Steinschafe und die Pustertaler Sprinzen (Rinder). Aber auch Huzulenpferde,...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Tamara Mednitzer
7

Freistadt: 25 Jahre RZO
Kuh Henna war der Star des RZO Jubiläumsfestes.

Das war absoluter Besucherrekord den das Rinderkompetenzzentrum, am südlichen Stadtrand von Freistadt gelegen, am Wochenende zu verzeichnen hatte. Grund für diesen Ansturm war das Jubiläumsfest zum 25jährigen Bestand des RZO. 1994 schlossen sich der Fleckviehzüchterverband Mühlviertel, der Welser Fleckviehzuchtverband sowie der Braunvieh- und Holsteinzuchtverband zum Rinderzuchtverband und Erzeugergemeinschaft zusammen. Höhepunkt des Abends waren nicht nur die akrobatischen Showeinlagen der...

  • Freistadt
  • Erwin Pramhofer
Rinderzüchter Hannes Lipp war beim Bundeswettbewerb erfolgreich.

Rinderzucht
Preise für "Samba" und "Walzer" aus Welten

Beim Bundesfleischrindertag in Ried im Innkreis war die Rinderzüchterfamilie Lipp aus Welten mehrfach erfolgreich. In der Gruppenwertung erreichte sie mit dem Stier "Samba" den Bundessieg und mit dem Stier "Walzer" den Bundesreservesieg. In der Gesamtwertung holte Samba den Bundesreservesieg.

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Leopold Weichinger mit einem Weißblauen Belgier.
6

"Rindfleisch à la carte" in Bergland
"Rinderbauer ist ein schönes Hobby"

BERGLAND. Rund 360 Rinderbauer in ganz Österreich nehmen an dem SPAR-Regionalprogramm "Rindfleisch à la carte" teil. So wird seit 16 Jahren dem Wunsch der Konsumenten – Fleischspezialitäten aus der Region – nachgegangen. Einer dieser Rinderbauer ist die Familie Weichinger aus Grübl (Gemeinde Bergland). "Ausgleich zum Alltag" "Wir haben den Betrieb 2013 von den Eltern übernommen. Bei dem Programm sind wir aber schon seit 2008 dabei. Die Eltern und wir waren damals schon davon überzeugt, weil das...

  • Melk
  • Daniel Butter

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.